WinFuture-Forum.de: Guten DVD Brenner zum Backup auf DVD+/-R DL - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Guten DVD Brenner zum Backup auf DVD+/-R DL

#1 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 622
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 6

geschrieben 19. Februar 2011 - 16:41

Sehr geehrte Community,

Die Festplatten werden größer und auch die Daten, die man regelmäßig sichern muss. Ich nutze im Moment einen alten LG Brenner um Daten auf DVD-R zu sichern, aber langsam nervt es mich ständig mehrere DVD Rohlinge zu nutzen. DL Rohlinge kann mein Brenner nicht gut brennen, meistens geht es schief. Deshalb suche ich einen guten Brenner, damit ich meine Daten auf DL Rohlinge brenne, somit weniger Rohlinge verbrauche. Dies nützt auch der Umwelt.

Kennt jemand einen Brenner, der DL gut brennen kann? Oder hat jemand das Magazin c't, wo steht, welche Brenner im Labor gute Ergebnisse bei DL gebracht haben?

Vielen Dank im Vorraus,

Mit freundlichen Grüßen,
Sepultura
Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.528
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 93

geschrieben 19. Februar 2011 - 18:49

Was spricht denn gegen eine Datensicherung auf einer externen Festplatte?
Das geht noch schneller als das lästige Brennen und von den Kosten her sind die Platten ja auch nicht mehr teuer.
0

#3 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 622
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 6

geschrieben 19. Februar 2011 - 18:57

Wenn dann auf SSD. Mechanische Platten sind Stoßanfällig.

Außerdem hat eine DVD den Vorteil, einmal gebrannt, kann sie nicht mehr geändert werden. Also zwar hatte ich noch nie ein Virus / Malware, aber bin ein wenig paranoid.

Dieser Beitrag wurde von Sepultura bearbeitet: 19. Februar 2011 - 19:01

Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

#4 Mitglied ist offline   ndeath 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 495
  • Beigetreten: 10. September 07
  • Reputation: 7

geschrieben 19. Februar 2011 - 19:36

Beitrag anzeigenZitat (Sepultura: 19.02.2011, 19:57)

Außerdem hat eine DVD den Vorteil, einmal gebrannt, kann sie nicht mehr geändert werden.


DVDs haben aber auch einen entschiedenden Nachteil. Mit etwas Pech ist die Disk nach einem Jahr schon nicht mehr lesbar...und futsch ist damit die Sicherung.

Meiner Meinung nach taugen DVDs nur als zusätzliche, aber nicht als einzige Sicherung.
0

#5 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.649
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 71

geschrieben 19. Februar 2011 - 20:09

Zitat

Mechanische Platten sind Stoßanfällig.
Was stellst Du damit an? Lässt Du sie vom Tisch fallen? Die externe Platte kommt einmal im Monat / der Woche zum Einsatz und dann verschwindet sie wieder im Schrank oder im stoßsicheren Bunker und sofern die HDD aus ist, halten die auch was aus, sofern man nicht mit'm Panzer drüberfährt.

UNd ganz ehrlich, ab 'ner bestimmten Datenmenge macht DVD absolut keinen Sinn mehr. Die Horde an DVDs, die ich bräuchte, um 55GB Musik und 50GB Bilder zu sichern :). Da brauch ich 'ne extra DVD-Tasche - nein, danke!

Selbst in IT-Firmen die TB an Daten speichern steigen jetzt langsam aber sicher auf 2TB HDDs um, die genau nur zu diesem einem Zweck zum Einsaz kommen. Und wenn wir ehrlich sind, hat jede Speichertechnik ihre Vor- und Nachteile.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 19. Februar 2011 - 20:12

0

#6 _EDDP_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 19. Februar 2011 - 20:25

Ich würde dann aber eher dazu raten, die Daten auf mehreren kleineren externen Platten zu sichern. Wenn man eine 2TB-Platte beispielsweise nicht mal zu 20% auslastet, ärgert man sich dumm und dämlich, wenn sich diese Platte irgendwann einmal verabschiedet. Mich beschleicht das Gefühl, dass die immer größer werdenden Platten eine immer kürzere Lebenszeit haben. Ach ja, bei Platten mit 2TB oder mehr sollte man vor dem Kauf überprüfen, ob diese überhaupt vom Mainboard unterstützt werden...
0

#7 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.649
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 71

geschrieben 19. Februar 2011 - 20:29

Zitat

Ich würde dann aber eher dazu raten, die Daten auf mehreren kleineren externen Platten zu sichern.
Klein ist relativ. Je nach Menge der Daten bieten sich TB-Modelle an.

Zitat

Wenn man eine 2TB-Platte beispielsweise nicht mal zu 20% auslastet, ärgert man sich dumm und dämlich, wenn sich diese Platte irgendwann einmal verabschiedet.
Und pro GB werden die HDDs auch immer günstiger. Ich zahle doch keine ~50€ für 1TB, wenn ich das doppelte für ~70€ haben kann?

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 19. Februar 2011 - 20:29

0

#8 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 622
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 6

geschrieben 19. Februar 2011 - 20:40

Lassen sich externe Platten auch im Auto transportieren ohne Beschädigung (natürlich wenn die Platten aus sind)?
Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

#9 _EDDP_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 19. Februar 2011 - 20:41

Die Frage ist doch, ob man die 2TB überhaupt braucht. Wenn ich beispielsweise irgendwas zwischen 450GB und 800GB an Daten hätte, dann wäre mir die Möglichkeit, diese Daten doppelt auf 1TB-Platten zu sichern, den Aufpreis von ~20€ wert. Wenn sich deine 2TB-Platte verabschiedet, stehst du dumm da. Mir sind mehrerer solcher Fälle bekannt...:)
0

#10 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.649
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 71

geschrieben 19. Februar 2011 - 20:42

Beitrag anzeigenZitat (Sepultura: 19.02.2011, 20:40)

Lassen sich externe Platten auch im Auto transportieren ohne Beschädigung (natürlich wenn die Platten aus sind)?
Na klar :). Sonst hätten die ganzen Gamer auf den LAN-Partys aber arge Probleme ihre Rechner von A nach B zu bekommem. SSD gibt's erst seit Kurzem - LAN-Partys sind aber älter :). Die kannst Du auch im ausgeschaltetem Zustand schütteln und draufklopfen.

Ich mein, neue HDDs werden auch mit DHL und Hermes ausgeliefert und wie die Pakete behandeln, sollte klar sein ;).

Zitat

Die Frage ist doch, ob man die 2TB überhaupt braucht. Wenn ich beispielsweise irgendwas zwischen 450GB und 800GB an Daten hätte, dann wäre mir die Möglichkeit, diese Daten doppelt auf 1TB-Platten zu sichern, den Aufpreis von ~20€ wert. Wenn sich deine 2TB-Platte verabschiedet, stehst du dumm da. Mir sind mehrerer solcher Fälle bekannt...
Da stimm' ich Dir natürlich zu. Kommt immer auf die Menge an Daten an und besonders Wichtiges habe ich auch auf drei unterschiedlichen Medien gespeichert.

Man sollte dann aber uch im Blick haben, wie schnell die Datenberge ansteigen. Wenn man schon 800GB Daten hat und nur noch 200GB Luft nach oben beist man sich genauso in den Popo, wenn nach ein paar Monaten 1TB nicht mehr reichen ;).

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 19. Februar 2011 - 20:48

0

#11 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 12.981
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 459

geschrieben 19. Februar 2011 - 20:50

So richtig vertraue ich den 2TB Blatten auch noch nicht, zumindestens nicht der WD20EARS. Davon haben sich letztes Jahr innerhalb kürzester Zeit (gut 6 Monate) zwei Laufwerke verabschiedet. Mittlerweile habe ich die dritte WD20EARS, welche eine komplett überarbeitet Version der ersten Laufwerke ist. Bin mal gespannt, wie lange die läuft. Die anderen Platten WD10EARS und WD15EARS laufen hingegen nach wie vor einwandfrei.
Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#12 _EDDP_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 19. Februar 2011 - 20:57

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 19.02.2011, 20:42)

Man sollte dann aber uch im Blick haben, wie schnell die Datenberge ansteigen.

Ausmisten soll helfen :). Am effektivsten ist das, wenn man schon dort anfängt, wo die Daten entstehen. Es soll ja Menschen geben, die Unmengen an Fotos machen, von denen aber nur die allerwenigsten tatsächlich verwertbar sind / verwertet werden (weiterbearbeitet/ausgedruckt etc.). Trotzdem werden diese Fotos ausgelagert. Wenn die Fotos schon auf dem Display der Kamera sch*iße aussehen, dann wird sich das am Monitor nicht zum guten wenden.
Filme, die man sich vielleicht ein oder zweimal im Leben anschaut, kann man auch ohne Bedenken auf 'nen Rohling brennen...

Dieser Beitrag wurde von EDDP bearbeitet: 19. Februar 2011 - 20:57

0

#13 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 622
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 6

geschrieben 19. Februar 2011 - 20:58

meine Western Digital 300 GB hält schon 6 Jahre. Meine Western Digital 1 TB seit ca. 2 Jahren und meine Seagate 500 GB hat sich nach 3 Jahren verabschiedet.

War nur besorgt, denn es kommen immer schlimmere Schlaglöcher auf Deutschen Straßen.

Aber für einen Zweck ist der DVD-Rohling immer noch besser:

Wenn du im Urlaub bist und ein Video oder Photos in hoher Qualität machst, dann schickst du sicher nicht die Photos auf ner externen Platte mit der Aufschrift: Mein Urlaub auf Hawai zu deinen Verwandten.

Dieser Beitrag wurde von Sepultura bearbeitet: 19. Februar 2011 - 20:59

Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

#14 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.649
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 71

geschrieben 19. Februar 2011 - 21:08

Zitat

War nur besorgt, denn es kommen immer schlimmere Schlaglöcher auf Deutschen Straßen.
Lose in den Kombikofferraum legt man sie natürlich nicht. Auf dem Beifahrersitz sollte nichts passieren (wenn sie nicht durch eine Vollbremsung durch die Gegend fliegt :)). Weiß grad' nicht, ob ein Handtuch oder generell einwickeln hilft :).

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 19. Februar 2011 - 21:11

0

#15 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

geschrieben 21. Februar 2011 - 10:33

Das du deinen Verwanten keine HDD schickst ist klar.
Ne SSD nehmen um daten zu sichern, VIEL ZU TEUER!
Eine HDD benutzen, auf der Daten sind, die auch die ganze zeit läuft. Eine HDD extern dazu kaufen, einmal im Monat änderungen übernehmen. Fertig!

Was passiert eigentlich mit deinen DVD's, wenn di im Case liegen und hin und her fliegen? so ein Kratzer passiert schnell.
Also als Sicherung lohnen sich definitiv keine DVD's!
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0