WinFuture-Forum.de: Kurze reproduzierbare Lags - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Kurze reproduzierbare Lags

#1 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

  geschrieben 12. November 2010 - 00:02

Nabend.

Vorweg: Dieser Thread trifft nicht auf mein Problem zu.

Auf meinem Notebook habe ich das Problem, dass es zu Lags kommt, die ich im Folgenden näher beschreibe:

Zum ersten Mal aufgefallen ist es mir, als ich mit Foobar2k Musik hörte und die Musik stockte. Ich beobachtete das System während der Wiedergabe und stellte fest, dass dieser Lag zu Beginn eines jeden Tracks auftritt, solange man nicht zu ihm geskippt hat, sondern der vorherige Titel durchgelaufen ist. Das Problem betrifft nur Foobar und keine andere Anwendung. D.h. nur Foobar2k+GUI frieren für etwa 1-2 Sekunden ein. Während dieser Zeit befindet sich die Festplatte im Dauerzugriff. Hoher CPU-Load ist nicht zu verzeichnen.

Ich bin davor ausgegangen, dass mit Foobar's Cachemechanismus was nicht in Ordnung ist und habe beschlossen auf ein Bugfix zu warten.

Dann installierte und spielte ich WC3:TFT. Auf einigen Maps häufiger, auf anderen seltener, kommt es dazu, dass das Spiel vollständig einfriert. Die Dauer schwankt zwischen 0,5-2 Sekunden und auch das Intervall variiert teils sehr stark (von 'nie', über 5-minütig bis sekündlich).

Die Maus lässt sich währenddessen natürlich auch nicht bewegen, da hardwarebeschleunigt.
HDD-Access scheint auch hier die Ursache/Folge des Problems zu sein.

Taskmanager und Resmon habe ich einige Zeit während des Spielens auf einem zweiten Monitor laufen lassen, konnte aber nichts Auffälliges erkennen.

Auf meinem Rechner, wo ebenfalls die aktuellste Windows 7-Version mit der gleichen Software betrieben wird, sind keine Probleme dieser Art auszumachen.

Malwarebefall ist auszuschließen.

System:
i5-430M
GT 320M 1GB
500GB WD-HDD (genaue Bezeichnung kann ich bei Bedarf auslesen)
4GB DDR3
BD-ROM

Ich danke euch im Voraus :heiligenschein:

Dieser Beitrag wurde von mush bearbeitet: 12. November 2010 - 00:05

insane in the membrane
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.097
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159

geschrieben 12. November 2010 - 08:29

Die Platte mal mit HD Tune testen.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 12. November 2010 - 09:53

Ich habe mal einen Test durchgeführt und konnte starte Leistungseinbrüche erkennen.

Außerdem verwundert mich die stetige Abnahme der Geschwindigkeit während des Tests.

Eingefügtes Bild

Gruß,

mush
insane in the membrane
0

#4 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.097
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159

geschrieben 12. November 2010 - 09:59

Die stätige Abnahme ist normal. Ist bei mir auch so.
Vorher das kommt, kann ich dir leider nciht erklären. Wird sich aber schon noch einer finden. :heiligenschein:
Allerdings sind die Einbrüche zu krass.
Was ist das denn für eine Platte? Hersteller und Modell?

Mach doch auch mal bitte einen Health test.
hast du den am Rechner gearbeitet als das die Prüfung lief?

Dieser Beitrag wurde von sermon bearbeitet: 12. November 2010 - 10:00

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 12. November 2010 - 10:00

Siehst du oben im Screenshot. Es handelt sich um eine Western Digital WD5000BEVT-22A0RT0.

Nein, es lief nur HD Tune.

EDIT: Also einen Healthtest kann ich hier nicht finden. Aber falls du die SMART-Werte meinst, die sind alle in Ordnung.

Dieser Beitrag wurde von mush bearbeitet: 12. November 2010 - 10:03

insane in the membrane
0

#6 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.097
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159

geschrieben 12. November 2010 - 10:16

Jau blöd von mir zu fragen :heiligenschein:

Health ist 2 Register weiter als Benchmark.

Teste die Platte auch mal
hiermit
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 12. November 2010 - 10:23

Ja, den "Health"-Reiter finde ich schon, bloß kann ich dort nichts testen, sondern nur die SMART-Werte auslesen.

Mit dem WD-Tool habe ich mal einen Quick Test gemacht (während dieses Tests gab es komischerweise gar keine HD-Zugriffe).

Das Tool hat mir aber auch nur gesagt, dass die Platte in Ordnung ist und die SMART-Werte ebenfalls stimmen.

Ich vermute, dass es ein Softwareproblem ist, da dieses Problem ja bisher wirklich nur in zwei Anwendungen vorkommt.

Gruß :heiligenschein:
insane in the membrane
0

#8 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.097
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159

geschrieben 12. November 2010 - 10:30

Ich würde nicht nur einen Quicktest machen. Sondern das ding richtig durchjagen, durch den normalen jagen.

Dieser Beitrag wurde von sermon bearbeitet: 12. November 2010 - 10:33

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 12. November 2010 - 10:33

Okay, dann poste in in etwa 2 Stunden das Ergebnis.

Hier nun das Ergebnis vom Extended Test. Keinerlei Fehler.

Angehängtes Bild: Unbenannt.PNG

Daher bin ich mir nun sicher, dass es sich entweder um Treiber-/Windows-Fehler, oder aber um Softwarefehler der jeweiligen Programme handeln muss. Dann wäre die Frage nur, wieso ich diese Probleme mit meinem Rechner nicht habe, und - vor allem - wie es sich lösen lässt.
insane in the membrane
0

#10 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.506
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 180

geschrieben 12. November 2010 - 16:16

(sorry fürs Thread kidnappen) aber... mir wird im notebook 61°C als HDD temperatur angezeigt.... das kann nicht gut sein oder?
0

#11 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 12. November 2010 - 18:23

Ne, das wird wirklich nicht gut sein. Meine geht nicht über die 30°C hinaus.

Edit: Wäre aber nice, wenn wir wieder auf mein eigentliches Problem zu sprechen kommen. Vielleicht kann mir ja jemand erklären, wie ich die Festplattenaktivität zuverlässig und nachvollziehbar protokolliere. Resmon tut das nämlich nicht, denn dort ist nichts auffälliges zu sehen. :/

Dieser Beitrag wurde von mush bearbeitet: 12. November 2010 - 20:26

insane in the membrane
0

#12 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 14. November 2010 - 00:05

* PUSH *
insane in the membrane
0

#13 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 15. November 2010 - 02:08

* PUSH 2 * :)

PS: Ich versuche im Moment das Problem zu analysieren. Dazu messe ich mit dem QueryPerformanceCounter das CPU-Delay, brauche allerdings noch eine Zeitreferenz. Die CMOS-Uhr ist zu ungenau. Wer sich da auskennt, kann mich ja mal anschreiben.

EDIT:
Kann es sein, dass Windows 7 auf Notebooks dafür sorgt, dass grundsätzlich weniger RAM genutzt wird? Auf meinem Desktop bin ich bei etwa gleichwertiger Hardware (vor allem: gleicher Menge RAM) nach dem Systemstart bei etwa einem Drittel mehr RAM-Auslastung als auf dem Notebook. Beide Systeme sind sauber und von jeglichem Autostart-Stuff befreit.
Das könnte evtl. dafür sorgen, dass die genannten Anwendungen vielleicht nicht alles cachen/in den RAM laden, was sie laden sollten und daraufhin diese Lags verursachen.

Dieser Beitrag wurde von mush bearbeitet: 15. November 2010 - 02:20

insane in the membrane
0

#14 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.097
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159

geschrieben 15. November 2010 - 08:41

Zitat

Kann es sein, dass Windows 7 auf Notebooks dafür sorgt, dass grundsätzlich weniger RAM genutzt wird?

Meistens haben notebooks interne Grafikchips. Und diese wollen auch gerne etwas von dem verbauten RAM haben. Hängt höchst wahrscheinlich damit zusammen.
Wie viel RAM hast du denn?
Sind die neusten Controller treiber drauf? Meistens werden die mit dem Chipsatz zusammen isntalliert.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#15 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67

geschrieben 15. November 2010 - 10:24

Beitrag anzeigenZitat (mush: 12.11.2010, 00:02)

Nabend.

Vorweg: Dieser Thread trifft nicht auf mein Problem zu.

(...)
HDD-Access scheint auch hier die Ursache/Folge des Problems zu sein.

Taskmanager und Resmon habe ich einige Zeit während des Spielens auf einem zweiten Monitor laufen lassen, konnte aber nichts Auffälliges erkennen.


Es muss ja auch nicht identisch sein. Das eigentliche Problem, dass in diesem Thread beschrieben und in diesem TUT genauer aufgedröselt und erklärt wird ist ja ein bestimmter Betriebszustand unter Windows7, der eben nicht nur auf die Phase der Installation beschränkt ist.

Du schreibst von einem 'HDD-Acces' Problem, was auch der Benchmark zeigt: Die starken Einbrüche dürften so nicht stattfinden.

Wenn ein Spiel ein neues Level lädt, hast du eine Situation mit hohem Random-Access. Deshalb, und aufgrund der Benchmarkkurve, würde ich an deiner Stelle keineswegs ausschliessen, dass du nicht doch ein Problem mit einem Race Hazard hast. Noch eindeutiger sprechen die elenden RA-Zugriffszeiten dafür (die gelben Punkte).


Edit: Ebenfalls dafür spricht, dass HDtune gar keine Access-Time und keine Burstrate anzeigt. Da fehlt ihm wohl die nötige Einheit :).
Spass beiseite: Beobachte mal die Accestime im Resmon, die sollte für keinen Prozess über 15 oder schlimmstenfalls mal 20 ms steigen. OK, im Notebook vlt auch mal 25 oder 30 ms. Und zusätzlich die Festplattenauslastung. Ich bin mir sicher, dass während der Lags die blaue Kurve oben am Anschlag ist.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0