WinFuture-Forum.de: Office-PC - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Office-PC bewerten / verbessern / incl. kostenloser Yahoo-Toolbar

#1 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.621
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 89

  geschrieben 28. September 2010 - 17:05

Moinsen.

Man hat mich vor kurzemmal gefragt ob ich einen Office-PC zusammenstellen kann. Klar, kann ich, allerdings nicht so wie die Person es möchte weswegen ich mal eure Beratung brauche.

Die Person möchte eigentlich was auf Intel-Basis, ist aber auch offen für AMD (zumindest nachdem ich die Pros und Contras erläutert hatte). Wie dem auch sei, ich habe mal zwei Systeme zusammengestellt - eins auf AMD-Basis und eins auf Intel-Basis.


Das AMD-System
Gehäuse : Xigmatek Midgard White Knight (Art.Nr. 8311865) 62,48€
Mainboard : Asus M4A88TD-M EVO (Art.Nr. 8294051) 89,00€
CPU : AMD Athlon X2 250 3GHz 65W Tray (Art. Nr. 40304) 57,16€
CPU-Kühler : EKL Alpenföhn Groß Clockner (Art.Nr. 30840) 27,70€
GPU : AMD Radeon HD4250 (OnBoard auf Mainboard)
RAM : 2x2048MB G-Skill Ripjaws DDR3 1333-CL9 (Art.Nr. 8266173) 72,09€
Netzteil : 380W Seasonic S12II-380 80+ Bronze (Art.Nr. 8256334) 48,94€
HDD : 1000GB Samsung Spinpoint F3 HD103SJ (Art.Nr. 39133) 47,90€
DVD : LG GH22NS50 (Art.Nr. 8264366) 15,36€
OS: Windows 7 Home Premium x64 (Art.Nr. 39419) 79,15€
=====
499,78 €


Das Intel-System
Gehäuse : Xigmatek Midgard White Knight (Art.Nr. 8311865) 62,48€
Mainboard : Gigabyte GA-H55-UD3H (Art.Nr. 41056) 93,20€
CPU : Intel Core i3 540 3,06GHz 73W (Art. Nr. 41468) 97,31€
CPU-Kühler : EKL Alpenföhn Brocken (Art.Nr. 34176) 29,45€
GPU : Intel HD Westmere-GPU (auf CPU vorhanden)
RAM : 2x2048MB G-Skill Ripjaws DDR3 1333-CL9 (Art.Nr. 8266173) 72,09€
Netzteil : 380W Seasonic S12II-380 80+ Bronze (Art.Nr. 8256334) 48,94€
HDD : 1000GB Samsung Spinpoint F3 HD103SJ (Art.Nr. 39133) 47,90€
DVD : LG GH22NS50 (Art.Nr. 8264366) 15,36€
OS: Windows 7 Home Premium x64 (Art.Nr. 39419) 79,15€
=====
545,88 €

Ich habe versucht beide von den Daten her (CPU-Takt) identisch zu halten. Aber gerade bei dem Intel-System bin ich mir absolut unschlüssig. Auch brauche ich dringend eine Empfehlung was das Intel-Board angeht da ich mich damit schon länger nicht mehr beschäftigt habe.

Achso, alle Preise sind von Mindfactory weswegen ich auch gerne nur Artikel vorgeschlagen bekommen möchte welche dort käuflich zu erwerben sind (müssen nicht zwingend auf Lager sein).


MFG Levellord


edit:
Hier die kostenlose Yahoo-Toolbar : http://de.toolbar.yahoo.com/ Muss man ganz dringend haben, genauso wie Google Chrome - sonst wäre das ja nicht bei jedem zweiten Programm bei der Installation dabei.

Dieser Beitrag wurde von Levellord bearbeitet: 28. September 2010 - 17:08

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   bamesjasti 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 46
  • Beigetreten: 26. November 07
  • Reputation: 0

geschrieben 28. September 2010 - 17:41

http://www.alternate.de/html/product/Kompl...p;l1=PC-Systeme
oder
http://www.alternate.de/html/product/Kompl...p;l1=PC-Systeme
beide systeme für jeweils 419€ - und mehr leistung braucht man im büro wirklich nicht.
0

#3 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.621
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 89

geschrieben 28. September 2010 - 17:48

Ne du, sorry, keine Komplett-PCs (wenn überhaupt dann eher Dell, HP oder Lenovo). Abgesehen davon Frage ich mich wozu ich einen 3- bzw. 4-Kerner in einen Office-Rechner brauche?
0

#4 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.320
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 65

geschrieben 28. September 2010 - 20:23

Für einen Office-Rechner würde ich derzeit zu einem Clarkdale-System greifen. Die bescheidene Erweiterbarkeit stört dabei nicht und es ist einfach unschlagbar sparsam. Und daurch leise. Und dadurch in einem kleinen Gehäuse unterzubringen. Und ein 200W NT wäre schon oversized. Ein Core i3 5xx wäre da genau richtig.

Einen wirklichen P/L-vorteil hat AMD in diesem Range imho nicht mehr, da die schiere Leistung da von nachrangiger Bedeutung ist.

Ergo das zweite sys mit kleinerem Netzteil (BQ Pure power 300W) und nem einfachererem Kühler.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#5 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.621
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 89

geschrieben 28. September 2010 - 20:50

Beitrag anzeigenZitat (klawitter: 28.09.2010, 21:23)

es ist einfach unschlagbar sparsam.

Auch wenn die CPU 8W mehr TDP hat? Oder wird das wieder wett gemacht durch die integrierte GPU welche dann anscheinend weniger verbraucht als die OnBoard-AMD?

Beitrag anzeigenZitat (klawitter: 28.09.2010, 21:23)

nem einfachererem Kühler.

Vorschlag? Boxed?

Beitrag anzeigenZitat (Levellord: 28.09.2010, 18:05)

Gigabyte GA-H55-UD3H

Ist das denn OK oder gibt es da bessere Alternativen? Das war ja auch eine meiner ursprünglichen Fragen.
0

#6 _EDDP_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 28. September 2010 - 21:44

Der Core i3-530 kostet fast 100€. Für 52€ (also fast die Hälfte) bekomme ich 'nen Athlon II X2 240 mit AC Alpine 64 Pro. Nach dem, was ich bis jetzt gesehen haben, geben sich beide CPUs beim Stromverbrauch im Idle fast nichts. Unterschiede im zweistelligen Wattbereich zugunsten des i3 ergeben sich erst bei (Voll)last. Wenn wir hier von 25Watt reden, dann ist das sicher viel.
Man sollte dabei auch bedenken, dass die Athlon CPUs ein sehr gutes Untertaktungspotential besitzen.
Schlussendlich würde ich zum Athlon II X2 raten, da es sehr lange dauern dürfte bis man die Mehrkosten des i3 durch Einsparungen beim Stromverbrauch wettgemacht hat. Die Vorteile eines AM3-Systems dürften bekannt sein: bessere (& günstigere) Aufrüstbarkeit, leistungsfähigere IGP, SATAIII & USB3.0-Unterstützung.
Ach ja, 'hab mal was für ~420€ zusammengestellt ;(:

Gigabyte GA-880GMA-UD2H 880G AM3 mATX*** (USB3.0 & SATAIII) 81.40 €
µATX Aerocool PGS Q Series QS-200 Mini Tower o.NT Schwarz*** 35,97 €
1000GB Samsung SpinPoint F3 HD103SJ 7200U/m 32MB 3,5" (8,9cm) SATA II 47,90 €
2x 2048MB Kingston Value DDR3-1066 CL7 78,76 €
Netzteil 350W be quiet! Pure Power L7 80+ 37,45 €
Microsoft Windows 7 Home Premium 64bit Deutsch SB/OEM 78,95 €
Arctic Cooling Alpine 64 Pro S939, AM2(+), AM3 8,90 €
LG DVD-Brenner GH22NS50 SATA Schwarz Bulk 15,10 €
AMD Athlon II X2 240 2.80GHz AM3 2MB 65W TRAY 43,38 €
Cooltek 12 Volt Multi Adapterkabel 4- auf 3-Pol - 12 V/5 V*** 3,90 €
--------------------------------------------------------------------------------- -------------------
422,81 € (Mindfactory)
--------------------------------------------------------------------------------- -------------------
--------------------------------------------------------------------------------- -------------------


EDIT: 'Habe einige Veränderungen vorgenommen, da ich u.a. das falsche Mobo ausgewählt hatte...

Dieser Beitrag wurde von EDDP bearbeitet: 28. September 2010 - 23:02

0

#7 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.320
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 65

geschrieben 29. September 2010 - 08:30

Vergesst nicht, dass die CPU-Die auch die GPU trägt. Ausserdem ist die TDP immer nur eine Klassifizierung, die einen Anhaltspunkt gibt. Eine tatsächliche Verlustleistung von >70W wird ein Core i3 530 in einem Office-Rechner wohl eher nicht erreichen.

Auf einem Gigabyte GA-H55-UD3H idled ein i5 661 mit unter 40 Watt, auf dem Intel DH55TC sogar mit nur 31 W bei aktivierung sämtlicher C -States. Der i3 530 liegt nochmal ein Stück darunter und erreicht Werte von unter 30 Watt. DAs schaffen die meisten ITX-Atomboards nicht mal. Das ist einfach derzeit die Krone der Stromspar-Pc's mit dennoch ansprechender Leistung.

Vom Preis her (das Intel DH55TC kostet etwa 80,-€, der i3 560 ist bei Drive City für 92,-€ im Programm) sehe ich die Differenz von 40-50,-€ auf den ganzen PC gerechnet eher als Unschärfe als existentielle Frage.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#8 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 29. September 2010 - 09:18

ZU den Core i gab es genügend Tests in diversen Zeitschriften. Die Stromspartechnik ist ungeschlagen, besser als die der aktuellen AMD CPUs, was aber nicht bedeutet, dass sie unter Last nicht das Fressen, was Intel angibt. Mein Core i3 530, der kleinste von allen, frisst laut HWinfo32 66,7 Watt. Das Tool bekommt irgendwie den Aufnahmestrom heraus.

Das die CPUs immer ein wenig unter der angegebenen TDP liegen, ist normal und bei allen aktuellen Prozessoren so.
0

#9 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.320
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 65

geschrieben 29. September 2010 - 09:39

Was ist 'Aufnahmestrom'?

Anzufügen ist noch, dass es extreme Unterschiede bei den Boards gibt. Manche Modelle (z.b. von Asus und MSI) nehmen das doppelte wie das von mir genannten Intelboard. So, wie Gigabyte diesbezüglich bei AMD 8er-Chips schwächelt, geht hier die Zitrone an die zwei vorgenannten.

Bei einem Officerechner ist der Lastverbrauch ziemlich nebensächlich, die relevanteste Grösse ist der Idleverbrauch.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#10 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.380
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 29. September 2010 - 09:52

Zitat

Anzufügen ist noch, dass es extreme Unterschiede bei den Boards gibt. Manche Modelle (z.b. von Asus und MSI) nehmen das doppelte wie das von mir genannten Intelboard

Naja das liegt aber glaube ich auch eher daran, dass die Intel Mainboards oftmals einiges weniger an Ausstattung, z.T. könnte man es auch Schnickschnack nennen, haben. Damit will ich nicht sagen, die Boards sind schlecht - aber daran wird es wohl liegen.

Man müsste eigentlich mal ausrechnen, wann sich der Aufpreis des Intel Systems bzgl. des Stromverbrauchs überhaupt lohnt. Und "Wartungskosten" wenn etwas kaputt geht sollte man auch eigentlich einberechnen - mache ich zwar nie, aber zumindest fällt mir das gerade noch ein.
Eingefügtes Bild
0

#11 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 29. September 2010 - 10:11

Beitrag anzeigenZitat (klawitter: 29.09.2010, 10:39)

Was ist 'Aufnahmestrom'?

Anzufügen ist noch, dass es extreme Unterschiede bei den Boards gibt. Manche Modelle (z.b. von Asus und MSI) nehmen das doppelte wie das von mir genannten Intelboard. So, wie Gigabyte diesbezüglich bei AMD 8er-Chips schwächelt, geht hier die Zitrone an die zwei vorgenannten.

Bei einem Officerechner ist der Lastverbrauch ziemlich nebensächlich, die relevanteste Grösse ist der Idleverbrauch.

Die Transistoren der CPU nehmen sich soviel Strom, wie sie bekommen können, was logischerweise von der an ihnen angelegten Spannung abhängt. Deswegen fliegen einem ja auch Board um die Ohren, welche nicht für hohe TDPs augelegt sind, wie zBps 125W und solche CPUs zum Einsatz kommen.

Das ist ja das nette an der Halbleiterei - es nimmt sich, was es bekommen kann - selbst bis zum Tod der Einheit, da nettes Heizkraftwerk.

Das Tool zeigt den aktuellen Aufnahmestrom und daraus den errechneten Verbrauch in Watt durch den aktuellen Vcore aus. Ob diese Angaben was taugen, kann ich nicht sagen, denn mir ist nicht bekannt, wie etwas derartiges ausgelesen wird bzw. werden kann.
0

#12 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.320
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 65

geschrieben 29. September 2010 - 10:41

Axo, du meinst Sie Stromaufnahme an denSpannungsreglern. Interessant bzw wichtig wär da natütlich zu wissen, wo die Stromstärke gemessen wird, da beide Elemente einer Phase für sich ja auch eine nicht geringe Verlustleistung haben.

Aber auch eagl, letzlich kommt es ja auf die >Leistungsaufnahme des gesamten Systems an, weshalb ich mich an die primärseitige Messung am NT halte, um zu einer vergleichbaren Grösse zu kommen und Sensorenfehler auszuschliessen.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#13 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.380
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 29. September 2010 - 11:03

Ich hatte eben eine indirekt gestellte Frage gestellt :-P, bekomm ich ne Antwort?
Eingefügtes Bild
0

#14 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.621
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 89

geschrieben 29. September 2010 - 11:59

Das ist ja toll. Forum vs. Klawitter. Wehr hat denn jetzt die größere Kompetenz?

Mal ganz davon abgesehen das ich beide Systeme (AMD und Intel) vorschlagen werde und sich die Person nachher selbst eins aussuchen soll. Meine Frage war halt ob beide Systeme (im speziellen das Intel bzw. dort nochmal speziell das Mobo), so wie ich sie zusammengestellt habe, in Ordnung sind. Ich denke das ich beim Intel-System die CPU auf jedenfall nochmals ändere um nicht ganz so dolle über die 500€ hinaus zuschießen.

Eure Diskussion könnt ihr aber trotzdem gerne weiterführen da ich tatsächlich ziemlich interessant finde und sie ja auch nicht allzu sehr offtopic ist.



MFG
Levellord
0

#15 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.320
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 65

geschrieben 29. September 2010 - 12:03

Daniel: -?-

Rechne 30Watt bei 25ct/KWh bei verschiedenen Betriebsdauerszenarien. Den Aufpreis wirst du so nicht rechtfertigen können. 8h*30W*250(Tage)/1000*0,25€=15,-€ p.a.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0