WinFuture-Forum.de: 550 W Netzteil VS 1000W Netzteil - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

550 W Netzteil VS 1000W Netzteil


#1 Mitglied ist offline   panter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 200
  • Beigetreten: 17. Oktober 07
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Juni 2024 - 12:22

Wenn ein PC mit einem

"550 Watt 80+ Gold Netzteil"

locker auskommen würde.
Ich aber ein

"1000 Watt 80+ Gold Netzteil"

verbauen würde. Hab ich dann irgendwelche Nachteile?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   CaNNoN 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 496
  • Beigetreten: 16. November 05
  • Reputation: 84

geschrieben 03. Juni 2024 - 13:17

das einzige was dir passieren kann ist, dass es bei geringer last nicht so effizient arbeitet wie ein "passendes", das dann vllt. naeher an seiner optimalen last laeuft - aber bei aktuellen 80+ gold duerfte das eigentlich nicht sonderlich ins gewicht fallen.

auf der anderen seite kannst du den rechner dann auch noch ohne probleme spaeter aufruesten, bist also zukunftssicherer aufgestellt und dadurch, dass es nicht an seiner lastgrenze arbeiten wird, laeufst du auch nicht in irgendwelche potentiellen instabilitaeten hinein.

wenn das teil also keine uebergroeße hat und in deinem rechner platz hat und dir die hoeheren anschaffungskosten nichts ausmachen bzw. du es eh schon rumliegen hast, dann spricht da aus meiner sicht nichts dagegen.
2

#3 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 801
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 70
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 03. Juni 2024 - 14:05

CaNNoN hat das gut zusammengefasst.

Als Detail noch:

Ein Netzteil arbeitet am Effktivsten bei etwa 50% Auslastung, da ist der Scheitelpunkt der Effizienzkurve bei den allermeisten PC Netzteilen.

Wenn der PC also 500 Watt in etwa "braucht" im erwarteten Lastszenario (Gaming? Rendern? Mining? KI?) und man mit einem 550 Watt Netzteil grad so hinkommt, spricht nichts gegen ein 1000 Watt Netzteil, da dieses dann noch ein klein wenig effizienter arbeitet, besser gekühlt ist, nicht an der Lastgrenze arbeitet, Peaks besser abfedern kann und auch der Leistungsverlust durch altern der Bauteile schon ein wenig vorkompensiert ist.


Wenn der PC aber nur 100 Watt braucht, weil er ein kleiner office PC mit integrierter Grafik ist, dann ist man nur bei 10% Auslastung des Netzteils, und in dem Bereich fällt die Effizienz drastisch ab.

Das kann dann unter 70% gehen, von ca. 90 % in der Spitze bei nem Gold Netzteil.



Also: Overkill schadet FAST nie, solange es kein nuklearer Overkill ist.


Solange das Netzteil zumindest 20-30 % ausgelastet wird, sollte es OK sein. Und wenn man über 80% des Nennwertes kommt, sollte man sich überlegen, ein leistungsstärkeres Netzteil zu verbauen.

Üblicherweise würde man ein Netzteil aussuchen, das unter der erwarteten Spitzenlast ca. 70% ausgelastet ist, so dass man nicht zu viel bezahlt für ein unnötig überdimensioniertes Netzteil.
1

#4 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 809
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 83
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Computer, Reisen, Fotografie, Medien, Weltraum und alles was mit Wissenschaft und Fortschritt zu tun hat ;)

geschrieben 04. Juni 2024 - 07:04

Was meine Vorposter schrieben.

Als Zusatz noch, dass die Komponenten ja immer eine Maximallast haben. Diese aber im normalen Desktopbetrieb bei weitem unterschreiten.
Das heißt nehmen wir mal einen aktuellen i5, 32GB RAM und eventuell eine RTX 4060 was ja mit einem 550 Watt Netzteil machbar wäre, so läuft auch dieses System wenn du nur den Webbrowser offen hast vermutlich unterhalb von 100 Watt und zieht dann nur beim Gaming dementsprechend mehr. Du würdest dann also vermutlich mit einem 1000 Watt Netzteil oft unter die 10% Auslastung kommen. Sollte jetzt aber auch nicht so das Problem sein.. .

(Zahlen sind ohne Gewähr, das ist nur als grob geschätztes Beispiel. )
Technikinteressierter Mensch. Was Computer betrifft bin ich hauptsächlich User. Auskennen tue ich mich bei Software und ein wenig Hardware. Coden bzw. Scripten sind für mich Fremdwörter ;)
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0