WinFuture-Forum.de: 10 oder 11? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

10 oder 11? Älteres Notebook


#1 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 161
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 8

geschrieben 27. März 2024 - 22:57

Hallo,

Habe ein Asus F540L mit 4GB DDR3L, Intel Celeron N3050, Intel Core i3 5005U
Läuft 10 oder 11 flüssiger da drauf?

Geringe Anforderungen, wird öfters hoch und runtergefahren.
Es geht hauptsächlich um die Zeit zum Booten und Laden.
Es bekommt noch eine SSD.
Ich habe noch einen Speicherriegel liegen, allerdings muss das Board dazu raus.
Der verbaute Speicher ist fest verlötet. Bringt 4GB mehr eine Verbesserung was das Betriebsystem betrifft?
Es sind Programme drauf, die auch auf XP mit 1GB laufen würden, also nichts, das irgendwie großartig Speicher will.

Aktuell ist 10 auf einer HDD. Man hört die Platte arbeiten und es läuft langsam, wenn man SSD gewohnt ist. Aber stabil.

LG
Raffa

Dieser Beitrag wurde von raffa bearbeitet: 27. März 2024 - 23:03

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 506
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 66

geschrieben 28. März 2024 - 11:52

Mehr Speicher ist in der Regel immer gut. Die RAMs sollten aber vom selben Hersteller sein.
Ob XP-Programme noch unter windows 11 laufen, weiß ich leider nicht. Ich habe mir für meine alten XP Programme/Spiele extra einen "kleinen, alten" Rechner zusammen gestellt, auf dem sogar Crysis in voller Auflösung perfekt läuft. Du weißt ja sicher, dass 2025 das Ende von Windows 10 sein soll. Also wenn Windows 11 auf Deinem Notebook läuft, würde ich es dort auch installieren, und wie erwähnt, für XP-Tools einen alten PC besorgt. Theoretisch, wenn Du genug RAM, CPU-Kerne und Festplattenspeicher hast, könntest Du auch eine VM für XP-Programme erstellen.
0

#3 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.787
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 870
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 28. März 2024 - 13:09

Solange Win10 unterstützt wird, solange würde ich auf so einem alten Gerät auch Win10 nutzen. Ganz klar.

Wieviel Ram ist denn momentan überhaupt verbaut? Auf die Boot-Geschwindigkeit wirkt sich das nicht aus, wenn ist dir darum geht. Und ein komplettes Board ausbauen, ist meist kein Kinderspiel. Fragt sich also, ob sich der Aufwand lohnt.
0

#4 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.219
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 505
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Verden (Niedersachsen)
  • Interessen:PC, Xbox Series X

geschrieben 28. März 2024 - 14:47

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 28. März 2024 - 13:09)

[...]
Wieviel Ram ist denn momentan überhaupt verbaut?
[...]

4 GB, schrieb er. Das ist natürlich für Windows 10/11 schon brutal wenig. Ich würde mir so ein OS auf solch Gurke jedenfalls ganz ehrlich gesagt nicht antun. Man kann sich auch komplett kaputtsparen... :rolleyes:
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Liar
Grim Tales... ^^
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.787
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 870
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 28. März 2024 - 19:22

Beitrag anzeigenZitat (DON666: 28. März 2024 - 14:47)

4 GB, schrieb er.


Okay. Hatte ich überlesen. Aber 4GB RAM reichen bei Win10 für einfaches Surfen. Ich hatte vor ein paar Jahren ein billiges Netbook mit SSD, 4 GB und einem Celeron (weiß nicht mehr genau welchen) für den Urlaub gekauft. Und das Teil lief. Wirklich nur für Surfen und E-Mails. Wichtig ist, dass man dieses ganze Hintergrund-Gedöns deaktiviert. Wenn man YouTube-Videos mit hoher Auflösung hatte, dann kam man an die Grenzen, aber es war okay.

Mehr RAM ist natürlich immer gut.
0

#6 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 161
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 8

geschrieben 29. März 2024 - 03:48

Jetzt hat er 8GB und die billigste SSD vom Conrad.
Selber Hersteller geht nicht, weil die ersten 4Gb fest verlötet sind. Hab irgendeinen 4GB DDR3 1600 auf gut Glück aus der Gruschkiste genommen.
Hab 10 neu auf die SSD gemacht.
Er bootet um Welten schneller, als mit der HDD, das war auch das Ziel.
Dann kann man den vor der Benutzung kurz hochfahren und drauf warten.


Die 4GB hatte ich rumliegen, also rein damit. Das Ding wird von oben nach unten zerlegt, was einiges an Aufwand war. Das Board war dann allerdings recht schnell raus und wieder drin - also nicht viel mehr Arbeit.
Der Accu ist von unten an Kontakte des boards gesteckt - zum Accutausch muss auch das Board raus, oder zumindest losschrauben und anheben :blink:


Habe mich oben falsch ausgedrückt - das sind keine XP Programme, sondern Programme, die kaum Ressourcen brauchen.
Sie laufen unter 7 und 10. Und wahrscheinlich auch unter 11.
Allerdings finde ich für Win11 keine Treiber auf der Asus Homepage.
Der Speicher ist max zu 30 Prozent ausgelastet.

Dann lasse ich das 10 vorerst drauf.
Er läuft mit SSD wirklich super, mehr, als ausreichend. Accu ist auch noch top.
Eine Gurcke ist das nicht - verglichen mit meinen anderen Projekten ist das Neuware ;D

Danke!

LG
Raffa

Dieser Beitrag wurde von raffa bearbeitet: 29. März 2024 - 04:37

0

#7 Mitglied ist offline   Gregor54 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 29. März 24
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Andernach
  • Interessen:IT, Sport, Hunde

geschrieben 29. März 2024 - 09:06

Ist doch supi wenn dein Wunsch erfüllt ist.
Wenn du dein System nur für Surfen und Mails brauchst wäre eventuell eine Überlegung wert ein Linux OS drauf zu packen.
Bewirkt bei älteren Rechnern/Notebooks sehr oft wahre Performance Wunder.
Soll kein Überreden sein, nur eine Überlegung...
Gruss
Gregor
2

#8 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 161
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 8

geschrieben 29. März 2024 - 15:21

Ja, Du hast vollkommend recht.
Dazu musst Du mich nicht überreden.
Privat nutze ich seit mehr als 10 Jahren ausschließlich Linux.
Das älteste Gerät aus meinem anderen Thread Acer Extensa 5220 läuft auch mit dem aktuellen Mint hervorragend.
Klar, die Graka ist jetzt das Nadelöhr, aber es ist für mich ok so.
Hier wurde mir natürlich auch abgeraten aufzurüsten - was ja auch richtig ist. Ich war neugierig und habs einfach gemacht. :rolleyes:


Der Laptop ist für die Arbeit, hier ist Win vorgegeben.
Aber es läuft wirklich schön schnell jetzt.

Dieser Beitrag wurde von raffa bearbeitet: 29. März 2024 - 15:23

0

#9 Mitglied ist offline   Dollyfan 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 23. Januar 08
  • Reputation: 0

geschrieben 12. April 2024 - 20:59

Wenn du dein System nur für Surfen und Mails brauchst wäre eventuell eine Überlegung wert ein Linux OS drauf zu packen.
Bewirkt bei älteren Rechnern/Notebooks sehr oft wahre Performance Wunder.
Soll kein Überreden sein, nur eine Überlegung...
[/quote]

Bin ich bei dir ....Linux als 2eit BS ,ist immer was feines
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0