WinFuture-Forum.de: Energiesparen aktuell: Handyladung - was kostet sie? tags oder nachts - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Energiesparen aktuell: Handyladung - was kostet sie? tags oder nachts


#1 Mitglied ist offline   el_pelajo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 71
  • Beigetreten: 15. Dezember 21
  • Reputation: 15

geschrieben 02. Mai 2023 - 21:40

Energiesparen aktuell: Handyladung - was kostet sie ? Was sind Eure Ladegewohnheiten ?


Ladet Ihr Euer Handy einmal am Tag auf? Macht ihr das über Nacht? Was sind eure Ladegewohnheiten?
Wie viel kann man hier an Energie sparen?

Nun - man kann ja sagen: Das Aufladen des Mobiltelefons steht nicht ganz oben auf der Liste der energiefressenden Aktivitäten im Haushalt: Tatsächlich ist es extrem niedrig. Was gebt ihr aus, um euer Telefon jeden Tag vollständig aufzuladen – mal mehr mal weniger - v.a. man ein kleineres Smartphone haben.

Wie lade ich mein Handy am besten auf?
Mobiltelefone verwenden Lithium-Ionen-Akkus (oder Li-On), die für schnelles Aufladen ausgelegt sind.

Der optimale Punkt für die Akkukapazität liegt, so sagen manche, zwischen 60 % und 80 % Ladung.
Geht man davon aus, dann wär es ja gut wenn man ihn gewissermaßen durch Teilladung in diesem Bereich halten können. Dann - so die Annahme, dann hält der Akku im Allgemeinen noch länger durch.

Fragt sich: Was sind Eure Ladegewohnheiten - wie legt ihr die Ladung an - tags, nachts!?

Freue mich von Euch zu hoeren.

VG

Dieser Beitrag wurde von el_pelajo bearbeitet: 02. Mai 2023 - 21:41

Elektronik & IT-Fan - Raspi, Arduino - u. die neue Knowledge-Base: https://affine.pro :: WordPress Ressourcen News: https://wptavern.com :: Entwicklung: https://make.wordpress.org/core/ ::
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 789
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 61
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 03. Mai 2023 - 07:48

Ich lade mein Handy auf, wenn es unter 20 % kommt, oder vor einem längeren Trip, um sicher zu gehen.

Dabei ist es mir im Grunde egal ob es Tag oder Nacht ist. Häufig lade ich es morgens nach dem aufstehen auf, oder am Nachmittag.

Üblicherweise ist das alle 2 Tage, da ich mein Handy nicht so viel benutze, dass es jeden Tag leer ist.

Die Aufladung erfolgt meist mit einem 15 Watt Ladegerät, also etwas schneller als "normal" aber nicht super schnell, aber für mich ausreichend. Manchmal auch mit einem Standard 10 Watt Ladegerät, oder einer Powerbank, wenn ich unterwegs bin.

Wenn ich dran denke, steck ich es bei 90% wieder aus, aber meist denk ich erst wieder dran, wenn es schon bei 100% ist.


Ich weiß, dass es Optimal für den Akku ist zwischen 30 und 80% zu pendeln, aber wenn ich mit 20 - 100% zwei Tage durchhalte, denke ich dass das besser für den Akku ist, weil es weniger Zyklen sind.

Habe mein aktuelles Handy inzwischen seit 2 Jahren und 1 Monat und bisher kaum Leistungsverlust des Akkus festgestellt.
0

#3 Mitglied ist offline   el_pelajo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 71
  • Beigetreten: 15. Dezember 21
  • Reputation: 15

geschrieben 03. Mai 2023 - 08:10

hallo PCFan,

vielen Dank für Deine Rückmeldung und für das Teilen deiner Erfahrungen.

Zitat

Ueblicherweise ist das alle 2 Tage, da ich mein Handy nicht so viel benutze, dass es jeden Tag leer ist. Die Aufladung erfolgt meist mit einem 15 Watt Ladegerät, also etwas schneller als "normal" aber nicht super schnell, aber für mich ausreichend. Manchmal auch mit einem Standard 10 Watt Ladegerät, oder einer Powerbank, wenn ich unterwegs bin.


Das ist bei mir auch so.



Zitat

Wenn ich dran denke, steck ich es bei 90% wieder aus, aber meist denk ich erst wieder dran, wenn es schon bei 100% ist.

Darauf hab ich lange nicht geachtet - also auf den Lade-Optimum-Korridor. Das geht mir wie dir auch.



Zitat

Ich weiß, dass es Optimal für den Akku ist zwischen 30 und 80% zu pendeln, aber wenn ich mit 20 - 100% zwei Tage
durchhalte, denke ich dass das besser für den Akku ist, weil es weniger Zyklen sind.


Das find ich auch.

Dir nochmals vielen Dank für das Teilen deiner Erfahrungen.

Viele Grüße
El Pelajo



apropos: einen ziemlich interessanten Artikel zum Thema liefert das Magazin Ökotest:

Wie teuer ist es eigentlich, sein Handy aufzuladen? 75 Cent, 7,5 Cent oder 0,75 Cent?

https://www.oekotest...nt_13690_1.html

Dieser Beitrag wurde von el_pelajo bearbeitet: 03. Mai 2023 - 08:39

Elektronik & IT-Fan - Raspi, Arduino - u. die neue Knowledge-Base: https://affine.pro :: WordPress Ressourcen News: https://wptavern.com :: Entwicklung: https://make.wordpress.org/core/ ::
0

#4 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 583
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 151
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. Mai 2023 - 19:07

Habe mein Handy seit September 2017 und der Akku ist wie am ersten Tag.
Ich benutze es relativ wenig, wenn dann eigentlich nur abends im Bett vorm einschlafen, oder mal beim einkaufen/kochen für Musik.

Dementsprechend hält mir der Akku je nach Nutzung 2-5 Tage. Wenn ich es gar nicht benutze und es nur im Idle ist, kriege ich 5 Tage hin. Wenn ich es viel benutze werden es nur 2 Tage. Verliere im Idle ca 0,5% - 1% pro Stunde.

Aufgeladen wird meist bei 20-30%, kann aber auch sein das es schon vorher passiert weil ich weiß das ich am nächsten Morgen wohin gehe und ich ein sicheres Gefühl haben will, auch wenn es noch reichen würde einfach nur fürs gute Gefühl. Lade es immer auf 100%, immer komplett voll.
Lade ausschließlich Kabellos, der Akku wird bei mir also um einiges wärmer beim Laden, trotzdem ist der Akku wie am ersten Tag.

Smartphones laden so schnell, sehe kein Grund es nachts zu laden. Nach einer Stunde ist so viel Saft drin, dass man locker über den Tag kommt, nach 2 Stunden ist es bei mir voll und auch die Zeit krieg ich sowohl morgens als auch abends locker zusammen zum Laden.


Optimiert eure Smartphones.
Nutzlose Apps runter schmeißen, alles in Standby was nicht benutzt wird, Benachrichtigungen für Apps ausstellen von denen ihr eh keine wollt, Netzwerk Settings resetten (buggt oft rum bei Android und sorgt für Battery Drain im Idle), Nur Dinge aktivieren die man wirklich braucht, mobile Daten, Bluetooth, NFC etc muss nicht dauerhaft an sein, den Cache vom Smartphone clearen, Akkusparmodus aktivieren, Auflösung auf 1080p runter, usw.


Smartphones ziehen nun mal Leistung wenn man sie braucht, dagegen kann man nicht viel machen. Da kann man minimal was einsparen, aber am meisten zieht das Smartphone im Idle und das im Normalfall nur weil es nicht korrekt bzw akkusparend eingerichtet wurde. Wenn es bei euch nur rumliegt und nach 2 Tagen leer ist, dann ist da was nicht richtig und das ist der Hauptgrund dafür, dass ihr am Ende des Monats euer Smartphone doppelt so oft Laden musstet wie zb ich und dementsprechend doppelt so viel Strom bezahlt habt.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0