WinFuture-Forum.de: Registrie vermüllt - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Registrie vermüllt Registrie bereinigen


#1 Mitglied ist offline   Luna-1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 122
  • Beigetreten: 03. Dezember 19
  • Reputation: 10
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 25. Januar 2023 - 12:48

Wenn die Registry vermüllt ist, werden angeboten, mit Software diese zu reinigen. Mein Enkel meinte, ich solle es mit „RegSeeker“ probieren. Das wäre ein gutes und sicheres Programm.

Er meinte auch, dass es Programme gibt, die einen die Festplatte defragmentiert. Ich habe aber keine HDD-Festplatte, sondern so eine, (ich glaube) SSD – Festplatte. Habe ich aus meiner Kaufrechnung abgelesen. :rolleyes:;-)
Gibt es auch Defrag Programme für SSD?
Achtung! Ich bin etwas langsamer als Ihr, weil ich eine alte Frau bin.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   CaNNoN 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 434
  • Beigetreten: 16. November 05
  • Reputation: 67

geschrieben 25. Januar 2023 - 12:56

eine registry vermuellung gibt es in diesem sinn eigentlich nicht, deinstallierte programme lassen gerne mal ihre einstellungen stehen, aber so what? deshalb laeuft auch nichts schneller/langsamer/besser/schlechter. mit diesen ach so tollen aufraeumprogrammen hingegen hat sich der eine oder andere schon mal das ganze system zerschossen.

bei ssds ist es sogar kontraproduktiv, wenn diese defragmentiert werden - stichwort abnutzung.

generell gilt: wenn man keine computer-probleme hat, muss man sich nicht auf teufel komm raus welche schaffen, es werden ohnehin wieder welche auftreten ;-)
4

#3 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 373
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 48

geschrieben 25. Januar 2023 - 13:40

Für SSDs haben manche Defrag-Tools eine TRIM-Funktion. Ob die wirklich etwas bringt, weiß ich nicht.
Es gibt für SSDs übrigens auch das Tool "SSD Fresh", welches einiges abschaltet, was für die SSD Lebensdauer schlecht sein soll.

Dieser Beitrag wurde von Reteibeg bearbeitet: 25. Januar 2023 - 13:43

0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.147
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 849
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 25. Januar 2023 - 14:03

Beitrag anzeigenZitat (Luna-1: 25. Januar 2023 - 12:48)

Wenn die Registry vermüllt ist, werden angeboten, mit Software diese zu reinigen. Mein Enkel meinte, ich solle es mit „RegSeeker“ probieren. Das wäre ein gutes und sicheres Programm.


solange du keine Probleme im Betrieb hast (Fehlfunktionen bspw.) lasse bitte die Finger von der Registry. Die zu säubern stammt noch aus XP und früheren Zeiten wo es Sinn gemacht hat. Heute wird man sich da ehr neue Probleme mit ins Haus holen.

Zitat

Er meinte auch, dass es Programme gibt, die einen die Festplatte defragmentiert. Ich habe aber keine HDD-Festplatte, sondern so eine, (ich glaube) SSD – Festplatte. Habe ich aus meiner Kaufrechnung abgelesen. :rolleyes:;-)
Gibt es auch Defrag Programme für SSD?


Wenn das System korrekt installiert ist, dann wir das Windows-Defrag eine SSD erkennen und lediglich eine Optimierung (in dem Falle "TRIM") ausführen.

Ansonsten organisiert sich eine SSD selbst. Oder anders gesagt: Eine SSD lebt quasi von dem Chaos auf ihr. Ist ein SSD-System träge, so liegt das ehr daran, dass die SSD zu voll ist und sich dadurch nicht mehr selbst organisieren kann. Ich meine mich zu entsinnen, dass die "Magische Grenze" bei 20GB freiem Speicherplatz liegt. Alles darunter bremmst die SSD enorm aus.

Lediglich bei Bedarf die "Datenträgerbereinigung" von Windows selbst mal ausführen ist zu empfehlen.
3

#5 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.903
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 222
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 25. Januar 2023 - 14:17

Um mal mit dem Irrglauben, dass SSDs nicht defragmentiert werden würden, aufzuräumen:
https://windowsarea....tergrund/?amp=1

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 25. Januar 2023 - 14:17

MfG


Keyboard not found. Press any key to continue.
1

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.444
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 785
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 25. Januar 2023 - 14:27

Richtig: Eine SSD kann fragmentierten. Und Windows defragmentiert deine SSD automatisch,wenn es erforderlich ist, und ohne dass es der SSD schadet. Da braucht man auch nicht auf Trim etc. zu achten, weil Windows das wunderbar alleine hinkriegt. Also einfach nix verstellen und Windows in Ruhe arbeiten lassen.

Und wie Stefan schon geschrieben hat, nutze regelmäßig die Datenträgerbereinigung. Und dabei auch die Systemdateien einbeziehen.
1

#7 Mitglied ist offline   Luna-1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 122
  • Beigetreten: 03. Dezember 19
  • Reputation: 10
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 25. Januar 2023 - 14:49

Eine wahre Fülle von Informationen. Vielen Dank, dafür.

Probleme habe ich mit Windows oder anderem keine, außer, dass sich z. B. Firefox und andere Programme nur langsam öffnen, wenn ich diese vom Display/Monitor aufrufe.

Starten des Rechners, geht auch wie bisher, flott vonstatten.

Verstellen, ohne hier mal rückzufragen, das werde ich nicht tun. ;-)

@CaNNoN, ich weiß nicht wie ich das anders beschreiben soll, also du hast es schon richtig formuliert. Beim Deinstallieren belieben Reste von den Programmen zurück. Das haben wir schon gesehen und das wollten wir reinigen lassen.
Wenn es aber die Leistung von meinem Rechner, nicht beeinträchtigt, muss ich mir keine Sorgen machen.

@Reteibeg, die Lebensdauer meine SSD wollen wir ja nicht verkürzen. Darum Danke für deine Information.

@Stefan, ich lege mal ein Bild von meiner SSD bei. Darauf ist aber noch ausreichend Platz. Oder deuten wir das falsch?

Euch allen vielen Dank für eure schnelle Hilfe und die vielen Informationen.

Angehängtes Bild: pat.jpg

Dieser Beitrag wurde von Luna-1 bearbeitet: 25. Januar 2023 - 14:50

Achtung! Ich bin etwas langsamer als Ihr, weil ich eine alte Frau bin.
0

#8 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.104
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 471
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Verden (Niedersachsen)
  • Interessen:PC, Xbox Series X

geschrieben 25. Januar 2023 - 17:54

Das Bild zeigt lediglich die Aufteilung der SSD in Partitionen, aber nicht den freien/belegten Platz. Den siehst du, wenn du einfach mal den Arbeitsplatz öffnest...
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Liar
Grim Tales... ^^
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
1

#9 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.444
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 785
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 25. Januar 2023 - 18:14

Beitrag anzeigenZitat (Ler-Khun: 25. Januar 2023 - 14:17)

Um mal mit dem Irrglauben, dass SSDs nicht defragmentiert werden würden, aufzuräumen:
https://windowsarea....tergrund/?amp=1



Ja, manche Mythen wird man leider nicht los. Genauso, dass eine entsprechende Defragmentierung der SSD schaden würde. Diese HDD-Denkweise kriegt man anscheinend nur schwer aus den Köpfen raus.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0