WinFuture-Forum.de: 2 dual channel Ram Kits kombinieren? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

2 dual channel Ram Kits kombinieren?


#1 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 860
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Dezember 2022 - 19:09

Ich überlege, ob es möglich ist auf einem neuem System 2 dual channel ram Kits zu kombinieren.

Mainboard GIGABYTE B550 AORUS Elite V2

RAM neu: G.Skill Aegis 2x8GB, DDR4, 3200 Mhz, CL16, 1,35V
Ram alt: Crucial 2x8GB DDR3, 1600 MHz, CL11, 1,35V

Die Crucial RAMs arbeiten seit 7 Jahren einwandfrei, selbst unter sehr hoher Last hatten sie nie Probleme. Sie weiterzuverkaufen lohnt sich vermutlich nicht wirklich. Zum Entsorgen auch zu schade, da es doch wirklich gute RAMs sind.

Also dachte ich mir, wieso nicht die alten Riegel mit nutzen?
Ist das überhaupt möglich oder ratsam?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.147
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 849
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 31. Dezember 2022 - 19:56

Wird möglich sein wenn das Board (oder besser gesagt: Das uEFI/die CPU) das vernünftig handelt... nur wird sich der neue RAM langweilen da in solchen Fällen immer der Langsamere von beiden die Geschwindigkeit vorgibt.
0

#3 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 860
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Dezember 2022 - 20:47

Danke für deine Antwort!
Heißt langweilen = ggfs. Leistungseinbußen weil weniger Takt und alles läuft auf 1600 MHz?
Oder erstmal die langsamen RAM nutzen und bei Bedarf die neuen zuschalten?
0

#4 Mitglied ist offline   Shannon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 80
  • Beigetreten: 12. Februar 13
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 31. Dezember 2022 - 21:41

wenn überhaupt, dann mit 1600Mhz.
Deine alten sind DDR3. Ich glaube nicht das die mit dem Board gehen.
0

#5 Mitglied ist offline   PHMenzel 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 19. Juli 15
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Januar 2023 - 00:42

Moin,
und frohes Neues. Kann sein das ich sehr blau bin.
Aber lese ich richtig?
Du willst DDR3 und DDR4 kombinieren?

Ich schraube seit ca 95 meine Computer selbst zusammen. Mir ist noch kein Mainboard unter gekommen was 2 verschiedene RAM Generationen unterstütz.

Daher vermute ich sehr stark das es nicht möglich ist, diese parallel zu betreiben.
Grundsatz wenn man verschiedene RAM Riegel benutzt, richtet sich die GESAMTE Geschwindigkeit nach dem schlechteren Riegel. Soweit mir bekannt, ist es auch egal wie der Speicher betrieben wird (Dual, Quad oder nur -Single Channel).
Vom gleichzeitigen Betrieb der Riegel von unterschiedlichen Herstellern rat ich aber aus meinen Erfahrung dringend ab.
Damals massive Probleme mit Corsair in Kombination von GEIL oder Kingston Speicher gehabt.

Mfg Philip aus Hannover
0

#6 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.147
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 849
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 01. Januar 2023 - 09:54

Beitrag anzeigenZitat (PHMenzel: 01. Januar 2023 - 00:42)

[...]
Du willst DDR3 und DDR4 kombinieren?
[...]


OK... DAS habe ich mal übersehen... das geht natürlich nicht


Zitat

[...]
Ich schraube seit ca 95 meine Computer selbst zusammen. Mir ist noch kein Mainboard unter gekommen was 2 verschiedene RAM Generationen unterstütz.
[...]


Da hast du aber was verpasst :-) 1997 in meinem Praktikum bei Peacock war der Großteil der Rechner fähig EDO-RAM und SD RAM gleichzeitig verwenden konnten... daher war der Upgradevorgang der Systeme recht simpel: nahm man aus Rechner 1 alle EDO-RAM Module raus, wurden diese durch SD RAM ersetzt und die EDO-RAM Module weiter verteilt auf Systeme die entweder rein auf EDO setzten oder eine Kombination aus EDO und SD hatten.

Ich meine mich zu entsinnen, dass es sogar Adapter gab wo man bis zu vier EDO-Module in einen SD Slot unterbringen konnte...
0

#7 Mitglied ist offline   Langi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 439
  • Beigetreten: 04. Januar 14
  • Reputation: 58
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Januar 2023 - 09:55

Frohes Neues,

funktioniert nicht. Weder das Board noch die CPU unterstützen DDR 3 RAM.



Mit freundlichen Grüßen
0

#8 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 860
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Januar 2023 - 17:39

Danke euch für die Einblicke.

Ich bin irgendwie davon ausgegangen, dass DDR4 abwärtskompatibel zu DDR3 sein muss.
In etwa so wie bei USB Steckern/Geräten, die von 3.x abwärtskompatibel sind.

Sehe aber gerade auch, dass alleine die Anzahl der PINs eine ganz andere bei DDR3 und DDR4 sind.
0

#9 Mitglied ist offline   PHMenzel 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 19. Juli 15
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Januar 2023 - 22:29

Moin,
bei der Kompatiblität musst du zwischen Hard und Software unterscheiden.
Bei HDMI und USB reden wir über Software seitig abwärts kompatiblität. Bei Speicher (DDR 3 und 4) hardware seitig.
Wenn du dir deinen RAM mal genauer ansiehst, wirst du sehr schnell feststellen, dass die Nut zum Einbau an anderer Stelle sitzt. Genau um zu verhindern das jemand ungeigneten RAM in die Slots steckt.
Bei USB und HDMI sind die Stecker größtenteils gleich und werden von der Software / Treiber runter geregelt.

Ja ich habe zwar mit Computern seit 486er Generation und Win 3.11 gespielt, aber erst seit meinem AMD K6 2 400Mhz geschraubt. Das müsste kurz vor Jahrtausendwende gewesen sein. Ich selbst bin Jahrgang 83.


mfg
Philip aus Hannover
0

#10 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 860
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 02. Januar 2023 - 20:32

Heißt es in Umkehrschluss, dass Hardware Hersteller bewusst sagen, eine alte Generation an RAM soll nicht in die neue Generation des Mainboards gehen? Sprich, dass die Slots gezielt anders gestaltet werden?
Rein von der Stromversorgung, sind beide DDR Generationen in meinem Fall gleich. Ich bin mir auch relativ sicher, dass sich in der Speichertechnologie an sich bei DDR3/4 auch nicht viel verändert hat. D.h. der Kern der Sache ist nach wie vor der selbe.
0

#11 Mitglied ist offline   Langi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 439
  • Beigetreten: 04. Januar 14
  • Reputation: 58
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. Januar 2023 - 22:09

Alles entwickelt sich weiter. Aktuell sind wir bei DDR5-Ram.

Teilweise gibt es Mainboards die zu Übergangszeiten noch 2 unterschiedliche Typen unterstützen.

Die neueren RAM sind schneller und werden auch nur von neueren CPU´s unterstützt.

Die Spannung hat damit gar nichts zu tun.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0