WinFuture-Forum.de: Windows11-System reagiert nach einer Zeit sehr langsam - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Windows11-System reagiert nach einer Zeit sehr langsam


#1 Mitglied ist offline   PeterB 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 16. Oktober 22
  • Reputation: 0

geschrieben 20. November 2022 - 15:38

Hallo zusammen,

ich habe seit 3 Wochen Windows 11 Professional und seltsamerweise mache ich mindestens 1 mal am Tag (manchmal auch bis zu 3 mal am Tag) die Beobachtung, dass mein System plötzlich sehr langsam reagiert, nachdem der Computer ca. 1 - 5 Stunden an war. Dabei habe ich einen leistungsstarken Rechner (u.a. Intel-Core-i5 der 12. Generation mit 6 * 2,5 GhZ und 16 GB RAM), somit dürfte das eigentlich nicht sein, inbesondere weil ich bisher nur sehr einfache Anwedungen darauf laufen lassen (vor allem Browser und ab und zu MS-Excel und MS-PowerPoint).

Wenn man in den Taskmanager guckt (siehe Screenshot), fallen 2 Prozesse auf, die viel CPU-Leistung fordern, in den Zeiten, in der das System langsam reagiert, während diese beiden Prozesse in den "normalen" Zeiten kaum CPU-Leistung benötigen. Es ist zum einen der Prozess "System" und zum anderen der Prozess "Desktopfenster-Manager". Ich habe aber absolut keine Idee, warum diese Prozesse nach einer gewissen Zeit plötzlich so viel CPU-Last benötigen. Das andere, das mir seltsam erscheint, ist, dass der Rechner eigentlich leistungsstark genug sein müsste, um auch bei Auslastungen von ca. 60 % der CPU, Anwendungen wie Firefox oder MS-Office flüssig laufen zu lassen. Jedoch ist das nicht der Fall und auch der Windows-Explorer läuft nicht einmal flüssig. Wenn ich den Rechner dann neu starte, läuft alles wieder, wie gewohnt, sehr flüssig für 1 - 5 Stunden. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte und was ich dagegen machen kann.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Screenshot_TaskManager.png

Dieser Beitrag wurde von PeterB bearbeitet: 20. November 2022 - 15:41

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.449
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 788
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. November 2022 - 19:50

Windows nimmt immer bestimmte Wartungsarbeiten im Hintergrund vor, wenn das Gerät längere Zeit eingeschaltet und evtl. auch nicht genutzt wird. Beim Neustart ist die Auslastung deshalb auch erstmal weg. Lass dein System einfach mal längere am und im Netz und lass Windows einfach machen. Dann löst sich dein Problem von allein.
1

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.153
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 850
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 20. November 2022 - 23:18

Wenns sich interessiert, was da genau hinter "System" steckt, dann eignet sich der "Taskmanager" nicht.
Da empfiehlt es sich den kostenfreien "ProcessExplorer" von Sysinternals/Microsoft herunter zu laden und aufzurufen.
https://learn.microsoft.com/en-us/sysinternals/downloads/process-explorer


"System" sagt nur aus, dass irgendwas einen "Systemdienst" nutzt. Wer was wieso... das wirst du im Taskmanager nicht sehen.
1

#4 Mitglied ist offline   PeterB 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 16. Oktober 22
  • Reputation: 0

geschrieben 21. November 2022 - 21:56

Danke für eure Antworten Doodle und Stefan_der_held. Dann warte ich einfach mal ab, wenn es das nächste Mal passiert und würde mir eventuell das vorgeschlagene Tool herunterladen, wenn das Problem weiterhin besteht.
0

#5 Mitglied ist offline   PeterB 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 16. Oktober 22
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Februar 2023 - 14:33

Hallo Leute,

ich wollte mich mal melden nach langer Zeit. Das oben beschriebene Problem hat sich leider nicht erledigt. Das System wird oft sehr sehr langsam und nicht mehr benutzbar, sodass ich den PC mehrfach am Tag Neustarten muss. Auch wenn ich so wie "Doodle" empfohlen habe, das System einfach machen lasse, wird es nicht besser. Es dauert dann ca. 5 Stunden, bis der PC wieder normal reagiert. Trotzdem kann es sein, dass ein paar Tage später wieder diese langsamen Phasen eintreten und ich Neustarten muss.

Das Problem liegt entweder an Windows 11 (ich habe soetwas noch nie bei einer anderen Windows Version erlebt) oder es liegt tatsächlich ein Hardware-Defekt am Prozessor vor. Der Rechner ist so leistungsstark (6 Kerne Prozeszzor Intel-Core-i5 der 12. Generation mit 6 * 2,5 GhZ und 16 GB RAM), dass er auch mit 60% Auslastung durch die Windows-Tasks einfache Tätigkeiten wie Firefox oder PowerPoint flüssig darstellen müsste. Es funktioniert aber gar nichts teilweise. Selbst das Neustarten kann bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen, da der PC so extrem langsam ist.

Seltsam ist halt, dass er ansonsten sehr gut und schnell funktioniert. Deswegen wollte ich mal fragen, ob es eine Möglichkeit gibt, Windows mittzuteilen, diese Hintergrund-Prozesse nicht zu machen oder zumindest nicht so oft.

Würde mich über jeglichen Ratschlag sehr freuen.
0

#6 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.111
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 227
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 05. Februar 2023 - 21:53

Hast du deinen Rechner von den Win10 auf 11 upgegradet? Vielleicht hat's auch da irgendwas zerschossen. Kommt eine saubere Neuinstallation für dich in Frage? Damit würdest du jeglichen Faktor eines Software Problems schon mal umgehen.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#7 Mitglied ist offline   PeterB 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 16. Oktober 22
  • Reputation: 0

geschrieben Gestern, 22:38

Danke Stef4n für deine Kommentar,

ich habe Windows 11 direkt draufgemacht (der Rechner war neu und hatte nichts drauf). Ich will auch nicht zwingend neuinstallieren (und falls doch, dann mit Windows 10). Das Problem hat von Anfang an bestanden. Das Problem sind diese 2 seltsamen Prozesse, die ich nicht haben will "System" und "Desktopfenster-Manager". Gibt es da einen Weg, die zu deaktivieren?

Und sehr seltsam ist auch noch dabei, dass der PC locker mit 50 % der Auslastung alle Anwendungen flüssig darstellen müsste es aber nicht tut. Der PC ist extrem langsam, wenn diese 2 Prozesse am Werk sind und es dauert mehrere Stunden, bis er wieder normal läuft, wenn ich nicht neustarte. Mittlerweile muss ich den PC täglich ca. 5 mal neustarten. Das nervt schon ziemlich.
0

#8 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.111
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 227
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben Gestern, 22:55

Ich hatte auf meinem Laptop Baujahr 2016 mit nicht supporterter Win11 Hardware ein upgrade von win10 auf 11 gemacht. Anfangs lief alles super, dann habe ich das Upgrade von 21H2 auf 22H2 via InplaceUpgrade gemacht und dann hatte ich auch massiv WLAN Performance Probleme, aber immer nur nach Aufwachen aus dem Sleep Mode. Webseiten öffneten sich nur super träge und es ließ sich auch nur mit einem Neustart beheben.
Da sich das Problem nicht wirklich lösen ließ habe ich wieder Windows 10 drauf gemacht und alles läuft wieder super.


Wie Stefan_der_Held schon schrieb kannst du dir mit dem ProcessExplorer deine Auslastung deutlich besser anschauen wie über den Standard Task-Manager. Vielleicht wirst du da eher fündig was deinen Rechner so blockiert und kannst es abstellen.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#9 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.110
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 474
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Verden (Niedersachsen)
  • Interessen:PC, Xbox Series X

geschrieben Heute, 08:19

Beitrag anzeigenZitat (PeterB: 06. Februar 2023 - 22:38)

[...]
Das Problem sind diese 2 seltsamen Prozesse, die ich nicht haben will "System" und "Desktopfenster-Manager". Gibt es da einen Weg, die zu deaktivieren?
[...]

Sorry, aber das sind keine "seltsamen Prozesse", sondern absolut elementare Windows-Dienste, die du sogar ganz sicher haben willst (quasi dessen Rückgrat). Könntest/würdest du die killen, könntest du auch gleich einfach den PC vom Strom trennen, das käme aufs Gleiche raus. :D

Ich würde in dem Fall auch eine Neuinstallation (ohne irgendwelchen Schnickschnack wie "Tuning"-Programme oder extra Antivirus) empfehlen, das sollte helfen.

Dieser Beitrag wurde von DON666 bearbeitet: Heute, 08:26

Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Liar
Grim Tales... ^^
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

2 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 2, unsichtbare Mitglieder: 0