WinFuture-Forum.de: Schnellste Möglichkeit, Win7 NEU aufzusetzen? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Schnellste Möglichkeit, Win7 NEU aufzusetzen?


#1 Mitglied ist offline   jwka 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 29
  • Beigetreten: 19. September 11
  • Reputation: 1

geschrieben 30. Oktober 2022 - 14:14

Hallo,

zuerst mal: Entschuldigung, falls diese Frage schon einmal gestellt wurde. Ich hab' viel gesucht, aber keine wirklich passende Antwort bekommen.

vorab: Ich habe viele Treiber und Programme (Hausautomation), die es noch nicht (und wohl nie) für Win10/11 gibt (oder - teure - Lizenzen fehlen). Daher: Ja, ich weiß, dass Win7 als risikoreich eingeschätzt wird, ich kann trotzdem (noch) nicht weg davon.

Seit kurzem zickt die Win7 Installation auf einem meiner Rechner. Dummerweise dem wichtigsten. Es SCHEINT mit einem brutal-Absturz zu tun zu haben, der wegen dem versehentlichen abziehen des Netzsteckers eintrat. Allerdings war der PC davor lange Zeit im Leerlauf ohne User-Interaktion, daher nicht wirklich einleuchtend aber wohl "Murphy".

Ich habe bereits vieles ausprobiert, incl. ChkDsk, aber die Symptome bleiben bestehen. Auch ein Clone auf eine andere Festplatte bringt (weitgehend, z.B. AppCrashes, hab das nicht ausgiebig geprüft) dasselbe Verhalten zum Vorschein.

Nach nunmehr zwei Tagen und einer Nacht rumprobieren habe ich mich entschlossen, das System auf einer anderen HDD/SDD NEU aufzusetzen. Das ist zwar ne Heidenarbeit, weil ich sehr viele Programme installiert habe, aber ich denke, es ist immer noch schneller, als noch ewig weitgehend erfolglos zu suchen.

Nun zu den Fragen:

1.) Was ist die schnellste Methode, ein Win7, möglichst mit allen Patches und Updates, neu aufzusetzen?

2.) Gibt es irgendeine Chance, wenigstens die auf einer ANDEREN Partition installierten Programme weiter zu nutzen, also diese nicht auch noch installieren zu müssen? Leider gibt es ja doch von vielem KEINE portablen Versionen ... Es müßten ja vermutlich hauptsächlich die Registry-Bestandteile "rübergerettet" werden?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

[ENDE EIGENTLICHER THREAD]
SOLLTE jemand Interesse an den Fehlfunktionen haben und evtl. eine Tip haben, wäre ich natürlich trotzdem sehr erfreut.
Hier meine "Doku". Um das ganze übersichtlicher zu halten, habe ich alles in eine Textdatei verfrachtet.

Angehängte Datei(en)


0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.147
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 849
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 30. Oktober 2022 - 19:53

Die schnellste Möglichkeit wäre ein Datenträgerimage in Form eines regelmäßigen Backups
Ob du bei einer manuellen Neuinstallation Programme die sich auf einer seperaten Partition/HDD befinden weiter ohne weiteres nutzen kannst, lässt sich pauschal leider nicht sagen. Da hilft nur "try'n'error".

Was du versuchen kannst (Achtung: Der Schuss kann natürlich auch nach hinten los gehen):
Erstelle dir einen "Windows-Master-Stick" mit allen verfügbaren Updates und installiere damit Windows im laufenden Betrieb neu.

Wie du ein Medium erstellen kannst, ist kein Hexenwerk und über den nachfolgenden Link recht gut beschrieben
https://www.com-magazin.de/praxis/windows-7/windows-master-stick-88196.html

0

#3 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.903
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 222
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 30. Oktober 2022 - 20:06

Als erstes einmal kurz runter gebrochen bevor du es von anderen ausführlich zu lesen bekommst:
Win 7 ist eol, erhält folglich keine Updates mehr, ist daher unsicher und du eine Gefahr für andere, kein Backup=kein Mitleid, und so weiter und so fort

Nun zum Thema: Win 7 mal eben schnell neu installieren UND bereits installierte Software weiter nutzen, wird so leider nichts werden, da wie du es schon richtig erkannt hast, nahezu jede Software Registry Einträge tätigt. Und diese alle zu finden ohne die Software zuvor mit "Speziell" Deinstaller wie von Revo, installiert zu haben, ist ein Ding der Unmöglichkeit.

Möglicherweise kann dir aber ein Inplace upgrade helfen.
Dabei wird sozusagen eine neue Win7 Installation über die alte drübergebügelt.
Windows wird resettet kann man sagen. Updates,Netzwerkeinstellungen etc müssen neu vorgenommen werden.
Persönliche Dateien und installierte Software aber bleiben erhalten.
Les dir das hier in Ruhe durch und entscheide dann ob das für dich in Frage kommt.
MfG


Keyboard not found. Press any key to continue.
1

#4 Mitglied ist offline   EmKa262 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 450
  • Beigetreten: 19. Januar 10
  • Reputation: 52
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:The Darkside
  • Interessen:Technik, Games, Autos, Motorräder

geschrieben 31. Oktober 2022 - 11:22

Da du ehh alles neu machen musst bei einer Neuinstallation, vielleicht dann für die Extra Software eine Windows 7 VM die dann nur bei Bedarf gestartet wird um das Sicherheitsrisiko wenigstens ein bisschen zu reduzieren?
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   jwka 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 29
  • Beigetreten: 19. September 11
  • Reputation: 1

geschrieben 31. Oktober 2022 - 15:23

Erstmal Danke für die Antworten.

Ich werde mir da mit dem "Inplace Update" mal ansehen, das klingt am vielversprechendsten, denke ich. Habe ja schon einen Clone angefertigt, der leider dieselben Probleme hat, den werde ich erstmal verwenden.

Da ich DREI Festplatten habe, und auf der C: praktisch keine Daten und nur wenige Programme installiert sind, sollte es ja auch, was Datenverlust angeht, sehr überschaubar bleiben. Notfalls kann ich ja mit der anderen SSD nochmal anfangen.

Eine Frage vorab dazu: Gibt es diese Möglichkeit auch so, dass schon gleich alle Updates mit drin sind oder muß ich danach wieder alle Updates einspielen?

Und noch eine:
Wäre es wohl sinnvoll, die D: und K: Platte (das sind die anderen beiden) kurzerhand abzuklemmen vor dem Inplace? Oder ist das eher kontraproduktiv?

Danke nochmals!

ayyy .. und noch ne Frage: Wie kann ich - am liebsten VOR einem konkreten Doing - feststellen, ob meine Media-DVD's schon SP1 drauf haben? Ich habe mehrere ... weil ich ja auch mehrere Rechner und damit mehrere (echte, gekaufte) Lizenzen habe.

Dieser Beitrag wurde von jwka bearbeitet: 31. Oktober 2022 - 15:21

0

#6 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.903
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 222
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 01. November 2022 - 00:39

Man kann sich schon einen Installationsdatenträger inkl. "aller" Updates und benötigter Treiber erstellen, zB mit Wsus offline und Nlite.
Der Aufwand dafür ist aber nicht ohne und mMn, eher höher als wenn sich ein Update Pack runterlädt. Das enthält zwar nur sicherheitsrelevante Updates, aber ein paar "systemspezifische" Updates werden ja sowie immer noch nachträglich runtergeladen.

Auf der DVD sollte eigentlich draufstehen ob SP1 enthalten ist.
Falls es nicht enthalten ist, aber SP1 auf dem Rechner installiert, muss man es vor dem Upgrade deinstallieren, oder sich einfach selbst ein Win7 SP1 Installationsmedium erstellen. Entsprechende ISOs gibt es auch auf Winfuture zum Download.
MfG


Keyboard not found. Press any key to continue.
0

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.147
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 849
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 01. November 2022 - 09:23

Beitrag anzeigenZitat (Ler-Khun: 01. November 2022 - 00:39)

Man kann sich schon einen Installationsdatenträger inkl. "aller" Updates und benötigter Treiber erstellen, zB mit Wsus offline und Nlite.[...]



siehe meine Antwort/Anleitung :-)
0

#8 Mitglied ist offline   WalterB 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.211
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 41
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Schweiz
  • Interessen:Alles was mit Rechner zu tun hat.
    Im Einsatz, Windows, Apple und Linux.

geschrieben 04. November 2022 - 06:41

Hast Du den Kontakt mit der Firma aufgenommen welche die Treiber und Programme (Hausautomation) verkauft, jedenfalls gerade was diese Automatic betrifft kann mit einem "alten" Betriebsystem für Schadstoffprogramme eine Angriffsfläche bieten.
Vielleicht funktioniert es mit dem Kompatibilitätsmodus damit könnte man veraltete Programme auch unter Windows 10 starten.

Anleitung:
  • Mache einen Rechtsklick auf die .exe-Datei des Programms, welches Du ausführen möchtest und klicke anschliessend auf "Eigenschaften".
  • Wechsle dann im neuen Fenster zum Reiter "Kompatibilität".

Hier noch der Link von Microsoft.
Kompatibilitätsmodus

Dieser Beitrag wurde von WalterB bearbeitet: 04. November 2022 - 06:48

0

#9 Mitglied ist offline   jwka 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 29
  • Beigetreten: 19. September 11
  • Reputation: 1

geschrieben 05. Dezember 2022 - 01:12

Bin noch eine Rückmeldung schuldig.

Ich habe meheres versucht und in vielen Tagen, oder besser: Wochen nach mehereren ( aufwändigen, aber wenig erfolgreichen) Versuchen bin ich dann doch auf ein recht altes Image zurück gegangen (von 2017).

Sodann habe ich das volle, letzte Update Pack von hier installiert, dann noch mehere Updates, die nachträglich kamen (manche hat's dann aber auch "zerlegt", also nicht installiert oder mit Fehler abgebrochen, wohl weil schon spätere Updates da waren).

Und immer wieder nach kurzen Schritten ein Image gezogen. Inzwischen habe ich nun wieder ein funktionierendes (W7) System.

Da ich NICHT Beratungsresistent bin und die Warnhinweise durchaus ernst nehme, stelle ich im W10 Forum noch weitere Fragen zu den nächsten Schritten ... da habe ich auch eine vielleicht etwas speizielle Idee im Kopf.

Danke für alle Hinweise hier!

Dieser Beitrag wurde von jwka bearbeitet: 05. Dezember 2022 - 01:13

1

#10 _Tyramizou_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 20. Dezember 2022 - 10:17

Die Frage, weshalb du dir überhaupt ein völlig veraltetes und sicherheitstechnisch überholtes System aufsetzen willst, das kann man aus deinen Beschreibungen nicht wirklich nachvollziehen.
0

#11 Mitglied ist online   Hideko1994 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 63
  • Beigetreten: 21. Dezember 14
  • Reputation: 7
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 26. Dezember 2022 - 21:51

Beitrag anzeigenZitat (Tyramizou: 20. Dezember 2022 - 10:17)

Die Frage, weshalb du dir überhaupt ein völlig veraltetes und sicherheitstechnisch überholtes System aufsetzen willst, das kann man aus deinen Beschreibungen nicht wirklich nachvollziehen.


kann man schon nachvollziehen - siehe Anfangspost

jwka sagte:

Ich habe viele Treiber und Programme (Hausautomation), die es noch nicht (und wohl nie) für Win10/11 gibt (oder - teure - Lizenzen fehlen).

Dieser Beitrag wurde von Hideko1994 bearbeitet: 26. Dezember 2022 - 21:52

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0