WinFuture-Forum.de: Acer Extensa 5220 aufrüsten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
Seite 1 von 1

Acer Extensa 5220 aufrüsten


#1 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 142
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 3

geschrieben 20. Oktober 2022 - 22:20

Moin,

ich würde einen neuen besseren Prozessor suchen und Arbeitsspeicher.

Sockel PGA479M
Monentan Celeron 560 2,13GHz

Und 1GB DDR2 SDRam
Es gehen auf alle Fälle 2GB und vielleicht auch 4.

Beim Prozessor habe ich keinen Plan, was da passt.


LG
Raffa

Dieser Beitrag wurde von raffa bearbeitet: 20. Oktober 2022 - 22:20

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Nero FX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 15. Juli 07
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Oktober 2022 - 08:47

Ersteinmal müsste man wissen was du machen möchtest.
Ich würde da keinen € mehr investieren. Einfach zu alte Technik aus dem Jahr 2008.

Prozessor Aufrüsten kannst du fast vergessen, nur 533MHz FSB Chipsatz und die Serie wurde nur mit Celeron verkauft, gut möglich das andere Prozessoren (wenn du Sie im Sockelformat 479M überhaupt findest) nicht oder nicht richtig erkannt werden.

Soll darauf Windows laufen? Kauf was neues. Würde ich keinen € mehr investieren.

Ein einfaches, sparsames Linux, ok dann hast du ne Chance.

Für ein paar Briefe schreiben unter Linux würde es gerade noch gehen.
Dann auf 2-3GB RAM gehen (4GB gehen nicht, ich kenne das Modell).
Eine gebrauchte 20€ SSD 2,5" SATA kann man auch einbauen, ist dann merklich schneller.

Im Internet YouTube, Amazon, Netflix schauen -> mit den alten Grafikeinheiten auf dem Mainboard 0 Chance über 480p zu kommen, aufwändige Website werden Minuten zum laden brauchen. Egal was du aufrüstest, er wird kein Level erreichen die ein aktuelles 200-300€ Notebook/Tablet heute liefern kann.

Wenn du was (ggf. gebraucht) kaufst hab im Hinterkopf das Windows 10 ab Ende 2025 keine Updates mehr bekommt. Er sollte also Windows 11 kompatibel sein.

Mind. AMD Ryzen 3200G Prozessor oder Intel Core 8xxx Prozessor

Dieser Beitrag wurde von Nero FX bearbeitet: 21. Oktober 2022 - 09:08

0

#3 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 142
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 3

geschrieben 21. Oktober 2022 - 18:57

Das ist älter, als 2008. Es ist volljährig. :smokin:
Ich brauche das Ding nur 1 mal im Jahr für eine veraltete Software, momentan ist XP drauf. Ich gehe damit nicht ins Netz.
Ich dachte an ein Dualboot mit Linux, damit ich das Ding mal zum surfen verwenden kann, damit es nicht immer nur rumliegt - damit der Accu hin und wieder verwendet wird. Es muss nichts großartiges können.
Vielleicht mal ein Youtube Erklärvideo zum Schrauben ansehen, das ist mir egal wenns ruckelt.
Es war mal ein Dualboot mit Linux drauf - das lief natürlich auch recht langsam.
Hab sonst nur Linux => Es muss nicht 7,10 oder 11 können.

Warum ich ausgerechnet das Laptop will:
Die Konstrunktion ist top, es lässt sich schön zerlegen, der Accu ist nicht integriert. Habe zwei neue Accus.
Und auch die Bios Batterie ist neu.
Und es hat ein CD Laufwerk.

Angeblich passt der Celeron DualCore CMT 1400 1,73G.
Mit oder ohne Bios Update keine Ahnung.
Eine SSD hab ich noch rumliegen.


Ich hatte mir für den Zweck mehrere gebrauchte Laptops gekauft, die alle mitlerweilen defekt sind. Aktuell sind die meisten schlecht zu zerlegen, mit integriertem Accu und teuer.
=> Wegwerfartikel
Und das alte Extensa läuft noch.
Ich werf es auf alle fälle nicht weg.


LG
Raffa

Dieser Beitrag wurde von raffa bearbeitet: 21. Oktober 2022 - 19:11

0

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.445
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 787
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. Oktober 2022 - 19:33

Beitrag anzeigenZitat (raffa: 21. Oktober 2022 - 18:57)


Eine SSD hab ich noch rumliegen.



Dann hau doch die SSD rein. Das wird schon was bringen.

Wenn du passenden RAM zu einem vernünftigen Preis bekommst, dann hilft das auch. Wirklich Geld investieren würde ich da auch nicht.

CPU tauschen im Notebook? Nunja, das geht. Aber ich würde die Finger davon lasen.

Kurz: SSD wird was bringen. Bei dem Rest lohnt sich das (wirtschaftlich) wahrscheinlich nicht.
0

#5 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 142
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 3

geschrieben 25. Oktober 2022 - 00:02

Ich probiere SSD und Speicher.



Danke und LG
Raffa
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0