WinFuture-Forum.de: Fritzbox 7590 an Glasfaseranschluss übernehmen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Fritzbox 7590 an Glasfaseranschluss übernehmen


#1 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 283
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 10

geschrieben 17. September 2022 - 18:25

Hallo,
in einigen Tagen bekomme ich einen Glasfaseranschluss mit 1000Mbit/s. Ich habe seit einigen Jahren eine Fritzbox 7590, die jetzt noch an einem 50 Mbit DSL hängt. Mir wurde gesagt, dass ich meine jetzige Fritzbox weiterhin nutzen kann. In einigen Videos wird darauf verwiesen, dass man für die Verbindung von der Fritzbox zum Modem des Glasfaseranschlusses ein Patchkabel benötigt welches blaue Stecker hat. Um ein solches Kabel kaufen zu können benötige ich die korrekte Bezeichnung für das Kabel.

Gruß
landbastler
PC1: CPU:AMD Ryzen 9-5900x; Board MSI B550-A Pro; RAM: 32GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB;Festplatten: SSD Fastro 1TB, Seagate 2TB, Toshiba 1TB; optisches Laufwerk: LG BD-RE BH16NS55; Fritz WLAN USB Stick AC860; Windows 11 Professional;

PC2: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 11 Professional;
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.074
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 824
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 17. September 2022 - 23:02

Ein "spezielles" Patchkabel brauchst du nicht.
Wichtig ist nur zu beachten, dass du an der FritzBox zum Modem/Router des Anbieters über die "gelben" Anschlüsse der FritzBox verdrahtest. Ansonsten kann es sein, dass es

A: Nicht funktioniert
B: Nicht mit voller Geschwindigkeit funktioniert
0

#3 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 283
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 10

geschrieben 18. September 2022 - 08:55

Hallo Stefan_der_held,

die gelben LAN - Anschlüsse sind doch Ausgänge und keine Eingänge. Als Eingang für das Glasfasernetz ist doch die blaue Buchse vorgesehen.

Angehängtes Bild: fritzbox.jpg

Gruß
landbastler
PC1: CPU:AMD Ryzen 9-5900x; Board MSI B550-A Pro; RAM: 32GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB;Festplatten: SSD Fastro 1TB, Seagate 2TB, Toshiba 1TB; optisches Laufwerk: LG BD-RE BH16NS55; Fritz WLAN USB Stick AC860; Windows 11 Professional;

PC2: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 11 Professional;
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.074
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 824
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 18. September 2022 - 09:10

Ja. Dein Glasfasermodem hat ja auch einen LAN-Ausgang.

Ich weiß gerade nicht die Einstellung die du in der FritzBox machen musst.... ist aber soweit ich mich entsinne offensichtlich.
Einfach immer merken: Schließt du eine FritzBox oder einen anderen Router hinter einem Modem oder Router an, so muss dieser über die LAN-Anschlüsse verkabelt werden.
Alles andere tät' mich wundern.

Selbst WENN! es hier anders sein sollte (wovon ich nicht ausgehe), dann brauchst du kein spezielles Kabel sondern auch ein einfaches LAN-Kabel. In dem Falle ist einfach nur optisch die Buchse an der Fritzbox hervorgehoben.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 18. September 2022 - 09:12

0

#5 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 283
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 10

geschrieben 18. September 2022 - 09:31

Hallo,
in der Fritzbox sieht es so aus:

Angehängtes Bild: Fritzbox 2.jpg

Da die Zugangsart mit DSL identisch ist, scheint man nur die untere Option aktivieren zu müssen.

Gruß
landbastler
PC1: CPU:AMD Ryzen 9-5900x; Board MSI B550-A Pro; RAM: 32GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB;Festplatten: SSD Fastro 1TB, Seagate 2TB, Toshiba 1TB; optisches Laufwerk: LG BD-RE BH16NS55; Fritz WLAN USB Stick AC860; Windows 11 Professional;

PC2: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 11 Professional;
0

#6 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 468
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 117
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 18. September 2022 - 09:41

Nimm ein normales LAN Kabel, die 7590 hat einen blauen WAN Anschluss, der ist dafür gedacht, was du vorhast.
Modem an Strom, LAN Kabel von Modem zur Fritzbox (blauer Anschluss), Fritzbox an Strom. Das wars.
Solange sie auf Werkseinstellungen zurück gesetzt ist, sollte dann direkt alles funktionieren.

Falls nicht, einfach auf der Fritzbox Seite, die in deinem letzten Post zu sehen ist, auf "Verbindungseinstellungen ändern" und dort "über ein externes Modem" benutzen.

Dieser Beitrag wurde von Ruby3PacFreiwald bearbeitet: 18. September 2022 - 09:41

1

#7 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.348
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 752
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 18. September 2022 - 10:05

FRITZ!Box 7590 für Betrieb am Glasfaseranschluss einrichten
0

#8 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 283
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 10

geschrieben 18. September 2022 - 14:04

Hallo,
es wird zwar immer darauf verwiesen das die 7590 für Glasfaser geeignet ist, aber ist das auch uneingeschränkt oder wäre es klüger auf eine 5590 fiber zu wechseln ?

Gruß
landbastler
PC1: CPU:AMD Ryzen 9-5900x; Board MSI B550-A Pro; RAM: 32GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB;Festplatten: SSD Fastro 1TB, Seagate 2TB, Toshiba 1TB; optisches Laufwerk: LG BD-RE BH16NS55; Fritz WLAN USB Stick AC860; Windows 11 Professional;

PC2: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 11 Professional;
0

#9 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 468
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 117
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 18. September 2022 - 14:31

Beitrag anzeigenZitat (landbastler: 18. September 2022 - 14:04)

Hallo,
es wird zwar immer darauf verwiesen das die 7590 für Glasfaser geeignet ist, aber ist das auch uneingeschränkt oder wäre es klüger auf eine 5590 fiber zu wechseln ?

Gruß
landbastler


Wenn du eh ein Modem dran hast, welches man bei Glasfaseranschlüssen des Öfteren benutzen MUSS, dann macht es kein Unterschied. Die 5590 Fiber, würde dann genau wie die 7590 über den WAN Port angeschlossen.

Wenn du freie Modemwahl hast, kannst du das Modem wegpacken und dir natürlich auch gleich ein passenden Router holen, der ein Glasfasermodem mit drin hat. Da du allerdings schon ein Modem und eine 7590 hast, macht neu kaufen keinen Sinn.

Schneller oder besser wird da nichts, einziger Vorteil, du hättest ein Gerät weniger im Haushalt.

Ich weiß auch nicht wo du gelesen hast, dass die 7590 Glasfaser unterstützt, dass muss sie auch nicht, schließlich benutzt du nicht das Modem im 7590, sondern nur die Lan/WLAN Switch Funktionalität. Dein Router muss also kein Glasfaser unterstützen, da das dein Modem bereits kann. Im Prinzip könntest du auch eine uralte Fritzbox dranklemmen und es würde dennoch gehen.

Dieser Beitrag wurde von Ruby3PacFreiwald bearbeitet: 18. September 2022 - 14:34

1

#10 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 283
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 10

geschrieben 18. September 2022 - 18:16

Hallo,
dann werde ich wohl bei meiner 7590 bleiben. Ich muss mir dann nur ein neues Netzwerkkabel kaufen, da das Gelbe von der Fritzbox zu kurz ist. Ich brauche so 2,5 bis 3m Länge. Was muss ich da beachten? Es gibt ja die verschiedenen Cat Klassifizierungen.

Gruß
landbastler

Dieser Beitrag wurde von landbastler bearbeitet: 18. September 2022 - 18:17

PC1: CPU:AMD Ryzen 9-5900x; Board MSI B550-A Pro; RAM: 32GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB;Festplatten: SSD Fastro 1TB, Seagate 2TB, Toshiba 1TB; optisches Laufwerk: LG BD-RE BH16NS55; Fritz WLAN USB Stick AC860; Windows 11 Professional;

PC2: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 11 Professional;
0

#11 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.348
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 752
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 18. September 2022 - 18:28

Für deine Zwecke kannst du jedes passende handelsübliche Kabel nehmen.
0

#12 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 283
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 10

geschrieben 21. September 2022 - 06:45

Hallo,
ich habe jetzt mal bei AVM angerufen und nachgefragt. Für einen 1000 MBit Anschluss muss mindestens ein Kabel Cat-5e oder Cat-6 verwendet werden. Bei einem Cat-5 Kabel wäre der Zusatz "e" zu beachten.

Entgegen dem Rat von Stefan_der_held hat AVM darauf verwiesen das LAN - Kabel unbedingt an die blaue Buchse anzuschließen.

Im Ergebnis dessen und in Hinblick auf zukünftige Anforderungen habe ich mich nun entschlossen gleich dieses Cat-8 zu kaufen:

Angehängtes Bild: kabel.jpg

Mal sehen ob der Anschluss dann Morgen damit funktioniert.

Gruß
landbastler
PC1: CPU:AMD Ryzen 9-5900x; Board MSI B550-A Pro; RAM: 32GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB;Festplatten: SSD Fastro 1TB, Seagate 2TB, Toshiba 1TB; optisches Laufwerk: LG BD-RE BH16NS55; Fritz WLAN USB Stick AC860; Windows 11 Professional;

PC2: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 11 Professional;
0

#13 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 468
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 117
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. September 2022 - 09:07

Das mit dem blauen Anschluss hatte ich dir bereits gesagt, über den gelben ging es bei alten Fritzboxen.

Und das mit "mindestens 5e" stimmt natürlich, da das der erste Standard mit 1000Mbits ist, welche du natürlich ausreizen willst mit deinem Anschluss.
Genau so stimmt aber auch der Kommentar von Doodle, mit "handelsüblichen Kabel" weil man unter Cat 5e eigentlich gar nichts mehr kaufen kann, weil selbst der 5e Standard inzwischen "alt" ist.

Ein Cat 8 Kabel ist für deine Zwecke auf jeden Fall mehr als übertrieben und vermutlich wirst du das in deinem Leben nicht mehr ausreizen oder haben müssen. Ein Cat 5e Kabel hätte locker gereicht. Ein Flachbandkabel hätte ich an deiner Stelle auch nicht genommen.
0

#14 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 283
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 10

geschrieben 21. September 2022 - 10:24

Hallo Ruby3PacFreiwald,

bei einem Preisunterschied von 2,00€ zwischen einem Cat-6 und einem Cat-8 Kabel denke ich nicht darüber nach ob es überdimensioniert ist. Nach dem was ich gelesen habe ist für jede "Cat" Gruppe eine bestimmte Abschirmung vorgeschrieben. Was spricht da also gegen ein Flachbandkabel ?`

Gruß
landbastler
PC1: CPU:AMD Ryzen 9-5900x; Board MSI B550-A Pro; RAM: 32GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB;Festplatten: SSD Fastro 1TB, Seagate 2TB, Toshiba 1TB; optisches Laufwerk: LG BD-RE BH16NS55; Fritz WLAN USB Stick AC860; Windows 11 Professional;

PC2: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 11 Professional;
0

#15 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 468
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 117
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. September 2022 - 10:45

Sie sind schlechter abgeschirmt. Durch die Anordnung bzw Bauweise, ist das auch gar nicht anders machbar, ansonsten wäre es nicht so flach. Solange keine anderen Kabel, vor allem Stromkabel entlang laufen, wird es schon passen.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0