WinFuture-Forum.de: Unbekanntes Gerät . - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Unbekanntes Gerät .

#16 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 501
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 131
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. September 2022 - 18:44

Ich frage mich, warum bei mir sowas noch nie vorgekommen ist, trotz unzähligen Neuinstallationen.
Habe ebenfalls ein Asus z170 Mainboard und betreibe Windows 10, habe auch kein Treiberpaket oder ähnliches installiert, geschweige denn was von der Treiber CD oder irgendeine Asus Bloatware.

Laut dem ersten Post, sollte es aber auch auf Windows 10 passieren, solange man kein gesondertes Treiberpaket installiert.

Nach einer frischen Windows Installation, installiere ich USB, Grafik, Sound, LAN, NVME und den Chipsatz Treiber.
Danach lasse ich ein Windows Update durchlaufen inklusive Treibersuche, wo ggf noch ein Treiber mit dabei ist und dann war es das. Kein Ausrufezeichen im Gerätemanager, alle Geräte installiert und alles läuft.

Dieser Beitrag wurde von Ruby3PacFreiwald bearbeitet: 08. September 2022 - 19:03

0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   Luciman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 21. Juli 05
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 09. September 2022 - 08:04

@Liftboy:

Danke für die Lösungsvorschläge, denen ich durchaus nachgegangen bin, die aber letztlich nicht zum Ziel führten.
Das "unbekannte Gerät" kommt & geht, aber nicht zufällig, sondern da gibt es einen Anlaß und es ist zumindest hier nach einigen Versuchen reproduzierbar.

@Ruby3PacFreiwald

Dass Du diesen Eintrag im Gegensatz zu mir (und vielen Anderen) noch nie hattest, hat nichts mit dem MB (das ja das gleiche ist), sondern mit einer anderen HW-Umgebung zu tun.

Letztlich hast Du es bei der Einrichtung Deines Windows genau so gemacht wie ich: Du hast die notwendigen Treiber installiert, denn Windows bringt nicht Alles mit. Ob die nun von der beiliegenden DVD kommen (am bequemsten), von der HP oder sonstwo her, ist an sich egal.
Bloatware läßt sich ausklammern, wie hier zu sehen ist - man muss nur die entsprechenden Häkchen vor der Installation wegnehmen. ;)

Angehängtes Bild: Treiber-Paket-01.jpg

Aber die Treiber sind sinnvoll und hilfreich. Und wie beschrieben, gab es am Ende der Installation auch hier im GM keine Fragezeichen mehr.

Dass jetzt das "unbekannte Gerät" wieder auftauchte, war inzwischen reproduzierbar und einem externen Anlaß geschuldet: es war ein USB2.0-Stick mit einem Nicht-Windows-Bootloader.

DK2000 hat sich besser erinnert als ich, wenngleich in seinem Link kein direkter Hinweis auf die eigentliche Ursache enthalten war, sondern nur ein indirekter: der Zusammenhang mit der USB-Schnittstelle.

Ich habe im Ausschlußverfahren nach und nach alle externen USB-Geräte abgezogen, bis nur noch ein Gerät übrig blieb: der USB2.0-Stick mit dem OC-Bootloader für die macOS-Abteilung im meinem PC.

Diesen abgezogen, gab es nach einem Neustart keinen Eintrag mehr.

Ich bevorzuge zwar seit Jahren, die macOS-SSD ohne jegliche BL zu erstellen (so kann man sie auch in einen echten Mac einhängen und sofort starten), aber die Verlagerung des OC-Bootloaders vom Stick auf die EFI-Partition der macOS-SSD scheint das Auftauchen des Eintrags nicht anzustoßen.
Kleine Ursache - große Wirkung. Ich hoffe, es bleibt so. ;)

Dieser Beitrag wurde von Luciman bearbeitet: 09. September 2022 - 08:09

0

#18 Mitglied ist offline   Luciman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 21. Juli 05
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. September 2022 - 08:53

Beitrag anzeigenZitat (Luciman: 09. September 2022 - 08:04)

......der USB2.0-Stick mit dem OC-Bootloader für die macOS-Abteilung im meinem PC.

Diesen abgezogen, gab es nach einem Neustart keinen Eintrag mehr.

..... Ich hoffe, es bleibt so. ;)


"Die Hoffnung stirbt zuletzt."

Leider. leider ... wurde sie nicht erfüllt: es macht doch keinen Unterschied, ob der OC-BL auf der SSD oder einem separaten USB-Stick liegt: wird auf den OC-BL vor dem Win-Bootmanager zugegriffen, bleibt der Eintrag, wie ich heute Morgen erlebte.

Dann ist es eben so - ich kenne ja jetzt die Wechselwirkung und muss mich nicht weiter grämen. ;)
0

#19 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 245
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 44

geschrieben 11. September 2022 - 17:49

Hallo,

wenn der OC-Bootloader der Eintrag "Unbekanntes Gerät" im GM verursacht, dann würde ich ganz einfach den USB 2.0 Stick in einen USB Hub mit einzeln abschaltbaren Ports stecken. Das lästige Ein- und Ausstecken des Sticks entfällt, um den Eintrag verschwinden zu lassen, stattdessen einfach nach Bedarf den entsprechenden USB Port ein- oder ausschalten.

Die meisten abschaltbaren USB Hubs haben 4 oder 7 Ports, die Lösung für USB Geräte, die nicht immer benötigt werden.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 11. September 2022 - 17:54

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0