WinFuture-Forum.de: eingebauter Gmail-Client? Wie deaktivieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

eingebauter Gmail-Client? Wie deaktivieren


#1 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.864
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 218
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 18. Juli 2022 - 21:38

Tach,
unter der neusten Build von Win10 ploppte gerade die Benachrichtigungsleiste auf der rechten Seite auf und zeigte an das einen neue Mail in meinem Gmnail Postfach vorliegt -was auch stimmt.
Nun wurde ich gerne wissen woher das kommt.
Die neuste Build scheint also einen Gmal Clienten/App mitzubringen.
Wie kann ich das deinstallieren oder wenigstens deaktivieren.
Und woher zum teufel kommt das Ding an meine Logindaten?
Aktuell bin ich bei keinem Googldienst eingeloggt, außer auf dem Smartphone. Aber das ist definitiv nicht mit Windows verbunden und Broweser-Cookies auf dem PC werden auch nach jeder Session gelöscht. :blink:
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.032
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 811
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 18. Juli 2022 - 22:19

Einen aktiven GMAIL-Clienten gibt es mWn. nicht.
Die Mail-App KANN mit GMAIL umgehen. Ansonsten die üblichen Verdächtigen: Browser-Anmeldungen.

Wenn die Meldung kommt, so sollte auch dabei stehen von wo sie kommt (edge, Firefox, Chrome, Mail-App usw. usf. jada-jada). Das hilft ungemein beim Eingrenzen.

Auch die "Smartphone verknüpfen"/"Smartphone Link" Funktion bzw. entsprechende Lösungen deines Phone-Anbieters können die "Meldenden" sein.

Gerade die "Smartphone Link"-Funktion wird nicht selten vorschnell mitausgewählt beim OS-Setup oder wenn diese angeboten wird.
1

#3 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.019
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 206
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 18. Juli 2022 - 22:20

Sicher, dass du in keinem deiner Browser im Google Konto eingeloggt bist und da irgendwo Desktop Benachrichtigungen aktiviert hast?
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
1

#4 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.864
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 218
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 18. Juli 2022 - 22:41

Jap, bin nirgendwo vom PC aus eingeloggt.
Es scheint eher so zu sein wie Sdh schrieb.
Es war auf jeden Fall die Mail App die ich mittlerweile deinstalliert habe.
Danke erstmal dafür.
Das hatte ich anfangs nicht erkannt das es die Mail App war. ich hielt das Wort "Mail" in der Benachrichtigungsleiste schlichtweg für eine Art Überschrift und hatte auch nicht die Meldung geöffnet da ich nicht wusste was das für ein Krams ist.

Jedenfalls, deinstalliert habe ich es da ich einen anderen Clienten nutze.
jetzt muss ich nur noch herausfinden woher die Logindaten abgegriffen wurde.
Möglicherweise habe ich doch irgendwie das Smartphone verbunden.
Denn vor 2-3 Tagen al das neue Build installiert wurde, kam mal wieder der neue Einrichtungsassistent.
Eigentlich achte ich sehr genau darauf was man mir unterjubeln möchte.
Iirc konnte man die Smartphonegeschichte nicht abwählen, sondern nur überspringen.
Verratet mir doch mal bitte wie ich das überprüfen kann.
Im Startmenü finde ich nur den Eintrag "Smartphone-Link"
Wenn ich den den öffne, erscheit der Bildschirm "Erste Schritte".
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#5 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 452
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 113
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Juli 2022 - 03:55

schau doch mal auf google.com/devices vielleicht kannst du es damit näher eingrenzen?
Ist da vielleicht ein aktives Gerät, oder generell ein Gerät, was da nicht hingehört?

Oder hier eventuell dein Gmail, mit deinem MS Konto verknüpft?
myaccount.google.com/accountlinking
0

#6 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.864
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 218
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 19. Juli 2022 - 21:52

Beitrag anzeigenZitat (Ruby3PacFreiwald: 19. Juli 2022 - 03:55)

Oder hier eventuell dein Gmail, mit deinem MS Konto verknüpft?
myaccount.google.com/accountlinking

Das kannte ich noch gar nicht, thx.
Zumindest da steht nichts.
Angehängtes Bild: blabla 1.jpg

Aber unter dem Reiter Sicherheit
Angehängtes Bild: blabla.jpg

Ich bin gerade etwas irritiert.
Auf Bild 1 sehen wir dass anscheinend nichts verknüpft ist.
:blink:

Wenn ich jetzt versuche die Zugriffsrechte zu entfernen, wird mir mitgeteilt, dass Windows dann kein Zugriff mehr auf das Googlekonto hätte und ich für die Nutzung der App(welche denn?!) oder Dienste erst wieder Rechte vergeben müsse.
Ist das wieder nur so ein typisches Vorwandsding zur Irritierung damit der Nutzer ja alle Rechte und Tracking aktiviert lässt?

Und ich wüsste auch gerne wie das überhaupt erst zustande gekommen ist.
ich haben keinen Plan was ich aktiviert haben könnte damit die Mail App überhaupt Zugriff bekommt.
Das einzige was mir da einfiel ist halt der Einrichtungsassistent nach der letzten Build Installation. Aber das war bereits ein paar Tage zuvor und wie gesagt, ich wähle grundsätzliches alles ab was mit Cloud- und Zusatzangeboten zutun hat. lediglich diese Smartphone Linkgeschichte ließ sich nur überspringen statt abwählen. Aber das ist j offensichtlich nicht verbunden.

Hat jemand in letzter Zeit beim Günther auf der Website oder Konsorten gelesen, das Windows neuerdings heimlich Rechte vergibt?

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 19. Juli 2022 - 21:54

MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#7 Mitglied ist offline   blackY. 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 245
  • Beigetreten: 30. August 06
  • Reputation: 0

geschrieben 20. Juli 2022 - 13:59

Da steht doch ganz klar, nicht die Mail App ist schuld,
sondern Windows selbst.

Wahrscheinlich hast du in einem unbeachteten Moment die Berechtigung für Windows erteilt.
Auf dem Bild ist ganz klar zu sehen das Windows schuld ist & die Berechtigung für deinen Account besitzt.
Wieso das so ist kannst nur du wissen. Wenn nicht dann würde ich das Windows was installiert ist nicht mehr nutzen.

Es macht kein sinn das ein Google Konto einfach so in Windows auftaucht ohne die Eingabe des Users.
Es sei den du hast dein Account zu Windows 8.0 - 11 Zeiten mit deinem MS-Kontoverknüpft verknüpft.

Da Windows (Mail Calender und alles) beinhaltet muss es sich Synchronisiert haben, es ist dennoch komisch, weil im Normalfall wird beim ersten Aufruf der Mail ein Sicherheitscheck von Microsoft gemacht wo man sein Passwort oder Pin nochmal eingeben muss. Kann natürlich sein das dieser für Gmail Konten wegfällt und du es deshalb gar nicht bemerkt hast bis zu dem Zeitpunkt.

Obwohl ich dachte das das Technisch auch nicht mehr möglich ist seit kurzem bei Google die haben da etwas umgestellt.
Was anderen Apps die den zugriff erschweren.


Alles sehr merkwürdig... aber irgendwie auch zu erklären.
0

#8 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 979
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Area 51

geschrieben 23. Juli 2022 - 11:26

...ab dem 30.05.2022 hat Google (sowie andere Mail Anbieter auch) seine Zugangsbedingungen "gehärtet" seit dem ist es nicht mehr möglich sich nur mit Zugangsname und Passwort bei seinem Mailkonto (mit einem eigenen Mailprogramm wie z. B. Outlook 2010, 2013) - sozusagen von "zu Hause" aus - abzumelden um Mails abzurufen!

Dies ging nur noch für einen begrenzten Zeitraum nach dem 31.05.2022 - wenn vorher schon ein Mailprogramm auf dem Rechner installiert und aktiv war.

Es ist also zwingend ein Upgrade auf z. B. Outlook 2019, 2021 durchzuführen!

Gleichwohl - wenn du dein Mailprogramm also neu einrichtest, wirst Du beim Installationsprozeß auf z. B. deinen Google Account umgeleitet und musst dich dort mit Username und Passwort anmelden und zusätzlich den Zugriff auf den Google-Account freigeben!

Dort kannst du dann eben auch den Zugriff (für das Mailprogramm) wieder entziehen.

Danke an Microsoft und Google für die Vorführung dieser Interdependenz!

Und das heißt jetzt eben auch - DU hast/musst den Zugriff gestattet haben!

Dieser Beitrag wurde von Airboss bearbeitet: 23. Juli 2022 - 11:27

O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.864
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 218
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 24. Juli 2022 - 19:41

Interessant an der Sache ist auch, dass zuvor (auch von keinem der anderen der Emailprovider die ich nutze) etwas von der Windows Mail App empfangen wurde.
Lediglich die eine an dem Tag als ich den Thread eröffnente. Ergo müsste ich ja an genau diesem Tag irgendetwas bestätigt/Rechte verteilt haben. Denn Emails hatte ich auch die Tage zuvor empfangen.

Das System scheint sauber zu sein. Aber mit Gewissheit kann man das ja nie sagen.
Ich habe um ehrlich zu sein auch keine Lust weiter zu forschen.
Ich sichere peu à peu das wichtigste und bereite mich auf ein Clean Install vor. Veraltete Backups einspielen und schauen ob/wann das Problem wieder auftritt und wieder forschen, ist mir zu mühselig.

[quote name='Airboss' timestamp='1658571980' post='2052046']
...ab dem 30.05.2022 hat Google (sowie andere Mail Anbieter auch) seine Zugangsbedingungen "gehärtet" seit dem ist es nicht mehr möglich sich nur mit Zugangsname und Passwort bei seinem Mailkonto (mit einem eigenen Mailprogramm wie z. B. Outlook 2010, 2013) - sozusagen von "zu Hause" aus - abzumelden um Mails abzurufen!
Was meinst du damit? Gibt es jetzt 2FA? Habe ich bis dato noch nicht feststellen können bei Thunderbird (PC) oder K9 (mobile).
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#10 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 979
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Area 51

geschrieben 25. Juli 2022 - 11:19

...am Jahresanfang 2022 hat Google per Mail (leider alles bei mir gelöscht) darauf hingewiesen, dass ab 31.05.2022 ein "einfaches" abrufen der Mails von einem auf dem eigenen PC installierten E-Mail Programm - das mit einer höheren (TLS-Version ab Version x.x ?) - nicht "umgehen" kann nicht mehr unterstützt wird. Das bedeutet, dass - wie ich schon schrieb - z.B. Outlook 2010 und 2013 - salopp - keine Mails mehr beim jeweiiligen (Nutzer-) Google Konto abrufen können, da schlicht und einfach das TLS-Protokoll (aus Sicherheitsgründen) von z. B. Google (Mail) nicht mehr unterstützt wird.

Bsp.:

bis 31.05.222
Parameter:
Gmail-Konto: [email protected]
Passwort: 08154711
Client: Outlook 2010
Ergebnis: E-Mail Konto (manuell oder automatisch) eingerichtet, Passwort eingetragen, Test - E-Mail Versand - Mails werden über Outlook 2010 abgerufen

-----------------------------------------

ab 31.05.222
Parameter:
Gmail-Konto: [email protected]
Passwort: 08154711
Client: Outlook 2010
Ergebnis: E-Mail Konto (manuell oder automatisch) eingerichtet, Passwort eingetragen, Test - E-Mail Versand bricht mit Fehlermeldung* ab - und Mails können nicht mehr über Outlook 2010 abgerufen werden


*Fehlermeldungen:
1. Bei Posteingangsserver anmelden (POP3): Ihr Server unterstützt nicht den angegebene Verbindungsverschlüsselungstyp. Versuchen Sie, die Verschlüsselungsmethode zu ändern. Wenden Sie sich an Ihren Serveradministrator oder Internetdienstanbieter für weitere Unterstützung.
2. Testnachricht senden: Vom Server wird keine der von diesem Client unterstützten Authentifizierungsmethoden unterstützt.

-----------------------------------------

ab 31.05.222
Parameter:
Gmail-Konto: [email protected]
Passwort: 08154711
Client: Outlook 2019
Ergebnis: E-Mail Konto (manuell oder automatisch) eingerichtet, Passwort eingetragen, Test - E-Mail Versand - Google-Account öffnet sich, Account Name und Passwort werden abgefragt und die Zustimmung für den Zugriff des "Geräts" & "Programms" (z. B. PC x; Laptop y, Tablet z Handy, usw.) muss! erteilt werden - Mails werden über Outlook 2019 abgerufen

-----------------------------------------

Thunderbird:

Da dies ein "eigenständiges" Programm (und nicht Teil eines Paketes - wie z. B. MS Office 2010) ist und das per automatischen! Updates auf die entsprechende Sicherheitsstufe (z. B. TLS 5.0) "angehoben" wird, stellt sich diese Frage bei Dir - als Thunderbird Nutzer nicht!

Dies dürfte sinngemäß ebenso für Telefon-Apps gelten die regelmäßig ge-updatet werden.

Ergo - erst wenn z.B. Thunderbird und/oder deine Telefon-Mail-App nicht mehr up-to-date sind würde ein Mail Abruf sicher an den nicht mehr unterstüzten Sicherheitsprotokollen scheitern.

In meinem Fall bedeutet das - Office 2010 mit Outlook funktioniert - ruf aber keine Mails mehr ab! - ich kaufe gerne :( ein neues Office 20xx Paket damit ich wieder Mails abrufen kann ohne jedes Mail die entsprechende Website aufrufen zu müssen!

-----------------------------------------

Wie du schon vermutet hast - wirst du wahrscheinlich einmal die Zustimmung für die MS Windows Mail-App erteilt haben. Möglicherweise hast du auch bei der Installation von Windows diese Konto Verknüpfung (und durch Eintrag einer /deiner Mail-Adresse) aktiviert.

Daraufhin gleich ein Clean-Install zu machen halte ich für "mit Kanonen auf Spatzen schiessen". Vielleicht reicht es unter der Mail-App die Daten zu löschen (wenn das geht) oder die App zu de-installieren und falls dich das persönlich - der Betriebssystem-Vollständigkeit halber stört - eine Neuinstallation der Mail-App durchzuführen. Ansonsten gibt es eben keine Mail-App - deshalb ist es ja eine App!

Weitere Möglichkeit wäre (ungeprüft) der App die Zugriffsrechte auf das Google Konto zu entziehen - da warst du in deinen Google Account (die zwei Bilder) schon auf der richtigen Seite. Ich würde vielleicht diesen Weg wählen, da optional immer wieder die Möglichkeit besteht doch noch bei Bedarf die Windows Mail-App durch Freigabe nutzen zu können.

Win10 - E-Mail einrichten

Win10 - Apps (vollständig) deinstallieren

RemoveWindowsStoreApp.ps1

Viele Wege führen nach Rom!

Hoffe meine Ausführungen machen für dich Sinn.

Dieser Beitrag wurde von Airboss bearbeitet: 25. Juli 2022 - 17:20

O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.864
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 218
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 01. August 2022 - 21:58

Danke für die Infos.

"Mit Kanonen auf Spatzen schießen"? Schnick schnack. Jaa.. vllt so ein klitzekleines bisschen. :-D

Ich denke das ist erst mal vom Tisch.
Das war halt so ein Gedanke nachdem mehrere Faktoren zusammen kamen.
Das System lief vom ersten Tag an nicht so gut wie zu erwarten.
Trotz potenter Hardware öffnen sich manchmal Programme oder selbst das Kontextmenü, langsamer als von einer HDD. Das war von Anfang an so.
Hinzu kam ein vermeintlicher Bug im letzten Firefox hinzu, der sich darin äußerte dass der Browser öfters mal versuchte, leere .htm Dateien zu speichern. Das scheint aber seit dem Update von letzter Woche behoben zu sein.
Und dann kam halt noch die Sache mit der Mail App hinzu von der ich nicht wusste, wieso weshalb warum.
Das ließ mich zu dem Gedanken kommen, dass es vllt besser ist, mal alles neu zu machen und auch von den Müll den Windows selbst so produziert, zu befreien.
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0