WinFuture-Forum.de: MSI B450 Pro Max mit Ryzen 5 3600 Update - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

MSI B450 Pro Max mit Ryzen 5 3600 Update


#1 Mitglied ist offline   Marco1279 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 878
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 8

geschrieben 12. Juli 2022 - 13:28

Hallo zusammen,

da wir heute und Morgen ja Primeday haben und einige AMD Mainboards im Angebot sind,
habe ich überlegt meinen Ryzen 5 3600 aufzuwerten. Das B450 pro Max kann ja sogar
auch Ryzen 7 5900 CPUs etc. Nur raten viele davon ab, die stärkeren CPUs auf einem 450er
Board zu betreiben.

Bevor die Frage kommt, ich habe eine RTX 3080 und das Bottleneck ist eher die CPU. Ich
habe hohe Anforderungen an den Rechner, da ich teils das Spiel spiele, gleichzeitig von
diesem Rechner aus auf Twitch streame und zusätzlich noch mit OBS aufzeichne, um später
meine Rohdaten in Full HD zu haben und mir nicht schlechtere Qualität aus der VOD Datei
ziehen zu müssen.

Mein Setup ist ein 1 PC Setup, der dann alles gleichzeitig macht. Ich möchte verhindern,
einen weiteren Rechner als Streaming Rechner mit Capturecare dazwischen zu klemmen.

Daher die Überlegung CPU seitig upzudaten. Mittlerweile gibt es ja auch die neuen Ryzen
X3D Prozessoren. Insofern diese auf der Supportliste stehen, würdet ihr mit bestehendem
MB die CPU upgraden? Mein Ryzen 5 3600 ist eine ohne X Version, also eher ein Einstiegs-
prozessor. Wenn ich mir CPU Benchmarks zwischen 3600 und zB. 5900 anschaue, so fällt der
Mehrwert eher gering aus. Was ich mir aber nicht so recht erklären kann.

Ich spiele, schneide, streame, rendere, nehme auf. Also schon recht viel.

Wie seht ihr dies und würdet ihr upgraden, oder seid ihr der Meinung, dass dies nicht lohnt?
Falls ihr eher zum Upgrade tendiert, dann mit B450 Pro Max, oder auch einem anderen Chipsatz?
Falls ja zu welchem?

Danke euch schon mal.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 457
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 114
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. Juli 2022 - 13:46

Bin kein AMD Experte, aber soweit ich das nachvollziehen kann, sollte alles ohne Probleme funktionieren.
Natürlich solange die CPU offiziell unterstützt wird, was wohl der Fall zu sein scheint und du sie mit den normalen Spezifikationen betreibst.

Dieser Beitrag wurde von Ruby3PacFreiwald bearbeitet: 12. Juli 2022 - 13:47

0

#3 Mitglied ist offline   Marco1279 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 878
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 8

geschrieben 12. Juli 2022 - 15:30

Beitrag anzeigenZitat (Ruby3PacFreiwald: 12. Juli 2022 - 13:46)

Bin kein AMD Experte, aber soweit ich das nachvollziehen kann, sollte alles ohne Probleme funktionieren.
Natürlich solange die CPU offiziell unterstützt wird, was wohl der Fall zu sein scheint und du sie mit den normalen Spezifikationen betreibst.


Ja es sind viele der neuen CPUs für ds Board gelistet:

https://de.msi.com/M...MAX/support#cpu

Ich habe nur noch im Ohr, dass viele über den 450er Chipsatz geschimpft hatten (er hatte ein bekanntes USB Problem, konnte man aber mit einem Biosupdate lösen). Die Frage ist eh, ob ein höherer Chipsatz soviel Vorteile bringt.
0

#4 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 457
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 114
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. Juli 2022 - 16:01

Alle Chipsätze können Probleme haben wenn sie auf den Markt kommen, die Hauptsache ist, dass die Probleme gefixt sind oder werden.
Wenn das bei dem B450 der Fall sein sollte und die USB Probleme aus der Welt geschafft sind, spricht was das angeht, nichts dagegen es zu nutzen.

Ein Mainboard mit zb X570 Chipsatz würde dir zb PCIe 4 als Vorteil bieten, wo dann aber auch die Frage ist, ob deine SSD überhaupt PCIe 4 hat und ob du das überhaupt benötigst. Deine Graka hat PCIe 4, aber im Vergleich zu PCIe 3, würdest du vllt 1-2 FPS, wenn überhaupt dazu gewinnen.

Wie schon gesagt bin ich kein AMD Experte, aber soweit ich weiß, profitieren die AMD CPUs extrem von schnellem RAM.
Beim B450 Chipsatz ist der offiziell unterstütze Ram Takt geringer, als zb beim X570.
Das könnte ordentlich Leistungseinbußen geben, wenn der Ram dann mit 2933 Mhz anstatt zb 3600 Mhz läuft.
Außer natürlich sowas wie XMP kann man trotzdem anmachen und es läuft dann auch auf dem B450 Chipsatz mit 3600 Mhz.
Dann ist aber auch die Frage, inwiefern sich diese "Ram Übertaktung" auf die Spannungsversorgung von dem Mainboard auswirkt und ob sowas schon genug sein kann, dass es für ein B450 Mainboard zu viel wird.

An deiner Stelle würde ich es einfach mit deinem Board testen, wenn es geht, auch mit schnelleren Ram Takt, dann passt das so und es wäre mir den Aufpreis für ein neues Board nicht wert.
Wenn du Upgraden willst, eher eins mit B550 oder X570 Chipsatz, je nach Budget und ob du die CPU übertakten willst oder nicht.

Dieser Beitrag wurde von Ruby3PacFreiwald bearbeitet: 12. Juli 2022 - 16:14

1

#5 Mitglied ist offline   Marco1279 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 878
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 8

geschrieben 12. Juli 2022 - 16:43

Beitrag anzeigenZitat (Ruby3PacFreiwald: 12. Juli 2022 - 16:01)

Alle Chipsätze können Probleme haben wenn sie auf den Markt kommen, die Hauptsache ist, dass die Probleme gefixt sind oder werden.
Wenn das bei dem B450 der Fall sein sollte und die USB Probleme aus der Welt geschafft sind, spricht was das angeht, nichts dagegen es zu nutzen.

Ein Mainboard mit zb X570 Chipsatz würde dir zb PCIe 4 als Vorteil bieten, wo dann aber auch die Frage ist, ob deine SSD überhaupt PCIe 4 hat und ob du das überhaupt benötigst. Deine Graka hat PCIe 4, aber im Vergleich zu PCIe 3, würdest du vllt 1-2 FPS, wenn überhaupt dazu gewinnen.

Wie schon gesagt bin ich kein AMD Experte, aber soweit ich weiß, profitieren die AMD CPUs extrem von schnellem RAM.
Beim B450 Chipsatz ist der offiziell unterstütze Ram Takt geringer, als zb beim X570.
Das könnte ordentlich Leistungseinbußen geben, wenn der Ram dann mit 2933 Mhz anstatt zb 3600 Mhz läuft.
Außer natürlich sowas wie XMP kann man trotzdem anmachen und es läuft dann auch auf dem B450 Chipsatz mit 3600 Mhz.
Dann ist aber auch die Frage, inwiefern sich diese "Ram Übertaktung" auf die Spannungsversorgung von dem Mainboard auswirkt und ob sowas schon genug sein kann, dass es für ein B450 Mainboard zu viel wird.

An deiner Stelle würde ich es einfach mit deinem Board testen, wenn es geht, auch mit schnelleren Ram Takt, dann passt das so und es wäre mir den Aufpreis für ein neues Board nicht wert.
Wenn du Upgraden willst, eher eins mit B550 oder X570 Chipsatz, je nach Budget und ob du die CPU übertakten willst oder nicht.


An RAM habe ich 4x DDR4 8GB Crucial Ballistix Sport DDR4-3200 DIMM CL16.

Übertakten möchte ich nicht. Ich habe aber das Problem das ich sehr viele USB Ports benötige (2x Cam, 1x GoXLR Mischpult, 1x Tastatur, 1x Maus, 2x externe Docking Stations für schnellen HD Tausch, 1x USB to Monitor, 1x Drucker, 1x Headset + die Front Anschlüsse für Handy Ladekabel, USB Stick. Die Beleuchtung für Headset + Mousepad habe ich schon auf extern ausgelagert. Reicht zwar von den USB Ports, ist aber schon oft sehr knapp. Die 570er Boards haben in der Regel auch mehr USB Ports.

Meine SSD ist eine Samsung M2 980. Bzw. die liegt seit einem halben Jahr in der Schublade rum und soll aber die SATA 6G Evo ersetzen. Ich kam nur noch nicht dazu sie zu klonen.
0

#6 Mitglied ist offline   Marco1279 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 878
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 8

geschrieben 12. Juli 2022 - 18:57

Ich denke ein Update auf den 5600X könnte schon Sinn machen. Liegt preislich bei rund 200 eur und dürfte so ca. 18% schneller sein, wenn ich mir die Benchmarks anschaue.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0