WinFuture-Forum.de: Leiser CPU Kühler mit Effekt gesucht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Leiser CPU Kühler mit Effekt gesucht Für Ryzen 5 3600


#1 Mitglied ist offline   Marco1279 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 878
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 8

geschrieben 06. Juli 2022 - 15:58

Servus zusammen,

ich habe aktuell einen Ryzen 5 3600 mit Boxed Lüfter am laufen. Dadurch das ich für Youtube Videos aufnehme und auch auf Twitch streame, stört mich die Lautstärke schon einwenig. Klar das da auch die RTX 3080 ihren Teil dazu beiträgt. Wie schätzt ihr das aus Erfahrung ein: Woher kommt die meiste Lautstärke, eher vom Boxed CPU Lüfter, oder von den 3 Lüftern der Grafikkarte? Ich könnte die Lüfter mal stoppen um zu lauschen, finde dieses Vorgehen aber nicht optimal.

Ich plane das man auch mal später im Stream den Rechner sehen wird, dank des Coolermaster Mesh, ist das Innenleben hinter Echtglas auch schön zu bewundern. Von daher überlegte ich einen Effekt CPU Kühler zu verwenden. Ich dachte dabei an eine Version, die eigene eingespeiste Bilder wiedergeben kann. Wie z.B. die NZXT Kraken Z73 oder die kleinere Variante Z53. Würdet ihr eher zur 3 Lüfter Version, als der mit 2en raten? Sind die denn auch wirklich leiser, als die Boxed Versionen?

Wie sind die Alternativen wie Gigabyte Aorus?

Wie sind da eure Erfahrungen? Kennt ihr andere Alternativprodukte? Die Kraken sind ja mit rund 200 bzw. 300 eur recht teuer.

Schonmal vielen Dank an euch.

Gruß Marco

Dieser Beitrag wurde von Marco1279 bearbeitet: 06. Juli 2022 - 16:03

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 662
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 54
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Sport, Lesen, Computer, Sprachen, Weltraum, Reisen, Geologie, Fotografie, Medien

geschrieben 07. Juli 2022 - 00:35

Ich hab es früher genau so gemacht wie du schreibst. Einfach mit dem Finger mal kurz die Lüfter gestoppt dann solltest du es schnell selbst merken.
Pauschalisieren lässt sich das sehr schwer. Das ist je nach Qualität der Produkte sehr unterschiedlich, kann also wirklich jede Komponente sein. Nicht vergessen: Gehäuselüfter und Netzteillüfter könnten ebenfalls laut sein.

Was GPU betrifft, die sollte Normalerweise im Windowsbetrieb, ohne Gaming und nur Browser oder Videoschauen nicht laut werden. Außer da ist was falsch eingestellt. Im Gaming oder Videobearbeitung und solchen Sachen, kann die dann aber je nach Modell schon mal sehr laut werden.
In dem Fall könnte man sich bezüglich GPU überlegen ein Lüfterprofil zu erstellen. Je nach Hersteller, bieten die auch oft ihre eigenen Tools dafür an. Man muss halt ein wenig testen welche Einstellung am besten funktioniert. Idealerweise sollte es eine S-Kurve sein. Perfekt eingestellt, kann das die Lautstärke oftmals deutlich reduzieren. Kommt aber auch auf das Tool drauf an, wie gut das ist.

Zum CPU- und Gehäuselüfter: Diese lassen sich oft im Bios einstellen. Je nach Mainboard ist die Einstellmöglichkeit ein wenig unterschiedlich. Meist ist es sowas wie Leistung, Silent, Normal, etc. Du wirst da den Leistungseinbruch nicht arg spüren, wenn du auf Silent machst. Aber boxed-Kühler sind meist schon nicht ideal. Daher kann ein besserer Lüfter bestimmt nicht schaden, selbst wenn es nun über Bios-Einstellungen besser wird.

Edit: Empfehlungen für einen passenden CPU-Kühler/Lüfter muss jemand anderes geben, da bin ich gegenwärtig raus.

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 07. Juli 2022 - 04:43

1

#3 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.068
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 457
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Verden (Niedersachsen)
  • Interessen:PC, Xbox

geschrieben 07. Juli 2022 - 06:29

Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 07. Juli 2022 - 00:35)

[...]
Was GPU betrifft, die sollte Normalerweise im Windowsbetrieb, ohne Gaming und nur Browser oder Videoschauen nicht laut werden.
[...]

Ich habe auch eine RTX 3080, und ja, im Nicht-Gaming-Betrieb stehen die Lüfter sogar still. Gehäuselüfter habe ich von BeQuiet!, und die hört man gar nicht. Sind aber halt auch keine mit irgendwelchen Fancy-Effekten, sondern schlicht schwarze. Für die (Intel-) CPU benutze ich eine AiO-Wasserkühlung von BeQuiet!, die hat dieselben Lüfter wie das Gehäuse, da hörste auch praktisch nix. Der Rechner ist also wirklich nur zu hören, wenn ich ein Spiel anschmeiße. Aber auf das Gebastel mit Wasserkühlung für die GPU hatte ich keine Lust. :rolleyes:
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Liar
Grim Tales... ^^
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
1

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.036
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 815
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 07. Juli 2022 - 08:09

Im Grunde ist alles besser als ein Boxed-Kühler.

Ein guter Luftstrom ist ebenso wichtig - gerade (wie du schon angemerkt hast) die Abwärme der Grafikkarte ist nicht zu unterschätzen.

Bspw. eine AiO Wasserkühlung verwenden um dafür zu sorgen, dass der Wärmestau im Umfeld der GPU nicht mehr das Problem ist.

Für eine AiO WaKü ist natürlich wichtig, was dein Gehäuse für Möglichkeiten anbietet.
1

#5 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 457
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 114
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 07. Juli 2022 - 10:28

Wie schon davor geschrieben wurde, wird die Grafikkarte auf dem Desktop wohl eher kaum Geräusche machen.
Außer natürlich sie wird auch dort beansprucht. Solltest du zb mindestens zwei Monitore mit mehr als 120hz haben, wird die Karte nicht mehr im "Desktop/Idle Mode" Takten, sondern darüber. Die Karte zieht dementsprechend dann auch mehr Watt auf dem Desktop und die Lüfter laufen immer mal wieder kurz an.

In meinem System ist die Grafikkarte, dass einzige was ich höre, wenn ich auf dem Desktop bin, da sie bei mir nicht runter taktet und alle 1-2 Minuten kurz brummt. Die drei Gehäuse Lüfter, dass Netzteil und die CPU Lüfter laufen praktisch unhörbar langsam.

Ich für meinen Teil sehe keinen Grund dafür auf AIO's zu wechseln, da abgesehen von optischen Gründen, praktisch keine Vorteile bestehen und die negativen Aspekte überwiegen. Sei es eine laute Pumpe, ein möglicher und sehr wahrscheinlicher Pumpenschaden, ein möglicher Wasserschaden, mehr und kleinere Lüfter, die eventuell lauter laufen, oder verbuggte Software die man im Hintergrund laufen lassen muss, um die Pumpe/Lüfter ansteuern zu können. Und das alles zu einem viel, viel höheren Preis. Luftkühler haben auch den Vorteil, dass sie um den Sockel herum Kühlen, also zb auch die Spannungswandler einen guten Luftzug abbekommen.

Dementsprechend kann ich AIO's auch schlecht weiter empfehlen.

Wenn du an einen guten Luftkühler, wie zb die Topmodelle von BeQuiet oder Noctua ran kommen willst, was Kühlleistung und Lautstärke angeht, solltest du aber zumindest eine 360er AIO nehmen.
Und lass dich nicht von Namen und Preisen irritieren. Am Ende kommt doch alles aus den selben 1-2 Fabriken, zb von Coolermaster und wird nur umgelabelt, oder leicht abgeändert.
1

#6 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.095
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 607
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 07. Juli 2022 - 13:10

@Marco1279
nur um sicher zu gehen, dass empfohlene Komponenten auch hinein passen: welches Gehäuse (GENAUE Bezeichnung) verwendest du?
Hast du Gehäuselüfter verbaut, die RGB beleuchtet sind und wenn ja, welche (GENAUE Bezeichnung).

Zitat

Ich könnte die Lüfter mal stoppen um zu lauschen

Genau so würde ich es machen.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#7 Mitglied ist offline   Marco1279 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 878
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 8

geschrieben 11. Juli 2022 - 18:33

Beitrag anzeigenZitat (Ruby3PacFreiwald: 07. Juli 2022 - 10:28)

Wie schon davor geschrieben wurde, wird die Grafikkarte auf dem Desktop wohl eher kaum Geräusche machen.
Außer natürlich sie wird auch dort beansprucht. Solltest du zb mindestens zwei Monitore mit mehr als 120hz haben, wird die Karte nicht mehr im "Desktop/Idle Mode" Takten, sondern darüber. Die Karte zieht dementsprechend dann auch mehr Watt auf dem Desktop und die Lüfter laufen immer mal wieder kurz an.

In meinem System ist die Grafikkarte, dass einzige was ich höre, wenn ich auf dem Desktop bin, da sie bei mir nicht runter taktet und alle 1-2 Minuten kurz brummt. Die drei Gehäuse Lüfter, dass Netzteil und die CPU Lüfter laufen praktisch unhörbar langsam.

Ich für meinen Teil sehe keinen Grund dafür auf AIO's zu wechseln, da abgesehen von optischen Gründen, praktisch keine Vorteile bestehen und die negativen Aspekte überwiegen. Sei es eine laute Pumpe, ein möglicher und sehr wahrscheinlicher Pumpenschaden, ein möglicher Wasserschaden, mehr und kleinere Lüfter, die eventuell lauter laufen, oder verbuggte Software die man im Hintergrund laufen lassen muss, um die Pumpe/Lüfter ansteuern zu können. Und das alles zu einem viel, viel höheren Preis. Luftkühler haben auch den Vorteil, dass sie um den Sockel herum Kühlen, also zb auch die Spannungswandler einen guten Luftzug abbekommen.

Dementsprechend kann ich AIO's auch schlecht weiter empfehlen.

Wenn du an einen guten Luftkühler, wie zb die Topmodelle von BeQuiet oder Noctua ran kommen willst, was Kühlleistung und Lautstärke angeht, solltest du aber zumindest eine 360er AIO nehmen.
Und lass dich nicht von Namen und Preisen irritieren. Am Ende kommt doch alles aus den selben 1-2 Fabriken, zb von Coolermaster und wird nur umgelabelt, oder leicht abgeändert.


Ich habe aktuell 3 Monitore am System hängen. Es sollen aber wohl 4 werden. Aktuell ein 145 Herz MSI MPG341CQR, einen 165 Herz MSI G27CQ4P und einen 120 Herz Samsung 24". Es kommt aber noch der 175 Hz MEG381CQR Plus von MSI dazu.

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 07. Juli 2022 - 13:10)

@Marco1279
nur um sicher zu gehen, dass empfohlene Komponenten auch hinein passen: welches Gehäuse (GENAUE Bezeichnung) verwendest du?
Hast du Gehäuselüfter verbaut, die RGB beleuchtet sind und wenn ja, welche (GENAUE Bezeichnung).


Genau so würde ich es machen.


Ich habe das Coolermaster TD500 Mesh.

Danke natürlich auch an die anderen Beiträge. Ich möchte nicht übertakten, es geht mir eigentlich um die Geräuschreduktion und halt was fürs Auge meiner Zuschauer. Ich spiele aber auch mit dem Gedanken auf das G450 Pro Max Bord eine grössere CPU wie einen Ryzen 5900 zu packen. Da überlege ich aber noch, ob der Mehrwert und wachsende Performance Sinn macht.

Dieser Beitrag wurde von Marco1279 bearbeitet: 11. Juli 2022 - 18:35

0

#8 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.095
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 607
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 12. Juli 2022 - 18:03

Folgende Radiatorgrößen sind in deinem Gehäuse möglich:
120/​140/​240/​280/​360mm vorne, 120/​240/​360mm oben, 120mm hinten
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
1

#9 Mitglied ist offline   Marco1279 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 878
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 8

geschrieben 12. Juli 2022 - 18:18

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 12. Juli 2022 - 18:03)

Folgende Radiatorgrößen sind in deinem Gehäuse möglich:
120/​140/​240/​280/​360mm vorne, 120/​240/​360mm oben, 120mm hinten


Danke Dir. Somit würden auch die grossen 3fach Radiatoren passen.
Ich hatte extra ein sehr grosses Gehäuse genommen, dass ich mit der
Erweiterbarkeit der Lüfter keine Probleme habe.
0

#10 Mitglied ist offline   Marco1279 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 878
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 8

geschrieben 13. Juli 2022 - 16:12

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 12. Juli 2022 - 18:03)

Folgende Radiatorgrößen sind in deinem Gehäuse möglich:
120/​140/​240/​280/​360mm vorne, 120/​240/​360mm oben, 120mm hinten


Da ich selbst noch keine Wasserkühlungen hatte. Mal doof gefragt:
Wenn ich nun eine NZXT Kraken Z53 nehme, muss der Radiator dann zwingend
in der Front verbaut werden? Dort sitzen bereits die beim Gehäuse mitgelieferten
RGB Lüfter. Würde man den Radiador als Zusatz im Gehäuse einbauen, oder müssen
dann die 3 Frontlüfter weichen? Laut der Specs des Cooler Masters, kann ich ja
auch grosse Radiatoren oben verbauen, oder muss der für CPU zwingend in die Front?

Dann eine weitere Frage, macht es denn Sinn auf CPU Wasserkühlung zu wechseln,
wenn die Grafikkarte ja kein Modell mit WaKü ist, sondern mit regulären Lüftern
läuft?
0

#11 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.095
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 607
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 13. Juli 2022 - 19:02

MMn ist der optimale Platz für den Radiator das Gehäusedach. Die Lüfter am Radiator werden so montiert, dass sie durch den Radiator hindurch die Luft aus dem Gehäuse hinaus blasen.
Theoretisch kann man den Radiator auch an der Gehäusefront montieren; da müssen dann eventuell verbaute Gehäuselüfter dem Radiator weichen. Die Lüfter am Radiator werden so montiert, dass sie durch den Radiator hindurch die Luft in das Gehäuse hinein blasen.
Wichtig: es sollte immer darauf geachtet werden, dass die Pumpen/Waterblock-Einheit NICHT der höchste Punkt der AiO ist. Auch bei sorgfältigster Fertigung wird immer etwas Luft im Kreislauf der AiO sein. Luft steigt immer nach oben. Wenn nun die Pumpen/Waterblock-Einheit der höchste Punkt der AiO wäre, sammelt sich Luft in der Pumpe, welche dann trocken läuft und defekt wird.

Schau dir einmal ein paar Videos auf diesem YT Kanal an. Der Typ macht viel mit AiOs.

https://www.youtube.com/c/BastelNerd
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
1

#12 Mitglied ist offline   Marco1279 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 878
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 8

geschrieben 14. Juli 2022 - 09:45

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 13. Juli 2022 - 19:02)

MMn ist der optimale Platz für den Radiator das Gehäusedach. Die Lüfter am Radiator werden so montiert, dass sie durch den Radiator hindurch die Luft aus dem Gehäuse hinaus blasen.
Theoretisch kann man den Radiator auch an der Gehäusefront montieren; da müssen dann eventuell verbaute Gehäuselüfter dem Radiator weichen. Die Lüfter am Radiator werden so montiert, dass sie durch den Radiator hindurch die Luft in das Gehäuse hinein blasen.
Wichtig: es sollte immer darauf geachtet werden, dass die Pumpen/Waterblock-Einheit NICHT der höchste Punkt der AiO ist. Auch bei sorgfältigster Fertigung wird immer etwas Luft im Kreislauf der AiO sein. Luft steigt immer nach oben. Wenn nun die Pumpen/Waterblock-Einheit der höchste Punkt der AiO wäre, sammelt sich Luft in der Pumpe, welche dann trocken läuft und defekt wird.

Schau dir einmal ein paar Videos auf diesem YT Kanal an. Der Typ macht viel mit AiOs.

https://www.youtube.com/c/BastelNerd


Das sind sehr gute Tipps! Vielen Dank! Ich hatte mir gestern auch sehr viele Tutorials und Tests angeschaut. Und es ist besser sie waagerecht zu montieren, damit mögliche Luftbläschen sich flach verteilen können und nicht in der Pumpe landen (der von Dir angesprochene Höhenpunkt). Es musste gestern sehr schnell gehen, weil es im Primeday Angebot die Z53 Version zum attraktiven Preis von um die 150 eur gab. Der kleine Bildschirm ist nice to have und falls ich mein Gehäuse mal mit einer Cam einblende, dann sieht man auch das Logo im Stream. Ich hätte gerne die 63er Version genommen, die würde aber nur in die Front passen und dadurch das ich die Frontbeleuchtung sehr mag, wollte ich da nicht auch noch eine Baustelle aufmachen. Danke nochmal für die vielen Tipps!
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0