WinFuture-Forum.de: VPN wird umgeleitet nach Ukraine rsp Moskau - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Sicherheit
Seite 1 von 1

VPN wird umgeleitet nach Ukraine rsp Moskau Vorsicht: OperaVPN und ProtonVPN nicht sicher!


#1 Mitglied ist offline   3dreal 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 08. Mai 22
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Mai 2022 - 15:05

Riesenüberraschung dieser Tage als ich mit OperaVPN in eine Ch-zerischen Kaufforum analog ebay war. Unten zeigte es Ukraine an.
2. Noch grösser die letzte: Mit ProtonVPN- das ist ein Dienst inkl. email in Genf(von EX-CERN-Mitarbeitern gegründet-googeln) via USA in Moskau gelandet!
Dieser Tage wurden massive Hacks aus dieser Richtung bekannt.
3. Hatte auch erfolgreiche Kartenattake-DEr Mechanismus wurde getestet. Auf Karte mit wenig Geld und Verkehr wurden ein CHf geladen und abgebucht. total rund 5 chf in 5 vorgängen über zwei firmen in florida. eine hab ich gefunden. Dann riefen sie die Kartenhotline an-mit meiner TelefonNummer!!-und verlangten Sperrung. Aber es gibt Stimmenüberwachung und es war klar dass es aus Russland war. Einige Tage später meldete ich mich für die Sperrung. Neue Karte mit Code diesmal persönlich der Bank abgeholt.
ProtonVPN funktioniert anders als OperaVPN.
Es wird aktiviert und alle Browser sollen "geschützt" sein. Aber nur Opera ausprobiert und Standardserverstandort USA nicht geändert.

Dieser Beitrag wurde von 3dreal bearbeitet: 08. Mai 2022 - 15:34

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.032
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 811
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 19. Mai 2022 - 21:49

Tjo.... Wer VPN für Zwecke einsetzen will, für die es technisch nicht gedacht ist, der wird wohl dieser Tage merken, dass er Mumitz macht ;-)

VPN soll eigentlich nur zwei private Netze verschlüsselt über ein öffentliches Netz (bspw. das Internet) verbinden. Es war nie gedacht, dies zum "Verschlüsseln" des normalen Surf-Verhaltens zu nutzen ergo ist es auch nicht dafür ausgelegt.

Und Angreifer brauchen nur die Gateways ausfindig zu machen und zu überwachen.


Ich lege dir diesen Artikel mal wärmstens ans Herz (wenn ich das hier so ausarbeiten würde, das würde den Rahmen deutlich sprengen)

https://www.kuketz-blog.de/kommentar-der-mythos-vom-anonymen-vpn-zugang/

1

#3 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.533
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 373

geschrieben 20. Mai 2022 - 19:50

Zumal die Russen in den besetzen Gebieten das Internet teilweise über Moskau umgeleitet haben. Kam vor paar Tagen in den Nachrichten.
AMD Ryzen 9 5950X, Asus ROG Strix X570-F Gaming, 32GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 3060 12GB, Creative Sound Blaster AE-7, 240GB SSD, 500GB SSD, 2x 1TB SSD, Win10 Home 64Bit, 3x Acer G246HL Bbid, Logitech MX518 Gaming Mouse, Logitech G440 Mousepad, Logitech K120 Keyboard, Razer Tiamat 7.1 V2 Headset, Creative Inspire 5.1 5300 Soundsystem
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0