WinFuture-Forum.de: Häufige BSODs mit unterschiedlichen Ursachen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Häufige BSODs mit unterschiedlichen Ursachen


#1 Mitglied ist offline   Bumms 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 25. Januar 22
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 25. Januar 2022 - 12:46

Hi.

Ich bekomme immer wieder BSODs, inzwischen fast täglich und hoffe hier könnte mir vllt jemand anhand der Minidumps ein wenig bei der Ursachenforschung helfen.
Hardware kann ich eigentlich ausschließen, da ich inzwischen alles schonmal ausgetauscht hatte und die BSODs dennoch auftraten.

Hier meine Infos zum System:

Windows 11 up2date (Stand 25.1.22)

Hardware:

Board - GIGABYTE X570 AORUS ELITE
CPU - AMD Ryzen 7 3800XT
RAM - Corsair Vengeance RGB Pro CMW32GX4M2C3200C16
GraKa - GIGABYTE GTX 1660 Gaming OC (GV-N1660GAMING OC-6GD)
Systemplatte - WD Black NVMe SN850 1TB
Netzteil - Fractal Ion+ 560P (560W)

Falls weitere Infos benötigt werden, bitte kurz Bescheid geben.

Angehängte Datei(en)

  • Angehängte Datei  dumps.zip (498,74K)
    Anzahl der Downloads: 39

Dieser Beitrag wurde von Bumms bearbeitet: 25. Januar 2022 - 12:47

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.293
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 741
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 25. Januar 2022 - 13:31

Welches AV-Programm nutzt du?
0

#3 Mitglied ist offline   Bumms 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 25. Januar 22
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 25. Januar 2022 - 14:05

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 25. Januar 2022 - 13:31)

Welches AV-Programm nutzt du?


Das vorhande vom Windows
0

#4 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 218
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 37

geschrieben 26. Januar 2022 - 14:08

Hallo,

zwar hast Du das Betriebssystem auf den neusten Stand gebracht, aber vermutlich nicht das Bios.

Die neuste Bios-Version ändert die Einstellung für den TPM-Sicherheitschip auf aktiviert, was Win 11 eigentlich verlangt. Bei AMD nennt sich das PSP fTPM.
Für die Revision 1.0 (ab 2019) dieses Mainboards gab es schon zahlreiche Bios-Updates, in der neusten Version ab Mai 2021 (Revision 1.1) erst 2 Updates, zuletzt auch jenes mit der geänderten Werkseinstellung für TPM, als Anpassung an das neue Betriebssysem Windows 11.

Wenn Dein Board auf dem neusten UEFI Bios-Stand ist, also bei Revision 1.0 die Bios Version F36e oder bei Revision 1.1 die Bios Version F4d vorhanden ist, dann müsste auch fTPM aktiviert sein.

Falls nicht, musst Du das Bios auf den neusten Stand bringen, was wahrscheinlich das Absturzproblem behebt.

Ergänzung: Nachdem heute (27.01.2022) ein Winfuture-Bericht zu dem Thema erschien, ist es offenbar ratsam unter Win 11 vorerst fTPM zu deaktivieren bis ein Bios Update die Abstürze bei aktiviertem fTPM beseitigt. Hier der Link zum Problembericht: Mein Link

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 16. Februar 2022 - 12:16

0

#5 Mitglied ist offline   Bumms 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 25. Januar 22
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Februar 2022 - 04:11

Das BIOS hatte ich im Laufe der ganzen Zeit immer wieder aktualisiert und auch vor diesem Thread auf Version 36e gebracht und TPM ist ebenfalls aktiviert gewesen (schon vor der Installation von Windows 11).

Ich leide auch nicht unter diesem Stotterproblem was im Link erwähnt wird.

Ich habe in den vergangenen 2 Wochen mal Ubuntu laufen lassen und auch damit hatte ich ab und zu Abstürze.

Dieser Beitrag wurde von Bumms bearbeitet: 16. Februar 2022 - 04:15

0

#6 Mitglied ist offline   WalterB 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.190
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Schweiz
  • Interessen:Alles was mit Rechner zu tun hat.
    Im Einsatz, Windows, Apple und Linux.

geschrieben 16. Februar 2022 - 15:25

Hast Du "Ubuntu" als eigenständiges System laufen lassen, also ohne das ein Windows
vorhanden war ?

Dieser Beitrag wurde von WalterB bearbeitet: 16. Februar 2022 - 15:26

0

#7 Mitglied ist offline   redjack 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 275
  • Beigetreten: 29. Oktober 09
  • Reputation: 50

geschrieben 16. Februar 2022 - 15:36

Beitrag anzeigenZitat (Bumms: 16. Februar 2022 - 04:11)

Ich habe in den vergangenen 2 Wochen mal Ubuntu laufen lassen und auch damit hatte ich ab und zu Abstürze.



Ein Linuxsystem schreibt Logfiles, sind die Logfiles vom Absturz vorhanden?

Cu
redjack
0

#8 Mitglied ist offline   Tox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 90
  • Beigetreten: 29. Juli 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin Downtown
  • Interessen:schlafen,essen ,pc,party

geschrieben 17. Februar 2022 - 16:21

seh mal hier :

https://www.spickipe...windows-10.html

es könnten die ram sein.probiere mal alles nur mit einem streifen und BIOs standard setup.wieviel ramstreifen sind verbaut ?
hast du deine rams im BIOs eingestellt ?laufen auf 3200 ? XMP aktiv ?da könnte irgendwo der fehler schlummern... evtl gib mal "etwas" mehr spannung drauf ....
mache uns doch mal ein foto von deinen BIOs-rameinstellungen.

und mache malauf jeden fall den RAM-test s.o. !deine ram sind kompatibel und stecken in den entspr. slots ? s.handbuch.
wenn der fehler systemübergreifend ist,muss das an der HW liegen.zum schluss bleibt auch noch evtl. das fractal-netzteil.wie alt ist das ??

sind deine chipsatztreiber aktuell direkt vom hersteller ??unbedingt dort mal nachsehen .....grafiktreiber sind aktuell?
kam der "zustand" langsam aus dem pc gekrochen oder hast du evtl. entspr irgendetwas in betrieb genommen bzw. sw installiert ? ich nutze dafür u.a."lastactivityview".du kannst ja in dem "leistungstest"das datum/uhrzeit erkennen,wann ES in etwa damit losging.

gibt es keine fehlerbeschreibunng im "ereignisprotokoll" bzw "leistungstest"?hast du fotos davon ?

evtl.BIOS update verfügbar ?

hast du ryzen MASTER in betrieb ?mal deinstalliert ?

die SDD könnte auch einen weg haben:
wie VOLL ist deine SSD ? mehr als 90% ?
und zustand der SSD mit "CrystalDiskInfo" checken!TRIM aktiv ?
gibt es eine neue firmware update für deine SSD ?es gibt von WD ein entspr. updater.

passiert das im abgesichterten modus auch ??

du kannst ja mal dein system per cmd:
sfc / scannow
gecheckt ?

deine temperaturen sind okay ??cpu unter 75 grad?check mal mit AIDA osä.

aber ich denke, es ist ein HW-fehler.leider ist die fehlermeldung recht allgemein und andere besonderheiten seh ich nicht in deinen dumps !

Dieser Beitrag wurde von Tox bearbeitet: 17. Februar 2022 - 16:36

bloss keinen stressss..................
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0