WinFuture-Forum.de: Windows Computer vergleichbar Apple M1 Mini - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Windows Computer vergleichbar Apple M1 Mini Thema erledigt


#1 Mitglied ist offline   Lewio82 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 17. Januar 22
  • Reputation: 3

geschrieben 17. Januar 2022 - 15:00

Hallo in die Runde,

ich habe mal eine Frage, die vielleicht nicht ganz einfach zu beantworten ist.
Ein Kumpel von mir hat einen Apple M1 Mini 2020.
Das Teil ist rasend schnell (soweit ich das beim Browsen im Internet, Dateiverwaltung, Fotos und Videos betrachten beurteilen kann).

Nun frage ich mich, ob es eine Alternative im gleichen Format mit Windows gibt:
- genau so lautlos
- genau so sparsam
- ähnliche Leistung
- ähnliche Größe

Vom Apple M1 liest man ja nur Positives.
Gibt es da fertige Mini-Pcs mit Windows 11 drauf als Alternative zum obigen M1 Mini?

Dieser Beitrag wurde von Lewio82 bearbeitet: 18. Januar 2022 - 19:40

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 438
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 104
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. Januar 2022 - 16:16

Gibt es nicht, höchstens mit weniger Leistung und lauter.

Dieser Beitrag wurde von Ruby3PacFreiwald bearbeitet: 17. Januar 2022 - 16:16

0

#3 Mitglied ist offline   Lewio82 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 17. Januar 22
  • Reputation: 3

geschrieben 17. Januar 2022 - 16:34

Danke für deine Antwort.
Ja, das dachte ich mir schon.
1

#4 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 340
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 47

geschrieben 17. Januar 2022 - 17:18

Das einzige, was ich jetzt kenne ist der folgende Mini-PC:

https://www.csl-comp...ws-11-home.html

Na ja. Wenn man aber den Preis anschaut, dass er gerade mal ein Drittel des Macs kostet.

Dieser Beitrag wurde von Reteibeg bearbeitet: 17. Januar 2022 - 17:20

0

#5 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 438
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 104
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. Januar 2022 - 17:48

Beitrag anzeigenZitat (Reteibeg: 17. Januar 2022 - 17:18)

Das einzige, was ich jetzt kenne ist der folgende Mini-PC:

https://www.csl-comp...ws-11-home.html

Na ja. Wenn man aber den Preis anschaut, dass er gerade mal ein Drittel des Macs kostet.


INTEL CELERON N4120 :lol: nicht mal der 5900hx kommt an den m1 ran.
frage mich gerade ob das erst gemeint war :imao:

Dieser Beitrag wurde von Ruby3PacFreiwald bearbeitet: 17. Januar 2022 - 17:48

1

#6 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 992
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 192
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 17. Januar 2022 - 23:35

Der Markt wird's schon sicher irgendwas mit Core i7 oder AMD Ryzen geben, aber die verbrauchen halt mehr Strom und müssen daher auch entsprechend gekühlt werden, was wiederum einen lauteren Lüfter nach sich zieht.
Der Apple M1 ist halt ne andere Technologie, auf den ist Windows noch nicht so richtig aufgesprungen.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
1

#7 Mitglied ist offline   Lewio82 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 17. Januar 22
  • Reputation: 3

geschrieben 18. Januar 2022 - 19:39

Danke an alle. Thema hat sich dann erledigt.
Ich werde mit einem Neukauf warten, bis es etwas vergleichbares gibt.
1

#8 Mitglied ist offline   Junner2003 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 36
  • Beigetreten: 24. Mai 21
  • Reputation: 17
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Januar 2022 - 18:05

Und was spricht dagegen, den Apple M1 zu kaufen und Windows zu installieren, entweder via Bootcamp oder einfach das ganze System platt machen? Dann hast du doch genau was du wolltest: ein M1 mit Windows. :)
0

#9 Mitglied ist offline   Lewio82 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 17. Januar 22
  • Reputation: 3

geschrieben 19. Januar 2022 - 19:36

Dagegen spricht, dass ich mich damit nicht so gut auskenne (Installation von Windows auf Apple-Rechner) und dafür keine Zeit hätte, mich damit auseinanderzusetzen, wenn es nicht einfach so klappt. Windows neu installieren ist kein Thema.
Und es eilt nicht. Dann warte ich lieber, bis es was passendes gibt.
1

#10 Mitglied ist offline   redjack 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 275
  • Beigetreten: 29. Oktober 09
  • Reputation: 50

geschrieben 19. Januar 2022 - 19:44

Beitrag anzeigenZitat (Junner2003: 19. Januar 2022 - 18:05)

Und was spricht dagegen, den Apple M1 zu kaufen und Windows zu installieren, entweder via Bootcamp oder einfach das ganze System platt machen? Dann hast du doch genau was du wolltest: ein M1 mit Windows. :)



Hallo,

Das geht derzeit nicht.

CU
redjack
2

#11 Mitglied ist offline   Junner2003 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 36
  • Beigetreten: 24. Mai 21
  • Reputation: 17
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Januar 2022 - 21:34

Beitrag anzeigenZitat (redjack: 19. Januar 2022 - 19:44)

Das geht derzeit nicht.


Doch, das geht mit Parallels: https://www.parallel...dows-on-m1-mac/

*** EDIT:
Hier ein Video (Englisch) für Windows auf dem Mac mit Parallels: https://www.youtube....h?v=GO0yGHgrglg

Beitrag anzeigenZitat (Lewio82: 19. Januar 2022 - 19:36)

Dagegen spricht, dass ich mich damit nicht so gut auskenne (Installation von Windows auf Apple-Rechner)


Da ich keinen M1 habe, hier ein kleines How-To mit Bootcamp:

Windows 10 oder 11 ISO herunterladen, das Programm "BootCamp Assistant" starten und den Prompts am Bildschirm folgen. Die Installation ist nicht schwieriger als eine Neuinstallation.

Walkthrough: https://www.youtube....h?v=Hmm9Q-T0oTo

Im Anschluss (Bootcamp) Windows als Startup Disk festlegen und du hast einen Windows PC mit der Option, dass du jederzeit wieder in den Mac booten kannst, falls du es willst.

Best of both worlds!

Dieser Beitrag wurde von Junner2003 bearbeitet: 19. Januar 2022 - 21:53

0

#12 Mitglied ist offline   saw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.483
  • Beigetreten: 01. März 07
  • Reputation: 54
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 19. Januar 2022 - 22:09

Entweder Boot Camp oder Parallels,
vor allem, kein Boot Camp auf M1, das wird von den Geräten überhaupt nicht unterstützt.
Da ginge nur Parallels, aber halt während MacOS läuft, was nicht Sinn macht für den TE.
Kann ich bitte mal vorbei,
es geht nach Kompetenz.

Nazis sind shice, überall.
0

#13 Mitglied ist offline   redjack 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 275
  • Beigetreten: 29. Oktober 09
  • Reputation: 50

geschrieben 20. Januar 2022 - 10:36

Beitrag anzeigenZitat (Junner2003: 19. Januar 2022 - 21:34)

Doch, das geht mit Parallels: https://www.parallel...dows-on-m1-mac/


Hallo,
Ich denke Du hast da was nicht verstanden. Es geht um M1-Bootcamp-Windows, nicht um M1-MacOS-Paralells-Windows.

Zitat


Da ich keinen M1 habe, hier ein kleines How-To mit Bootcamp:

Windows 10 oder 11 ISO herunterladen, das Programm "BootCamp Assistant" starten und den Prompts am Bildschirm folgen. Die Installation ist nicht schwieriger als eine Neuinstallation.

Walkthrough: https://www.youtube....h?v=Hmm9Q-T0oTo

Im Anschluss (Bootcamp) Windows als Startup Disk festlegen und du hast einen Windows PC mit der Option, dass du jederzeit wieder in den Mac booten kannst, falls du es willst.

Best of both worlds!


Vielen Dank dafür, geht nicht auf einem M1 MAC, hilft in diesem Fall also nicht weiter.

Cu
redjack

Dieser Beitrag wurde von redjack bearbeitet: 20. Januar 2022 - 10:37

0

#14 Mitglied ist offline   LoD14 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.929
  • Beigetreten: 04. Mai 03
  • Reputation: 45
  • Wohnort:Hennef bei Köln

geschrieben 20. Januar 2022 - 12:39

Bootcamp geht nicht, da Bootcamp eine x86/64 Plattform voraussetzt.

Parallels ist ne blöde Idee zumindest auf den Entry-Geräten, da die nur 8GB Ram haben. Die muss sich Win dann mit MacOS Teilen und da bleibt kaum was über, maximal 4GB. Windows wird also sehr schlecht laufen. Die 16GB Modelle sind halt nochmal deutlich teurer, damit ginge es. Dann kann man Win 8-12GB Ram zuweisen. Aber auch das ist ja nicht wirklich viel.

Gibt aber schon Windows Geräte mit ähnlicher Leistung im Office Bereich. Gegebenenfalls bei Geräten wie den HP EliteDesk mal schauen. Größe und Performance bieten die. Problem wird immer die Lüftung sein. Intel/AMD CPUs erzeugen einfach zu viel Abwärme, die wird man kaum rein passiv betreiben können, wenn man Leistung möchte. Die sind zu ineffizient und brauchen dementsprechend Strom. Die leisten werden die mit Intel U oder Ryzen U CPU sein.
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0