WinFuture-Forum.de: "Starteinstellungen" reagiert nicht auf Tastatur - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

"Starteinstellungen" reagiert nicht auf Tastatur


#1 Mitglied ist offline   aerokropolis 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 12. Mai 09
  • Reputation: 0

geschrieben 28. November 2021 - 19:48

Hallo,

mein Betriebssystem ist Windows 10 Pro, Version 21H1 (Build 19043.1348)
Motherboard MSI Z170-A PRO

Für meinen Diascanner Coolpix 5000 benutze ich die Software Nikon Scan 4. Die inf-Datei zur Installation des Treibers hat die Bezeichnung "NksUSB_IEEE1394 LSI.INF". Ich hatte das Ganze im August 2008 installiert, zuletzt hatte ich den Scanner vor ungefähr einem Jahr ohne Probleme benutzt.

Jetzt erhalte ich die Fehlermeldung "Nikon Scan was unable to find any active device".

Im Gerätemanager steht "Für dieses Gerät sind keine Treiber installiert".

Ich habe bisher versucht:

Shift/Neustart, Startup Settings, F7. Funktioniert nicht, da die Seite, bei der F7 oder 7 gedrückt werden muss, nicht auf die Tastatur reagiert. Ich habe 2 Tastaturen und verschiedene USB-Anschlüsse probiert. Die Beleuchtung der Tastatur ist aus, das heißt, sie erhält keinen Strom.Sonst funktioniert die Tastatur, sowohl im BIOS als auch unter Windows. Secure Boot im BIOS ist deaktiviert.

Weiß hier jemand, woran das liegen kann?

Vielen Dank

Klaus
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 934
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 183
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 28. November 2021 - 23:25

Ich kenne das Gerät nicht, aber setze mal voraus, dass eine richtige Treiberinstallation die Basis sind, damit die Nikon Scan Software das Gerät erkennt.
Laut kurzer Recherche im Internet soll der Treiber den man so findet auch Windows 10 kompatibel sein. Mal mit raus löschen aus dem Geräte-Manager und neu installieren versucht?

Wenn du den Scanner vor einem Jahr zum letzten Mal benutzt hast sind seit dem ja auch einige Windows Updates gelaufen, die irgendwas bei der Verbindung zwischen Windows und Scanner kaputt gemacht haben können.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#3 Mitglied ist offline   Mopster! 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 482
  • Beigetreten: 20. November 11
  • Reputation: 66
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:K

geschrieben 29. November 2021 - 08:17

ähnliche probleme mit älteren gerätetreibern kenne ich auch nach diversen updates:
denke ggf. auch an eine nicht mehr aktuelle treibersignatur. erst wenn der hersteller dein gerät nicht mehr suported, dann kannst du folgendes probieren:

https://www.deskmodd...rung_aktivieren

darüber kann ich mein betroffenes gerät bisher jedes mal wieder reaktivieren, aber nach einem update von z.b. 21H1 nach 21H2 kann es wieder herausfliegen.
0

#4 Mitglied ist offline   aerokropolis 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 12. Mai 09
  • Reputation: 0

geschrieben 29. November 2021 - 19:01

Danke für die Hinweise.

Den deskmodder-Artikel kannte ich, trotzdem kam die Meldung "die Inf-Datei des Drittanbieters enthält keinen Digitalsignaturinformationen".

Ich habe dann alles von Nikon vom PC entfernt und wieder von vorne angefangen. Das half auch nichts.
Im deskmodder-Artikel steht weiter oben

"Wichtig 2: Mit dem Windows 10 Patchday Oktober 2020 werden die Treiber-Signaturen weiter verschärft. Ab jetzt werden Treiber-Signaturen verlangt, die eine Gültigkeit der DER-kodierten PKCS#7-Inhalte aufweisen. Mehr dazu in diesem Beitrag"

Im darin aufgeführte Link steht:

Denn ab jetzt verlangt Microsoft, dass die Treiber-Signaturen eine Gültigkeit der DER-kodierten PKCS#7-Inhalte aufweist. Es kann sonst zu Fehlermeldungen kommen, wie bspw. „Windows kann den Herausgeber dieser Treibersoftware nicht verifizieren“. Oder „Es war keine Signatur im Objekt vorhanden“, kann erscheinen, wenn man sich die Eigenschaften der Signatur mit Windows Explorer anzeigen lässt.

Hier kann man dann selber nichts machen, außer sich an den Treiber-Hersteller wenden. Denn die Treiber müssen nun zwingend so signiert werden. Da es alle Windows und Server Versionen betrifft, handelt es sich hier um einen sicherheitsrelevanten Aspekt. Diese Änderung wurde gestern in den Release-Informationen hinzugefügt und gleich als „Behoben“ gekennzeichnet.

Heißt das womöglich, dass sich bei den neueren Windows-Versionen die Signatursperre nicht mehr abschalten lässt?
0

#5 Mitglied ist offline   aerokropolis 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 12. Mai 09
  • Reputation: 0

geschrieben 30. November 2021 - 21:49

Nachdem ich mein Problem mit Windows 10 nicht lösen konnte, ich haber den Coolscan zum laufen bringen möchte, habe ich einen anderen Weg versucht.

Installation von Windows XP in der Virtual Box. XP läuft darin einwandfrei, aber der Scanner wird im Gerätemanager von XP nicht erkannt. Am Kabel und den Steckern kann es nicht liegen, weil Windows 10 ihn ja erkennt und ich beim Wechsel XP / Windows 10 nichts umstecken muss.

Über Datei/open twain-source im Programm Nikon Scan geht auch nichts, immer kommt die Meldung (bei XP) "Nikon scan was unable to find any active decices".

Mir ist das ein Rätsel. Weiß jemand Rat?
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0