WinFuture-Forum.de: Wieso unterstützt Windows 11 so viele CPUs nicht? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Wieso unterstützt Windows 11 so viele CPUs nicht?

#16 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.039
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. Oktober 2021 - 07:22

https://winfuture.de/news,14561.html

Solltest Deine emailadresse unkenntlich machen ;)

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 24. Oktober 2021 - 07:25

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.613
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.410
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 24. Oktober 2021 - 08:43

Die CPUS an sich sind nicht inkompatibel, nur unterstützen sie nicht alle Features, welche die diversen Featurtes von Windows 11 benötigen. Lässt man die Finger von VBS/HVCI läuft Windows 11 derzeit sogar noch auf meinem Sandy Bridge Laptop, ohne UEFI, ohne Secure Boot, ohne TPM. Im Grunde genommen hat man ja noch Windows 10 installiert, nur mit der Oberfläche von Windows 10X und ein paar Features mehr unter der Haube. Interessant ist ja, wenn man in der Powershell das hier eingibt:

Get-ComputerInfo|Select WindowsProductName, OsName, OsVersion, WindowsVersion, OSDisplayVersion|fl

Man hat also also das Produkt "Windows 10" installiert, welches sich aber "Windows 11" nennt. Von daher, so groß sind die Unterschiede nicht und Windows 11 läuft derzeit noch auf jeder CPU, welche auch Windows 10 unterstützt.

Und das mit d Kontrolle ist da auch nicht so weit her geholt. In den Blog-Beiträgen erwähnt ja Microsoft immer die Xbox und dessen geschlossenem Ökosystem. Und eigentlich überträgt Microsoft diese Technik in das Windows Desktop System. Es wurde auch direkt angekündigt, dass TPM 2.0 durch CPUs mit Pluton ersetzt werden wird, Treiber nur noch als DCH/UDA unterstützt werden sollen. Im späteren Verlauf ist die Installation nur noch über das Windows Update/Store erlaubt. Selbes gilt dann auch für das BIOS. Das wurde alles schon mehr oder weniger direkt angekündigt. Welchen Zeitrahmen Microsoft dafür eingeplant hat, gibt allerdings bis jetzt noch nicht hervor.

Man muss also erst einmal abwarten, was Microsoft allgemein vor hat und wann das alles im Einzelnen umgesetzt wird. Persönlich habe ich da im Moment keinen Grun, auf Windows 11 umzusteigen. Auf dem alten Laptop läuft Windows 10 noch wunderbar und das wird ja noch bis 10/2025 unterstützt. Habe da also noch genug Zeit. Und alternativ habe ich ja noch Linux installiert.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#18 Mitglied ist offline   Elfenfee2109-c 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 32
  • Beigetreten: 27. September 21
  • Reputation: 0

geschrieben 24. Oktober 2021 - 16:10

Die Microsoft Corporation profitiert davon, wenn Hardwarehersteller....
---

Ich bleibe wieder bei Win 7 und meiner alten Hardware. 2017 hatte ich mir einen Threadripper 1950x eingebildet.
Der steht jetzt vorwiegend nur rum.
Der bleibt in der Geschwindigkeit um den Faktor 20 (!) hinter meinem Notebook zurück. Das ist ein ordentlicher
Zacken. Beim DT mit I7-920 von 2009 ist es noch krasser. Mir sind fast die Augen rausgefallen.
Ich sehe bei dem neumodischem Zeugs keinen Mehrwert, sondern nur Mehrkosten.
0

#19 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.039
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. Oktober 2021 - 16:14

Beitrag anzeigenZitat (Elfenfee2109-c: 24. Oktober 2021 - 16:10)

Der bleibt in der Geschwindigkeit um den Faktor 20 (!) hinter meinem Notebook zurück. Das ist ein ordentlicher
Zacken. Beim DT mit I7-920 von 2009 ist es noch krasser. Mir sind fast die Augen rausgefallen.


Vor- oder Nach dem defragmentieren der SSD?
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
3

#20 Mitglied ist offline   Corvinus77 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 12
  • Beigetreten: 14. April 19
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Bayern / Oberpfalz

geschrieben 25. Oktober 2021 - 07:56

@Gyro

Da es bei Dir "nur" an der CPU scheitert, kannst Du mit der .iso aus Post #4 upgraden.
Es funktioniert sogar ein InplaceUpgrade wenn LAN/WLAN deaktiviert ist.


Gruß

Dieser Beitrag wurde von Corvinus77 bearbeitet: 25. Oktober 2021 - 07:57

1

#21 Mitglied ist offline   Winlux 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 91
  • Beigetreten: 12. März 16
  • Reputation: 6

geschrieben 28. Oktober 2021 - 18:34

Ich hatte nach einem Backup und nem egistry-Kniff Windows 11 als Inplace-Upgrade auf einem Notebook mit i7 7600U installiert und es hat funktioniert. Windows Updates kamen, Treiberupdates ebenfalls. Warum? Wollte halt mal schauen, war neugierig. Hab dann nach knapp 2 Wochen das Backup wieder eingespielt, weil mit bishher kein Mehrwert aufgefallen war, das neue Startmenü doch arg gewöhnungsbedürftig ist durch den nicht ausblendbaren "Empfohlene Programme"-Bereich.
Da ich nun nicht gerade mit einem Gehalt weit über Mindestlohn gesegnet bin, wird es wohl noch ein paar Jahre dauern, bis ich genug Kohle für nen offiziell unterstützten Rechner zusammen habe und bis dahin nutze ich Windows 10 und Linux als Dual-Boot.
Zwingend notwendig für irgendwelche Software ist Win 11 jaeh noch nicht.
1

#22 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.021
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 432
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Verden (Niedersachsen)
  • Interessen:PC, Xbox

geschrieben 29. Oktober 2021 - 06:48

Beitrag anzeigenZitat (Elfenfee2109-c: 24. Oktober 2021 - 16:10)

[...]
2017 hatte ich mir einen Threadripper 1950x eingebildet.
Der steht jetzt vorwiegend nur rum.
Der bleibt in der Geschwindigkeit um den Faktor 20 (!) hinter meinem Notebook zurück.
[...]

Ja, also ich habe mir gestern nen Core i9-12900K eingebildet, so mit 128 GB RAM, Riesen-NVMe und RTX 3090 in Vollausstattung. Aber der war dann um den Faktor 53 langsamer als mein 2009er HP620-Notebook mit CP/M von 1978, deshalb bleibe ich jetzt lieber dabei. Die Augen hab ich mir auch schon wieder eingestöpselt.
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Liar
Grim Tales... ^^
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
2

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0