WinFuture-Forum.de: GeForce GTX 750 TI ausbauen zwecks Strom sparen? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Grafikkarten
Seite 1 von 1

GeForce GTX 750 TI ausbauen zwecks Strom sparen?


#1 Mitglied ist offline   RollinCHK 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 224
  • Beigetreten: 29. Oktober 05
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Oktober 2021 - 12:33

Hallo,

ich hab ne kurze Frage, ich habe hier einen Komplett-PC mit Intel Core i5-6400 Prozessor und einer eingebauten Geforce GTX 750 TI Grafikkarte. Die Grafikkarte bietet natürlich wenig Leistung, was auch völlig OK ist. Mich würde interessieren, ob man auf die Grafikkarte ganz verzichten könnte, um Strom zu sparen. Wenn man von einer Nutzung im Office Bereich ausgeht und vielleicht mal auf YouTube was guckt, macht das dann nicht vielleicht auch Sinn, allein auf die integrierte Grafikeinheit des Prozessors zu setzen? Verbaut sind außerdem 16 GB RAM und angeschlossen ist ein 27er Dell Full HD Monitor.

Gruß und danke schon mal...

Dieser Beitrag wurde von RollinCHK bearbeitet: 19. Oktober 2021 - 16:41

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.155
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 668
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. Oktober 2021 - 13:43

Office und Youtube sollte die interne Grafik locker packen. Wenn die Graka nicht gefordert wird, dann verbraucht sie allerdings auch kaum Strom. Die Berechnungen des Verbrauchs werden in der Regel unter Volllast angegeben. So ein paar Watt wird sie aber trotzdem für sich abzwacken, auch wenn sie nicht gebraucht wird. Bau sie doch einfach aus und schau, ob dir das Ergebnis gefällt. Ob du da wirklich spürbar Strom sparst, ist eine andere Frage.
0

#3 Mitglied ist offline   RollinCHK 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 224
  • Beigetreten: 29. Oktober 05
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Oktober 2021 - 15:52

Danke für die Antwort...

Na ja mir ist schon klar, dass es nicht die Große Masse ist, die man vom Strom her einspart. Ich hätte jetzt so auf 10 - 20 Watt im idle Modus getippt.
0

#4 Mitglied ist offline   DocDaniels 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 149
  • Beigetreten: 17. September 21
  • Reputation: 13
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:NRW

geschrieben 18. Oktober 2021 - 08:40

Natürlich kannst auf die Karte verzichten, die HD530 IGP des 6500 ist für Office und Multimedia in FHD durchaus geeignet,

Mit 8GB RAM bist da allerdings am unteren Limit, denn die HD530 greift auf bis zu 64GB shared RAM zu.
für die optimale Leistung würde ich daher auf 16GB 2133er setzen

https://geizhals.de/...hloc=at&hloc=de

damit stünde genug shared RAM für einen reibungslosen Betrieb zur Verfügung, die Grafik profitiert massiv von hoher Frequenz und niedriger Latenz.

Im Prinzip kostet Dich die Umrüstung nix, für die Graka kannst derzeit sicher 50-70€ bei Ebay erzielen und für den alten RAM sicher auch noch 20-30€

die Stromersparnis ist allerdings peripher, bei angenommenen 5 Stunden Nutzung am Tag, sparst ca. 6kwh Strom im Monat, im Jahr also 60-70kwh, also rund 20-30€ im Jahr

Was generell Strom spart ist die effiziente Kühlung, denn je Kühler die CPU, desto geringer der elektrische Widerstand und somit verringert sich die Stromaufnahme.

Wäre interessant zu wissen wie das System gesamt derzeit aussieht, Mainboard, Kühlung, Netzteil, Gehäuse, Laufwerke ( SSD, HDD und ODD )
Dann könnte ich Dir in jedem Fall eine Tip geben das System so leise und energieeffizient wie möglich zu machen.

Ist mein Job

Dieser Beitrag wurde von DocDaniels bearbeitet: 18. Oktober 2021 - 08:50

0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.919
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 759
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 18. Oktober 2021 - 09:44

Beitrag anzeigenZitat (DocDaniels: 18. Oktober 2021 - 08:40)

die Stromersparnis ist allerdings peripher, bei angenommenen 5 Stunden Nutzung am Tag, sparst ca. 6kwh Strom im Monat, im Jahr also 60-70kwh, also rund 20-30€ im Jahr


was gerade mal 1,67-2,50€ pro Monat sind... und somit absoluter Mumpiz... da würde ich schon ehr die dedizierte Grafikkarte verbaut lassen bei deaktivierter iGPU um die damit frei werdenden Systemressourcen sinniger zu verwenden.
2

#6 Mitglied ist offline   RollinCHK 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 224
  • Beigetreten: 29. Oktober 05
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Oktober 2021 - 16:41

Danke für die ausführliche Antwort...

Es handelt sich um einen fertigen Medion PC. Daher kann man sich an 5 Fingern abzählen, dass sicher nicht die hochwertigsten Komponenten verbaut wurden. Ich hab allerdings einen Fehler gemacht. Der Arbeitsspeicher ist nicht 8 GB groß, sondern 16 GB. Dieser wurde erweitert. Ansonsten:

CPU: Intel Core i5-6400 - 4x 2,7 GHz, Turbo 3.3GHz
Arbeitsspeicher: 16 Gigabyte DDR3 1600 MHz
Festplattenkapazität: 2000 Gigabyte
SSD Kapazität: 128 Gigabyte
Grafik: NVIDIA GeForce GTX 750Ti 2GB GDDR5 Grafikspeicher, HDMI, DVI-D & D-Sub VGA
Optische Laufwerke: Multistandard-DVD-/CD-Brenner
Netzwerk: Gbit-Lan, WLAN
0

#7 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.155
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 668
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Oktober 2021 - 17:20

Beitrag anzeigenZitat (RollinCHK: 19. Oktober 2021 - 16:41)


Es handelt sich um einen fertigen Medion PC. Daher kann man sich an 5 Fingern abzählen, dass sicher nicht die hochwertigsten Komponenten verbaut wurden.

CPU: Intel Core i5-6400 - 4x 2,7 GHz, Turbo 3.3GHz

Grafik: NVIDIA GeForce GTX 750Ti 2GB GDDR5 Grafikspeicher, HDMI, DVI-D & D-Sub VGA

...



Was sollte daran schlecht sein?
0

#8 Mitglied ist offline   RollinCHK 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 224
  • Beigetreten: 29. Oktober 05
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Oktober 2021 - 17:28

Na ja ich meinte damit z. B. das Netzteil, ist sicher kein Markenprodukt, ähnlich wie das Mainboard. Das ist aber völlig OK. Ich hätte allerdings nicht gedacht, dass man für die GeForce Karte wohl noch so viel Geld bei Ebay bekommen kann.
0

#9 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 921
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 182
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 19. Oktober 2021 - 20:36

Das ist wohl grade der hohen Preise und schlechten Verfügbarkeit von Neuware Grafikkarten geschuldet sein, dass du deine alte so gut verkaufen kannst. Gut für dich. :-)
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#10 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.999
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 559
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 20. Oktober 2021 - 00:27

Zitat

Na ja ich meinte damit z. B. das Netzteil, ist sicher kein Markenprodukt,

Nicht zwingend; Medion verbaut meistens PSUs der Marke FSP und die sind nicht schlecht. Kannst ja mal schauen, welche PSU verbaut ist.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#11 Mitglied ist offline   DocDaniels 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 149
  • Beigetreten: 17. September 21
  • Reputation: 13
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:NRW

geschrieben 20. Oktober 2021 - 09:09

Ja, Medions Netzteile sind meist die einfachen FSP Fortron Serien, nicht die Creme de la creme, aber zumindest kein Knallfrosch.
Die MBs sind in aller Regel von MSI, Foxconn oder Asrock produziert, auch da zumindest kein PCB Schrott.

Aufgrund des aktuellen Grafikmangels werden auch ältere Karten wieder interessant, denn wenn man dringend eine Grafiklösung braucht, weil man z.B. keine IGP hat, dann muss man entweder idiotische Summen selbst für eine einfache GPU ausgeben, oder nach tauglichen Gebrauchten schauen. ne Nvidia GT 710 gibts ab 60€ oder selbst eine 1030, die immer noch 25-30% schwächer ist als deine 750Ti, kostet mindestens 90-100€
Deine 750ti ist damit 30% stärker als eine 1030, die ab 100€ zu bekommen ist, also ist man gerne bereit 60-70€ für eine stärkere gebrauchte zu zahlen

Ich kenne diese Hardware z.B. aus den Medion P53XX serien, die gabs auch in Carbon Optik Gaming Gehäusen etc. war keine schlechte Serie

Dieser Beitrag wurde von DocDaniels bearbeitet: 20. Oktober 2021 - 09:26

0

#12 Mitglied ist offline   chrismischler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.182
  • Beigetreten: 26. Februar 07
  • Reputation: 101
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Serien, Filme, Konsolen

geschrieben 20. Oktober 2021 - 10:32

Wenn die Zahlen, die man im Internet findet, stimmen, dann verbraucht eine GTX 750 Ti im Leerlauf gerade einmal 6 Watt.
0

#13 Mitglied ist offline   Mopster! 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 430
  • Beigetreten: 20. November 11
  • Reputation: 62
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:K

geschrieben 20. Oktober 2021 - 11:04

das stimmt chrismischler
in einem älteren pc habe ich auch noch eine. bei office anwendungen wird sie gerade mal lauwarm und der lüfter schaltet ab. zum energiesparen braucht man diese sicher nicht auszubauen!
0

#14 Mitglied ist offline   DocDaniels 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 149
  • Beigetreten: 17. September 21
  • Reputation: 13
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:NRW

geschrieben 21. Oktober 2021 - 13:37

Ja, unter Last genehmigt die sich im Schnitt um 50-60Watt, daher spart der Verzicht jetzt nicht unbedingt nen Kleinwagen ein, aber andererseits, wenn ich überall unnötige Verbraucher reduziere, dann macht das schon ordentlich was aus.

Ich habe 2019/2020 ziemlich viel bei uns im Haus und an Geräten erneuert und speziell unter Energiegesichtspunkten neu angeschafft, von den Rechnern angefangen über vollständige LED Beleuchtung überall, Geschirrspüler, Waschmaschine, Trockner, Kühlschrank etc. und ich habe von RWE für 2020 eine Rückerstattung von 800€ erhalten und einen entsprechend geringeren Abschlag für 2021,
Bei meiner Ex Frau das gleiche, da waren letztes Jahr auch einige Geräte neu fällig, Waschmaschine, Kühlschrank, Trockner und Backofen/Herd. die spart in ihrer Wohnung auch massiv ein, hat 460€ wiederbekommen und entsprechend weniger neuen Abschlag.

Deshalb ist es generell sinnvoll, unnötige Verbraucher zu eliminieren.

Dieser Beitrag wurde von DocDaniels bearbeitet: 21. Oktober 2021 - 13:37

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0