WinFuture-Forum.de: Mainboard Auswahl - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Mainboard Auswahl


#1 Mitglied ist offline   Waldgeist 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 168
  • Beigetreten: 01. Mai 14
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Juli 2021 - 16:00

Hallo,Ich habe hier 3 Mainboard zur Auswahl die auch beide Windows 11 geeignet sind.

Asus »PRO B550M-C/CSM
MSI B550-A PRO
MSI B450

Ryzen 5 3600 inklusiv Kühler
64 GB DDR4 Ram 3200
2x TB SSD von Samsung
Grafik Geforce 1050
Tower Micro ATX
Netzteil be quiet mit CM

Welches Mainboard wäre da besser geeignet.

Dieser Beitrag wurde von Waldgeist bearbeitet: 16. Juli 2021 - 16:00

Cu
Waldgeist
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.036
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 578
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 16. Juli 2021 - 17:23

Ich bringe mit dem "MSI MPG B550 Gaming Plus" noch ein viertes Board ins Spiel und würde eines dieser beiden Boards nehmen: https://geizhals.de/...973&cmp=2295021
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#3 Mitglied ist offline   Waldgeist 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 168
  • Beigetreten: 01. Mai 14
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Juli 2021 - 17:40

Hallo,
Ich danke dir für die schnelle Antwort.
Jo, die beiden sind prima. Da werde ich eines von beiden mir holen.
Cu
Waldgeist
1

#4 Mitglied ist offline   Waldgeist 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 168
  • Beigetreten: 01. Mai 14
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. Juli 2021 - 07:43

Hallo,
Habe da shier bestellt MSI ASUS B550 a-pro
Bedeutet das hier das ich da ein TPM Modul benötige.
Ich hatte gelesen das man bei Mainboard 450 und 550 mit AMD Ryzen 5 3600 kein Modul benötigt da alles in der CPU integriert ist.
Bin jetzt etwas über fragt.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: bbbbb.PNG

Cu
Waldgeist
0

#5 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.036
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 578
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 17. Juli 2021 - 08:36

MMn wirst du kein extra TPM Modul benötigen. Bei meinem "MSI B450-A Pro Max" in Kombination mit der "R5 3400G" APU habe ich TPM bequem im BIOS aktivieren können und kein extra TPM Modul benötigt.

Wie bei der Aktivierung im BIOS vorgegangen werden muss, ist hier beschrieben: https://www.netzwelt...n-so-gehts.html

Dieser Beitrag wurde von JollyRoger2408 bearbeitet: 17. Juli 2021 - 08:37

LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
1

#6 Mitglied ist offline   Waldgeist 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 168
  • Beigetreten: 01. Mai 14
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. Juli 2021 - 12:23

Danke, das müsste dann ja auch bei B550 a-pro gehen.
Cu
Waldgeist
0

#7 Mitglied ist offline   Speedy_Speed 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 12
  • Beigetreten: 27. März 02
  • Reputation: 0

geschrieben 20. Juli 2021 - 19:34

@Waldgeist

Man kann "zusätzlich" ein extra TPM-Hardwaremodul aufstecken.

Das ist aber für Privatanwender entbehrlich, da man es, wie "JollyRoger2408" richtig schrieb, bei allen aktuellen PCs über einen CPU-Funktion aktivieren kann.

Bei Intel nennt sich dies im BIOS "PTT", bei AMD "fTPM". Also einfach danach im BIOS suchen und aktivieren.
0

#8 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 249
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 9

geschrieben 04. Januar 2022 - 19:16

Hallo,
ich bin auch gerade auf der Suche nach einem neuen Rechner und habe mir welche mit Ryzen7 5700G angeschaut. In meinem Preissegment werden die hauptsächlich mit AsRock A520M-HVS oder MSI A520M-A Pro und weiteres MSI Boards angeboten. Die letzten 20 Jahre habe ich nur Rechner mit Asus Boards gekauft. AsRock als Asus-Tochter hatte ich auch schon, lief problemlos, hatte aber kaum Bios-Updates. MSI hatte ich vor langer Zeit und die Boards sind mir als qualitativ schlecht in Erinnerung geblieben.
Wie ist die aktuelle Lage bei MSI Boards?

Gruß
landbastler
PC1: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC860; Windows 11 Professional;

PC2: CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x 4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: WD 1TB und Seagate 1TB; optische Laufwerke: LG Brenner;Sonstiges:Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

#9 Mitglied ist offline   Mopster! 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 482
  • Beigetreten: 20. November 11
  • Reputation: 66
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:K

geschrieben 04. Januar 2022 - 20:37

obwohl msi immer mit ihrem "msi mainboard military class xx" wirbt - was immer das letztendlich auch heissen soll,
bin ich zu oft von deren qualität enttäuscht wurden:
meine aktuelle empfehlung lautet: ASUS
0

#10 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.036
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 578
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 05. Januar 2022 - 01:07

Nun, ich kann mich über mein MSI Board nicht beschweren. Es verrichtet unauffällig seinen Dienst.
Ich verwende das "MSI B450-A Pro Max" mit einer "AMD R5 3400G" APU & "Crucial 16GB 3200, CL16" RAM.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
1

#11 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.205
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 686
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Januar 2022 - 14:07

Bei der Auswahl eines Mainboards sollte vor allem der Anwendungszweck im Vordergrund stehen. Nach meiner Erfahrung ist MSI da weder besser noch schlechter als andere Hersteller. Also lieber schauen, ob z.B. genug Steckplätze für RAM-Erweiterungen, Grafikkarten usw. vorhanden sind. Und die Vorurteile über Boards einfach über Bord werfen. :)
1

#12 Mitglied ist offline   redjack 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 185
  • Beigetreten: 29. Oktober 09
  • Reputation: 35

geschrieben 05. Januar 2022 - 15:29

Wenn man gute Hardware mit absolut miesem Service, im Schadenfall (Garantie) möchte, ist man bei ASUS gut aufgehoben.
Bei mir ist ASUS komplett ausgeschlossen, da die Herstellergarantie, mit der ASUS wirbt, dass Papier nicht Wert ist, auf dem diese gedruckt ist.

CU
redjack
1

#13 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 249
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 9

geschrieben 05. Januar 2022 - 16:57

Hallo,
ich beschäftige mich seit 31 Jahre mit Computer und habe bis vor ca. 10 jahre auch Rechner für Familie und Freunde zusammengestellt und gebaut. Ich hatte Intel, MSI, Eitegroup, Gigabyte, AsRock und Asus. Die beste Qualität und den besten Updateservice hatte ich bei Asus, Gigabyte und auch bei ECS Elitegroup. Bis auf Asrock hatte ich in den letzen 20 Jahren nur noch Asus. Ich hatte noch nie ein Asusboard das in meiner Nutzungszeit defekt war. Aus meiner sicht ist MSI für Händler nur so interessant, weil sie billig sind, aber billig auf der ganzen Strecke.

Gruß
landbastler
PC1: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC860; Windows 11 Professional;

PC2: CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x 4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: WD 1TB und Seagate 1TB; optische Laufwerke: LG Brenner;Sonstiges:Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

#14 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.036
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 578
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 05. Januar 2022 - 18:26

Beitrag anzeigenZitat (landbastler: 05. Januar 2022 - 16:57)

Aus meiner sicht ist MSI für Händler nur so interessant, weil sie billig sind, aber billig auf der ganzen Strecke.
...


Wenn deine Entscheidung ohnehin schon feststeht, verstehe ich deine Frage hier ...

Beitrag anzeigenZitat (landbastler: 04. Januar 2022 - 19:16)

...
MSI hatte ich vor langer Zeit und die Boards sind mir als qualitativ schlecht in Erinnerung geblieben.
Wie ist die aktuelle Lage bei MSI Boards?
...


... nicht.

Ich bin auch schon seit ein paar Tagen (seit Commodore 64) dabei und habe mich in dieser langen Zeit schon über ALLE Hersteller aus den verschiedensten Gründen geärgert.
Aber wie auch immer, da sich die Boards mMn wenig bis nichts im jeweiligen Preisbereich nehmen, kaufe das Board, mit dem du dich wohl fühlst. :wink:

Dieser Beitrag wurde von JollyRoger2408 bearbeitet: 05. Januar 2022 - 18:30

LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
2

#15 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 249
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 9

geschrieben 05. Januar 2022 - 19:04

Hallo JollyRoger2408,
angefangen habe ich auch mit einem Amiga 500, aber das ist ja kein PC im heutigen Sinne.

Ich habe keine vorgefasste Meinung. Ich weiß, dass sich unbekannte oder auch anfangs schlechte Firmen im Laufe der Jahre zu guten Firmen entwickeln können. Da ich auf der Strecke den Anschluss verloren habe wollte ich hier die Meinung vom Leuten einholen, die da immer noch richtig drinstecken oder es professionell machen. Angesichts der sich schnell entwicklenden Technik ist es für mich wichtig, dass die Herstellerfirma für mehr als 2 Jahre BIOS- und Treiberupdates bereitstellt.
Als Händler würde ich auch zur Gewinnoptimierung Komponenten einsetzen die möglichtst billig sind aber von der Lebensdauer die Gewährleitungszeit überstehen.
Ich als Kunde möchte aber den Rechner 4-5 Jahre möglichst störungsfrei nutzen.

Gruß
landbastler
PC1: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC860; Windows 11 Professional;

PC2: CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x 4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: WD 1TB und Seagate 1TB; optische Laufwerke: LG Brenner;Sonstiges:Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0