WinFuture-Forum.de: SAMBA: Drucker teilen; Linux, Windows, VirtualBox - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

SAMBA: Drucker teilen; Linux, Windows, VirtualBox

#16 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 818
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 158
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 08. Juni 2021 - 22:09

Du darfst das LAN Kabel in diesem NAT Modus nicht ziehen, da die Kommunikation von Host und Gast über den Router läuft. Du hast quasi von beiden Systemen die LAN Verbindung gekappt, also können sie auch nicht untereinander sprechen.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 255
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 09. Juni 2021 - 09:48

Danke für den Hinweis.

Also noch einmal einen Versuch mit der LAN-Variante:


1. LAN eingesteckt
2. "$ hostname -I" gecheckt. -> Funktioniert heute sogar:
Output: 192.168.1.195 2001:1716:4602:80b0:36a9:8bb9:8831:3293 fdaa:bbcc:ddee:0:eff2:5e8d:2c2d:a3e7
3. Gemäss Internet muss man die Drucker in Linux noch in "http://localhost:631" freigeben. Das habe ich bis jetzt noch nie gemacht. Aber jetzt habe ich es gemacht gemäss:
https://platform.lab...zwerk-freigeben
4. Drucker eingeschaltet
5. Windows VM gestartet
6. In Windows einfachheitshalber trotzdem keine statische IP vergeben
7.
Angehängtes Bild: DruckerHinzufügen1.jpgAngehängtes Bild: DruckerHinzufügen2.jpgAngehängtes Bild: DruckerHinzufügen3.jpgAngehängtes Bild: DruckerHinzufügen4.jpgAngehängtes Bild: DruckerHinzufügen5.jpgAngehängtes Bild: DruckerHinzufügen56jpg.jpg


Ergebnis: Der findet wohl den Netzwerkdrucker nicht.
0

#18 Mitglied ist offline   Hideko1994 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 37
  • Beigetreten: 21. Dezember 14
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 09. Juni 2021 - 14:46

Was du mal ausprobieren kannst ist in den Netzwerkeinstellungen die Option "Bridged Adapter" verwenden, und dabei deine reale Netzwerkkarte auszuwählen.

Eingefügtes Bild


Dabei bekommt deine Virtuelle Maschine eine IP Adresse vom Router zugewiesen und die VM wird dementsprechend auch im Router angezeigt und auch für alle Geräte, die mit dem Netzwerk verbunden sind. Da du nicht möchtest dass die VM ins Internet gehen soll, kannst du im Router das Internet für den entsprechenden Rechner sperren.
z.B. Anleitung für die Fritzbox: https://www.computer...se-sperren.html
0

#19 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 255
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 10. Juni 2021 - 12:48

Danke @Hideko1994.

Du meinst ...
VirtulaBox->Menü->Maschine->ändern...->Netzwerk->Adapter "Netzwerkbrücke" ?

Bei mir wird das dann automatisch so ausgefüllt:
Angehängtes Bild: Netzwerkbrücke.jpg

Ich gehe mal davon aus, dass ich hier nichts ändern muss?

Zitat

... und dabei deine reale Netzwerkkarte auszuwählen.

Du meist bei Adapter-Typ (siehe Bild oben) muss ich meine reale Netzwerkkarte auswählen?

Wenn ja, wie finde ich denn heraus, welches meine reale Netzwerkkarte ist?
Hier ist die Auswahl, die mir im Vitual-Box-Feld "Adaptertyp" angezeigt werden:
Angehängtes Bild: Auswahl.jpg

Hier ist das was mir im Linux "System Info" angezeigt wird unter dem Titel Netzwerk:
Network:   Device-1: Intel Ethernet I217-LM vendor: Hewlett-Packard driver: e1000e v: 3.2.6-k 
           port: f080 bus ID: 00:19.0 chip ID: 8086:153a 


Was auffällt ist, dass kein Eintrag der Auswahl vom Vitual-Box-Feld "Adaptertyp" dem entspricht, was ich im Linux "System Iinfo" als Netzwerk habe. (Ich hätte erwartet, dass ich dort nachschauen kann, wie meine reale Netzwerkkarte heisst und dieser Name dann deckungsgleich sein würde, mit einem er Einträge aus der Auswahl für den Adaptertyp.)
0

#20 Mitglied ist offline   Hideko1994 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 37
  • Beigetreten: 21. Dezember 14
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. Juni 2021 - 07:31

die Netzwerkkarte musst du unter "Name" auswählen. den Namen bekommst du per command ifconfig heraus.

Beispiel: Eingefügtes Bild

die Namen die du auswählen musst ist befinden sich an der linken Seite des Fensters (im Beispiel wäre es die Bezeichnungen "enp2s0" und "lo".

Klassisch bekannte bezeichnungen wäre ethX und wlanX (X ist ne Nummerierung, wie viele von diesem Adapter vorhanden sind. Dabei ist 0 immer die physikalische.)

Mit dem Feld "Adaptertyp" kannst du nur bestimmen, welche Netzwerkkarte in der Virtuelle Maschine verwendet werden soll.

Dieser Beitrag wurde von Hideko1994 bearbeitet: 11. Juni 2021 - 07:42

0

#21 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 255
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 11. Juni 2021 - 08:18

Zuerst mal eine erfreuliche Nachricht: In Linux scheint jetzt ...
hostname -I

... wieder zu gehen und ist stabil. Ich habe den Befehl alle paar Stunden einmal aufgerufen.


Danke Hideko.

Ich habe das jetzt ausprobiert. Ergebnis: Leider ist das Verhalten wie bei den Host-only Versuchen.

Trotzdem bin ich vielleicht jetzt einen Schritt weiter:
Beim Hinzufügen des Netzwerkdruckers in Windows habe ich den Testdruck gemacht:
Angehängtes Bild: Netzdrucker Testdruck.jpg

Und dieser Testdruck hat dann tatsächlich funktioniert. Der Drucker begann zu arbeiten. (Ich habe das bisher nicht ausprobiert, weil ich dachte, ich nehme dafür einfach das Wordpad. (Braucht dann weniger Tinte als so ein Testdruck.))

Erwartungsvoll habe ich danach ins Wordpad gewechselt und versucht von dort mit dem Netzwerkdrucker zu drucken. Und wie gesagt: Gleiches Verhalten wie mit Host-only.

Sehr verwirrend!

Dieser Beitrag wurde von Verprida bearbeitet: 11. Juni 2021 - 08:22

0

#22 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 818
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 158
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 11. Juni 2021 - 22:01

Also grundsätzlich sollte es egal sein, ob du eine Testseite über die Druckereinstellungen oder einen Druck aus welchem Programm auch immer generierst. Entweder es klappt oder es klappt nicht.
Echt eine verzwickte Sache da bei dir.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0