WinFuture-Forum.de: VPN Empfehlungen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

VPN Empfehlungen


#1 Mitglied ist offline   natito1981 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 15. März 21
  • Reputation: 0

geschrieben 16. März 2021 - 11:55

Hallo alle,

ich habe ein Windows Laptop (Magic Book) und ein Router Homespot 6441 von 02. Was für kostenlose VPN empfehlt Ihr? Gibt es auch kostenlos mit vielen Verbindungauswahl (nicht nur 3 wie bei Proton VPN)?

merci!
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   CaNNoN 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 292
  • Beigetreten: 16. November 05
  • Reputation: 37

geschrieben 16. März 2021 - 14:01

welches ziel verfolgst du denn damit? grundlegend verwendet man ein vpn um sich von einem entfernten netzwerk in ein anderes einzuwaehlen, z.b. aus dem privaten homeoffice netzwerk ins firmennetzwerk.
1

#3 Mitglied ist offline   natito1981 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 15. März 21
  • Reputation: 0

geschrieben 16. März 2021 - 14:36

In den Fall ich möchte gerne mich an verschiedene IP Adresse von unterschiedliche Länder verbinden können, aber privat nicht für Homeoffice. Zum Beispiel UK, USA, Italien, Japan usw
0

#4 Mitglied ist offline   CaNNoN 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 292
  • Beigetreten: 16. November 05
  • Reputation: 37

geschrieben 16. März 2021 - 14:56

ah okay, um die geo-location durch eine andere ip adresse zu aendern reichen in der regel browser extensions, gibt es z.b. kostenlos von "urban vpn" oder "avira phantom vpn" und eigentlich von allen "vpn"-anbietern. such einfach mal im store deines browsers nach vpn und schau dir die bilder/beschreibungen/bewertungen an.
0

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.791
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 440
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. März 2021 - 15:43

Der eigentliche Dienst, der da benutzt wird, ist dann aber nicht VPN, sondern ein Proxy. Dass man sich mit Proxy-Dienstanbieter per VPN Verbinden kann, ist wieder eine ganz andere Geschichte und hat dummerweise dazu geführt, dass VPN fälschlicherweise synoym für Proxy verwendet wird. Das macht solche Threads immer sehr aneinander vorbeiredlich.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
1

#6 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 770
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 140
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 17. März 2021 - 22:04

Nordvpn soll gut sein, ich benutze die kostenlose variante von phantomvpn, aber ich habe auch keine Präferenz des VPN Standortes.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#7 Mitglied ist offline   natito1981 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 15. März 21
  • Reputation: 0

geschrieben 18. März 2021 - 16:30

Danke viel mal für die Antworten!
0

#8 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.234
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 248
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 18. März 2021 - 17:40

Du weißt schon, dass der VPN Anbieter Endpunkt des VPNs ist und damit all deine Daten mitlesen, speichern und tracken kann? Und Anbieter, die meinen zu 100% nichts von Dir zu wissen, wenn man deren VPN nutzt, sagen leider nicht die ganze Wahrheit.


Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 18. März 2021 - 17:41

0

#9 Mitglied ist offline   natito1981 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 15. März 21
  • Reputation: 0

geschrieben 22. März 2021 - 10:20

Das ist mir schon klar dass die Daten getrackt und gespeichert werden (Auch wenn der Vertreiber anderes verspricht, deshalb sollte Man ein VPN auf keinen Fall für illegale Zwecke nutzen.
0

#10 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 43
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Sport, Lesen, Computer, Sprachen, Weltraum, Reisen, Geologie, Fotografie, Medien

geschrieben 22. März 2021 - 21:29

Ich selber benutze PureVPN und hatte davor schon andere. Aber die einzig brauchbare Sammlung von kostenlosen VPNs gibt es meiner Meinung nach unter folgendem Link:

https://www.vpngate.net/en/

Du musst das nur manuell einrichten und immer wieder erneuern, da die Server auch immer wieder aufhören zu funktionieren nach einiger Zeit.
0

#11 Mitglied ist offline   eva89 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 22. März 21
  • Reputation: 0

geschrieben 06. April 2021 - 10:24

Genau richtig, und desto besser ist zu wissen wann und wie die VPN-Nutzung illegal oder nicht ist, also bitteschön: https://www.abmahnun...g/vpn-software/
0

#12 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.966
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 583
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. April 2021 - 16:45

Beitrag anzeigenZitat (eva89: 06. April 2021 - 10:24)

Genau richtig, und desto besser ist zu wissen wann und wie die VPN-Nutzung illegal oder nicht ist, also bitteschön: https://www.abmahnun...g/vpn-software/

Und wo ist da jetzt etwas Illegales?
1

#13 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.234
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 248
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 06. April 2021 - 19:23

Beitrag anzeigenZitat (natito1981: 22. März 2021 - 10:20)

Das ist mir schon klar dass die Daten getrackt und gespeichert werden (Auch wenn der Vertreiber anderes verspricht, deshalb sollte Man ein VPN auf keinen Fall für illegale Zwecke nutzen.
Hat doch damit nichts zu tun? Ist immer noch besser mein Provider weiß etwas über mich, den ich dafür bezahle als wiederum fremde Dritte. Wer soll denn noch alles wissen, was ich im Internet mache? Nachher werden die Daten beim Anbieter verkauft und dann hat man den Salat. Dass der eigene Provider Daten verkauft, das Risiko halte ich für geringer, wenn auch nicht ganz ausgeschlossen. Aber käme das durch die Presse ans Licht, war es das mit 1und1 und Co. Sind es Anbieter im Ausland, unterliegen die nicht mal der DSGVO und dann sind die eben pleite. Das war's.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0