WinFuture-Forum.de: Umzug von Windows 10 auf ein neues Mainboard - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Umzug von Windows 10 auf ein neues Mainboard


#1 Mitglied ist offline   Brigitta 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 85
  • Beigetreten: 15. März 09
  • Reputation: 8

geschrieben 01. März 2021 - 10:07

Hallo,

da mein Mainboard gewechselt wurde, möchte ich nun mit meinem Windows 10 was sich auf einer SSD
befindet umziehen.
Geht das so einfach und Windows richtet sich dann selbstständig wieder ein oder gibt es da Probleme?
Da sich in dem Rechner zwei weitere Festplatten mit vielen Programmen befinden möchte ich Windows 10
wirklich nicht neu installieren.
Ich danke schon mal für hilfreiche Informationen.

Beste Grüße Brigitta
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.457
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 01. März 2021 - 12:33

Windows wird sicher keine Probleme machen, habe das selbst schon durch, keine Probleme gehabt. Eventuell musst du neu aktivieren. Dass das mit den Programmen klappt, ist da schon eher ein Vielleicht. Die eigenen Dateien (Bibliotheken) auf eine andere Platte zu verlagern ist sinnvoll und durchaus einfach sind auch die Verknüpungen zu denen zu ersetzen, aber für Programme gilt das nicht. Probiere einfach. Und bei der nächsten Neuinstallation besser darauf verzichten, die Programme auf einer anderen Platte zu installieren.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#3 Mitglied ist offline   Brigitta 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 85
  • Beigetreten: 15. März 09
  • Reputation: 8

geschrieben 01. März 2021 - 13:18

Beitrag anzeigenZitat (thielemann03: 01. März 2021 - 12:33)

Und bei der nächsten Neuinstallation besser darauf verzichten, die Programme auf einer anderen Platte zu installieren.

Man installiert Programme grundsätzlich auf anderen Partitionen oder eben auch Festplatten. Das mache ich und viele andere Experten schon seit Jahren so. Man hat dadurch einen viel besseren Überblick. Außerdem ist das auch viel sicherer wenn einmal etwas kaputtgeht.
Auf meine 250 GB SSD ist nur das Betriebssystem und meine über 1 TB großen Programme und Anwendungen auf mehreren Partitionen in zwei Festplatten verteilt.
Wäre deshalb auch gar nicht möglich.
0

#4 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.457
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 01. März 2021 - 15:08

Gleiche Platte, andere Partition, noch ok, andere Platte gibt bei Neuinstallation Ärger. Mache ich nur mit Spielen und nur dann, wenn ich weiß, dass sie laufen, ohne installiert zu sein, ist bei mir zum Beispiel mit Diablo2, Sacred2 und POE so. Sind dicke Brocken. Ich weiß, es gibt Spiele, die sind 3 x so groß, wie POE und da macht es auch Sinn, die nicht mit auf der Systempartition zu haben.
Wenn du so viele Programme hast, dann mache dir mal eine Liste und mache bei jeder Nutzung einen Strich hinter jedes Programm, am besten noch einen Zeitstempel dazu. So siehst du sicher schnell, was du selten bis nie nutzt.
Wenn du dann irgendwann nur installiert hast, was du auch nutzt, dann passt es sicher auch eher mit auf die Systempartition.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.868
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 738
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 01. März 2021 - 15:40

Bei einer UEFI Installation muss ggf. der Bootloader einmal repariert werden - aber auch nicht immer.

Ansonsten regelt Windows 10 das meiste vollautomatisch beim ersten Start. Natürlich solltest du dir vorher ne Sicherung machen - sicher-ist-sicher.
0

#6 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.569
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 81

geschrieben 02. März 2021 - 18:28

Beitrag anzeigenZitat (Brigitta: 01. März 2021 - 13:18)

Man installiert Programme grundsätzlich auf anderen Partitionen oder eben auch Festplatten. Das mache ich und viele andere Experten schon seit Jahren so.



Andere Experten trennen lieber Installationen (OS und Anwendungen) von den eigenen Daten. Macht eine vernünftige Datensicherung einfacher - wenn ich (annähernd) täglich meine Daten sichre, wozu dann auch noch Anwendungsprogramme, welche sich ehe selten ändern?
OS und Anwendungen werden in größeren Abständen als Image gesichert, auf das man bei Problemen zurückgehen kann. Und in solch ein Image gehören sicher nicht die persönlichen Daten.

Meine System-SSD mit 256 GB ist zur Hälfte frei.

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 02. März 2021 - 18:31

Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...
1

#7 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.457
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 02. März 2021 - 19:06

Unter XP war das mit den Programmen auf einer anderen Platte auch bei mir noch so, aber da waren Festplatten mit 40 GB Stand der Dinge und ich hatte ein script, welches mir die Verlinkungen machte. Doodle zum Beispiel hält sogar nix davon zu partitionieren und die Dateien vom System zu trennen!

Dieser Beitrag wurde von thielemann03 bearbeitet: 02. März 2021 - 19:34

Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#8 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.456
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 345

geschrieben 03. März 2021 - 04:22

Beitrag anzeigenZitat (Brigitta: 01. März 2021 - 13:18)

Man installiert Programme grundsätzlich auf anderen Partitionen oder eben auch Festplatten

Grundsätzlich schon mal gar nicht.

Beitrag anzeigenZitat (Brigitta: 01. März 2021 - 13:18)

Das mache ich und viele andere Experten schon seit Jahren so.

Sich selbst als Experte zu bezeichen ist schon etwas anmaßend, wenn man es im gleichen Atemzug nicht schafft auf die Fragestellung des TE einzugehen.

Beitrag anzeigenZitat (Brigitta: 01. März 2021 - 13:18)

Man hat dadurch einen viel besseren Überblick. Außerdem ist das auch viel sicherer wenn einmal etwas kaputtgeht.

Das ist antürlich nur Ansichtssache und kein "Expertenwissen". Man kann die Festplatten und Partitionen auch logisch belegen. Zum Beispiel Datenträger Nr. 1 mit Betriebssystem und Anwendungsprogrammen. Datenträger Nr. 2 mit Entwicklerwerkzeugen, Datenträger Nr. 3 mit Spielen, Datenträger Nr. 4 mit Daten usw. Man kann die Datenträger aufteilen wie man will. Das gibt es kein vorgegebenes Muster. Das einzig was man wirklich braucht ist eine vernünftige Datensicherung.

Beitrag anzeigenZitat (thielemann03: 02. März 2021 - 19:06)

Unter XP war das mit den Programmen auf einer anderen Platte auch bei mir noch so

Unter Windows 3.1 und DOS musste man teilweise sogar andere Disketten benutzen, aber was tut das zur Sache :wink:

Und nun zum Thema: Das wurde bereits richtig beantwortet. Windows 10 sollte auch auf dem neuen Mainboard starten, wobei der erste Start etwas dauern könnte. Danach sollte man die Treiber des alten Mainboard aus dem Gerätemanager löschen, muss aber nicht wenn es läuft. Ist nur eine Frage des Platzes auf dem Datenträger. Ein Backup des Datenträgers vor dem Einbau und eins nach dem Einbau wäre angeraten.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 03. März 2021 - 04:23

AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 500GB Intenso SSD, 1x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0