WinFuture-Forum.de: Wechsel von Win 7 auf Win 10 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Wechsel von Win 7 auf Win 10


#1 Mitglied ist offline   BigLeblowski 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 12
  • Beigetreten: 30. Mai 10
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Februar 2021 - 19:35

Hallo zusammen,

mein PC läuft noch auf Win7 und die technischen Probleme häufen sich.
Schon länger funktionieren Updates nicht mehr (ich vermute darauf bezieht sich das Turorial "Windows 7 Update-Client Problem"), der PC stürzt mittlerweile häufiger ab, etc.

Da ich bisher nur HDD Festplatten genutzt habe, war mein Wunsch, von Win 7 auf Win 10 zu gehen und dies auf einer SSD, um den Startvorgang zu beschleunigen.

Die SSD wurde problemlos erkannt und läuft.
Die Installation von Win 10 funktioniert nicht, weder manuell, mit den Media Creation Tool noch mit dem Upgrade Manager. Auf allen Wegen wird mir mitgeteilt, dass 2 Programme die ich vor Jahren mal installiert hatte, nicht von Win 10 supportet werden und deinstalliert werden müssen. Beide Programme sind bereits deinstalliert und tauchen in der Liste der aktiven programme gar nicht mehr auf. Auch der Revo Uninstaller konnte nur bedingt helfen, er hat noch ein paar Einträge im Autostart (deaktiviert) gefunden und noch ein paar Einträge in der Registry (so meine Intepretation), aber auch deren Löschung hat nichts geändert.

Nach zahlreichen Stunden Arbeit habe ich mir vorgenommen Win 7 neu zu installieren (vom USB-Stick). Dies klappt allerdings auch nicht: Bei "Windows DAetien werden kopiert" bleibt die Entwicklung auf 0% und nach ein paar Minuten kommt die Fehlermeldung:
"Windows kann für die Installation erforderliche Dateien nicht kopieren. Die Dateien sind möglicherweise beschädigt oder fehlen. Stellen Sie sicher, dass alle für die Installation erforderlichen Dateien verfügbar sind, und starten Sie die Installation erneut. Fehlercode: 0x80070241"

Nun suche ich den einfachsten, schnellsten, pragmatischsten Weg, da ich nicht noch weitere Stunden mit dem Problem verbringen möchte.

Gibt es z.B. die Option kein Upgrade sondern eine komplette Neu-Installtion von Win 10 zu machen? Geht das mit einer ISO die ich irgendwo runterlade oder müsste ich ein neues System für 20 Euro kaufen? Wäre auch kein Problem, ich möchte wie gesagt den einfachsten Weg.

Vielen Dank im Voraus!
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.457
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 08. Februar 2021 - 19:45

Erstelle dir aus der neuesten Win 10ISO einen Stick und boote von dem, sobald das installieren will, machst du alle Partitionen, auf der Zielfestplatte, platt und klckst dann auf weiter. Ferdsch

Dieser Beitrag wurde von thielemann03 bearbeitet: 08. Februar 2021 - 19:47

Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#3 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.026
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 124
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. Februar 2021 - 22:46

 Zitat (BigLeblowski: 08. Februar 2021 - 19:35)

ich vermute darauf bezieht sich das Turorial "Windows 7 Update-Client Problem"

Nö, das war ein ganz anderes Problem, das es schon lange nicht mehr gibt. Bei einer Windows-7-Neuinstallation stellt sich die Situation aktuell vielmehr so dar, dass Windows Update stillgelegt wirkt, es aber nicht ist. Der Artikel sollte dringend überholt werden.
0

#4 Mitglied ist offline   BigLeblowski 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 12
  • Beigetreten: 30. Mai 10
  • Reputation: 0

geschrieben 04. März 2021 - 20:34

Hallo,
die Empfehlung hat funktioniert. Nachdem ich endlich einen ausreichend großen Stick hatte, habe ich mit Rufus einen Stick zum Booten erstellt und WIN10 installiert.
Allerdings ist die Boot-Logik irritierend: Wenn ich die neue SSD, auf der nun die Startpartition ist, als 1.Boot-Prio festlege, erhalte ich die Fehlermeldung, dass von diesem Laufwerk nicht gebootet werden kann ("~Legen Sie einen bootfähigen Datenträge ein.")
Wenn ich meine alte HDD mit WIN7 als 1. Prio im BIOS festlege, werde ich bei Booten gefragt, ob ich mit WIN7 oder WIN10 booten möchte. Bisher habe ich immer WIN10 ausgewählt und WIN10 läuft auf der SSD.
Theoretisch könnte ich so nun arbeiten, jedoch scheine ich weiterhin abhängig von der alten HDD zu sein.
Habe ich etwas falsch gemacht?
Kann ich den Zustand optimieren?
Danke und Grüße
0

#5 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.026
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 124
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. März 2021 - 02:02

Die neue Startpartition auf "aktiv" setzen und in Windows 10

bcdboot C:\Windows /l de-de /s C:

als Administrator ausführen.
0

#6 Mitglied ist offline   BigLeblowski 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 12
  • Beigetreten: 30. Mai 10
  • Reputation: 0

geschrieben 16. März 2021 - 21:31

Hallo und vielen Dank, nun bootet er scheinbar korrekt über die neue SSD.

Die Geschwindigkeit lässt jedoch befürchten, dass noch nicht alles richtig eingestellt ist.
Mein Laptop fährt in 13 Sekunden runter wofür der PC mit SSD und neu aufgesetztem Win 10 36 Sekunden braucht.
Das Hochfahren beim Laptop dauert 23 Sekunden, wofür der PC etwas mehr als Minute benötigt. Auch wird während des Boot-Prozesses die neue SSD angezeigt und zum Drücken einer Taste aufgefordert.

Es hat nicht den Anschein als ob das Booten mit der SSD schneller geworden ist. Vermutlich kann der Start optimiert werden? Gibt es dazu ein Standard-Verfahren, was den Start kontrolliert und daraus Optimierungen abgeleitet werden können?

Vielen Dank und Grüße
0

#7 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.978
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 589
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. März 2021 - 11:04

Also da stimmt definitiv etwas nicht. Ich weiß nicht genau, was da schief gelaufen ist, ich würde das Ganze allerdings noch mal sauber neu installieren. Aber zuerst mal die richtigen UEFI-Einstellungen wählen.Klick Falls du die alte HDD mit dem Win7 zusätzlich zur SSD drin hast, solltest du diese bei eine Neuinstallation zunächst ausbauen. Dann mit dem Boot-Stick sauber neu installieren und dann sollte das Ganze auch rund laufen.
1

#8 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.457
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 17. März 2021 - 12:00

So würde ich es auch machen, aber es reicht vom Strom trennen, Ausbau muss nicht sein. :D
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#9 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.457
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 350

geschrieben 17. März 2021 - 22:47

Benötigte Programme auf einem Zettel notieren und später unter Windows 10 neu installieren. SSD komplett löschen. Alle Festplatten ausbauen so dass nur die SSD drin ist und darauf Windows 10 installieren. Bei der Key Abfrage den Win 7 Key eingeben. Danach kannst du die HDDs wieder einbauen. Daten kannst du dann später rüberkopieren. Wenn du alles hast kannst du die Win 7 HDD plätten. Du brauchst nichts aber auch wirklich nichts von Windows 7 damit Win 10 funktioniert.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 17. März 2021 - 22:48

AMD Ryzen 9 5950X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x 8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, Asus Geforce GT710, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 500GB Intenso SSD, 2x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
0

#10 Mitglied ist offline   Bilaltore 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 19
  • Beigetreten: 20. Juli 13
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 18. März 2021 - 16:30

Hallo,

Falls dein Laptop ein bisschen älter ist könnte es sein das dein BIOS den Festplatten-Controller in den IDE-Modus angeschaltet ist. Deswegen auf ahci umschalten. Ansonsten wird jede SSD als normale IDE-Platte behandelt. Der Gerätemanager verrät, ob das AHCI-Protokoll im BIOS aktiviert wurde.

Zudem kommt es drauf an was dein Notebook bzw. dein Motherboard für einen Sata Anschluss hat. Es gibt z.b. Sata dieser schreibt/liest mit 1,5gbit/s. Sata 2 = 3gbit/s. Sata 3 = 6gbit/s. Falls dein Anschluss einfach alt ist wird er halt einfach nicht die Geschwindigkeit bekommen welche die SSD eigentlich geben kann.

Ansonsten fällt mir auch nur eine saubere Neuinstallation ein, so vielZeit für die Fehlersuche wäre jetzt hier verschwenderisch (da du schon so viel Zeit investiert hast)
0

#11 Mitglied ist offline   Weitsicht 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 13
  • Beigetreten: 15. Februar 21
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln-Bonn
  • Interessen:Das Leben

geschrieben 16. April 2021 - 06:46

Meine Meinung:
Wenn du bezüglich deiner Privatsphäre nicht ganz "nackt" machen möchtest, lass die Finger von W10!
0

#12 Mitglied ist offline   BigLeblowski 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 12
  • Beigetreten: 30. Mai 10
  • Reputation: 0

geschrieben 22. April 2021 - 20:13

Hallo, der erneute Versuch mit abgeklemmten alten Platten hat nun funktioniert. Die Boot-Zeit wurde auf 30 Sekunden reduziert, damit bin ich glücklich.
Vielen Dank für die Hilfe!
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0