WinFuture-Forum.de: Beratung für Gaming PC / Videoschnitt PC benötigt - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Beratung für Gaming PC / Videoschnitt PC benötigt


#1 Mitglied ist offline   sturdy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 123
  • Beigetreten: 18. Mai 07
  • Reputation: 3

geschrieben 03. Dezember 2020 - 18:13

Hallo zusammen,

nachdem mein alter PC langsam aber sicher in die Jahre gekommen ist, möchte ich mir jetzt zukunftssicher mal komplett was neues gönnen.

Meine aktuelle Konfiguration sieht wie folgt aus:

Angehängtes Bild: Screenshot_15.jpg

Jetzt wäre meine Frage an euch: Passt das erstmal so? Ich möchte wirklich willenlos PC spielen können, ohne an irgendwelche Einstellungen denken zu müssen und ebenfalls würde ich gerne flüssig und ruckelfrei meine Drohnen-Videos in 4K bearbeiten können, was mit dem aktuellen PC nicht möglich ist.

Der PC würde so wie er da gerade steht, rund 7000€ kosten - das würde ich auch ausgeben können/wollen.

Die Frage an euch wäre allerdings, ob für das "maximale" nicht auch eines der besten Intel reichen würde, oder die 3080 z.B. ?

An AMD finde ich gerade sehr spannend, dass sie schon PCIe 4.0 haben und damit wesentlich schnellere Festplatten anbinden können - ist bei Intel hier was innerhalb der nächsten Wochen geplant, um nachzuziehen?

Ist der Threadripper 3970x besser bei Spielen und Videoschnitt? Nutzen die Spiele die ganzen Cores überhaupt sinnvoll?

Freue mich über eure Empfehlung, wie euer PC aussehen würde, wenn das Budget (fast) keine Rolle spielen würde.

Danke vorab vielmals!
Tom
0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.837
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 498
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 03. Dezember 2020 - 18:51

Würde ich so nicht machen.

Gehäuse: eine riesen Kiste mit nicht besonders gutem Air-Flow
CPU: für Gaming nicht optimal
Board: sehr teuer
GPU: hm, über 1700,- für eine GPU ausgeben - muss man erst mal wollen
RAM: 128GB - für Gaming völlig sinnlos, für Videobearbeitung kann man es machen, wobei mMn die Hälfte auch gut reichen würde
SSD: die PCIe 4.0 SSD - für Gaming völlig sinnlos, für Videobearbeitung ok
ODD & Cardreader: wenn benötigt ok
PSU: die gewählte PSU ist seit mehr als 5 Jahren unverändert am Markt, d. h. du kaufst um viel Geld eine PSU mit veralteter Technik - würde ich nicht machen
AiO Wakü: kann man machen

Dieser Beitrag wurde von JollyRoger2408 bearbeitet: 03. Dezember 2020 - 18:52

LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#3 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 584
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 37
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Sport, Lesen, Computer, Sprachen, Weltraum, Reisen, Geologie

geschrieben 03. Dezember 2020 - 20:49

Zur Nvidia RTX 3090:

Die Karte soll hauptsächlich für Gaming bei 8k punkten. Bei lediglich 4k oder weniger macht sie kaum einen Unterschied zur halb so teuren 3080. Außerdem profitieren 3D-Anwendungen wie Blender von dem großen VRAM, aber nicht so sehr Videoschnittsoftware wie Adobe Premiere. Daher für dich fast ein wenig Overkill.

Quelle:



Falls du gut in English bist, ist das ein sehr gutes Video zu der Karte und dessen Anwendungsgebieten.

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 03. Dezember 2020 - 20:54

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0