WinFuture-Forum.de: Administrator kann nicht mehr aktiviert werden - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Administrator kann nicht mehr aktiviert werden


#1 Mitglied ist offline   HiIchbins 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 49
  • Beigetreten: 09. Februar 09
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Dezember 2020 - 15:40

Hallo zusammen,

Windows-Spezifikationen
Edition Windows 10 Pro
Version 2004
Installiert am 10.11.2020
Betriebssystembuild 19041.630

Vor einigen Monaten hatte ich nach der Installation von Win10 64 pro ein Administratorkonto mit Namen Admin und Kennwort angelegt.
Viele Wochen schon nutze ich den PC als Standardbenutzer, Vll. war net user administrator /active:yes = aktiv.
Wenn ich Software installieren wollte wurde immer das Adminstrator Kennwort angefordert.
Das funktionierte bisher auch immer tadellos. Gestern wollte ich die neue IrfanView Version 4.56 64 bit installieren uns startete die Installationsdatei die ich zuvor bei Heise heruntergeladen hatte.
Auch hier wurde das Adminstrator Kennwort angefordert. Nach Abschluss der Installation war noch immer die alte IrfanView Version 4.54 64 bit aktiv und nicht die neue Version.
Danach versuchte ich die Installation mit der deutschen Version, die ich direkt auf der Seite von des Entwicklers heruntergeladen hatte. Seltsamerweise wurde bei der Installation das Adminstrator Kennwort nicht angefordert. Nach Abschluss der Installation war noch immer die alte IrfanView Version 4.54 64 bit aktiv und nicht die neue Version.

So viel zur Vorgeschichte.
Heute habe ich mich nach mehreren Wochen erstmals wieder mit dem Admin-Konto angemeldet.
Eigentlich nur um wieder einmal rein zu schauen. Microsoft meinte sogleich ein neues Update einspielen zu müssen. Nach dem Update habe ich mich wieder abgemeldet und als Standardbenutzer angemeldet.

Irgendwann, vor Wochen, hatte ich einmal net user administrator /active:yes eingegeben. Weil ich nicht wusste ob dieser Status noch immer aktiv ist habe ich die Eingabeaufforderung „Als Administrator ausführen“ geöffnet. Das Admin-Kennwort wurde angefordert. Nach Eingabe des Kennwortes habe ich net user administrator /active:no ausgeführt.

Jetzt habe ich das Problem, dass ich kein Admin-Konto mehr habe und ich über die Eingabeaufforderung „Als Administrator ausführen“
net user administrator /active:yes noch ausführen kann aber im Fenster „Angehängtes Bild: Benutzerkontensteuerung.jpg“ kein Kennwort mehr angefordert wird und das Fenster nur noch die Schaltfläche Nein anzeigt.

Was Heise zum Aktivieren des Administrators empfiehlt führt leider nicht zum Erfolg.
https://www.heise.de...-s-4470185.html

Ist mir noch zu helfen?

Viele Grüße
HiIchBins
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 715
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 125
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 01. Dezember 2020 - 21:27

Klassischer Fall von ausgesperrt. Genau aus dem Grund kommt in der GUI über die Computerverwaltung genau bei dem was du über die Komandozeile machst ein Hinweis, wenn man ein Administratorkonto deaktiviert.

Hiersolltest du deine Lösung finden, mit der Methode kommst du über die Reparaturoptionen wieder an eine CMD und kannst dort deinen net user... Befehl wieder absetzen um das Konto wieder zu aktivieren.

Aber warum deaktivierst du überhaupt dein Administrator Konto? Wenn du Panik vor Übergriff hast, dann richte dir lieber ein anderes Konto ein, dem du Admin Rechte gibst und lass das "Adminstrator" Konto deaktiviert.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#3 Mitglied ist offline   HiIchbins 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 49
  • Beigetreten: 09. Februar 09
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Dezember 2020 - 22:24

Hallo Stef4n,

vielen Dank für den Tip.
Muss ich mal in Ruhe ausprobieren.

Als ich Anfang diesen Jahres Win10 neu installierte erstellte ich einen Standardbenutzer und ein Admin-Konto mit Admin-Rechten.
Mit dem Standardbenutzer nutze ich ausschließlich den PC.

Mein Trugschluss war, dass der Standardbenutzer im Hintergrund durch ein schon lange zurückliegendes
net user administrator /active:yes
Administrator-Rechte haben könnte und dem existierenden Admin-Konto das Kommando
net user administrator /active:no
nichts anhaben kann. Jetzt habe ich den "Salat".

Nach der erfolgreichen Installation Anfang des Jahres erstellte ich ein komplettes Abbild von C: auf einer SSD.
Diese könnte ich als Ersatz für die "beschädigte" SSD in den PC einbauen.

Nur so eine fixe Idee.
Kann man erfolgreich die erforderlichen Ordner und Dateien aus dem Abbild über die "verbogenen" Ordner und Dateien der Wirk-SSD kopieren?
Vll. außerhalb an einem Unix-Rechner.

Wenn aussichtslos reicht mir ein deutliches NEIN!

Viele Grüße
HiIchBins
0

#4 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 715
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 125
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 01. Dezember 2020 - 22:47

Ich glaube, dass das mit dem Umbau der SSD und dann im Nachhinein wieder Daten hin und her zu schieben am Ende mehr zeitaufwändiges Gefummel ist wie sich mal 30 Minuten mit der Anleitung da auf Deskmodder auseinanderzusetzen und das Admin Konto wieder zu aktivieren.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#5 Mitglied ist offline   CaNNoN 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 274
  • Beigetreten: 16. November 05
  • Reputation: 27

geschrieben 02. Dezember 2020 - 00:15

du schreibst du hast ein admin-konto und ein user-konto angelegt, dann solltest du nebst dem 'administrator' konto auf das sich deine net user befehle beziehen doch noch dein admin-konto haben?

was gibt denn:

net user


und:

net localgroup administratoren


aus?

Dieser Beitrag wurde von CaNNoN bearbeitet: 02. Dezember 2020 - 00:18

0

#6 Mitglied ist offline   HiIchbins 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 49
  • Beigetreten: 09. Februar 09
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. Dezember 2020 - 00:27

Hallo CaNNoN,

das kam dabei heraus.

Microsoft Windows [Version 10.0.19041.630]
© 2020 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

C:\Users\HiIchBins>net user

Benutzerkonten für \\MINI-PC

-------------------------------------------------------------------------------
Administrator DefaultAccount Gast
HiIchBins WDAGUtilityAccount
Der Befehl wurde erfolgreich ausgeführt.

C:\Users\HiIchBins>net localgroup administratoren
Aliasname administratoren
Beschreibung Administratoren haben uneingeschränkten Vollzugriff auf den Computer bzw. die Domäne.

Mitglieder

-------------------------------------------------------------------------------
Administrator
Der Befehl wurde erfolgreich ausgeführt.
0

#7 Mitglied ist offline   CaNNoN 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 274
  • Beigetreten: 16. November 05
  • Reputation: 27

geschrieben 02. Dezember 2020 - 01:15

okay, dann musst du dich wohl doch durch den link von Stef4n durchwuehlen.
0

#8 Mitglied ist offline   HiIchbins 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 49
  • Beigetreten: 09. Februar 09
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. Dezember 2020 - 10:14

Jetzt habe ich die von Deskmodder empfohlene Variante
Passwort zurücksetzen utilman.exe umbenennen ab Windows 10 1809 und höher
"durchgewühlt". Ich verwende Windows 10 2004

Schon bei Diskpart wurde ich stutzig.
Diskpart zeigte nicht wie im Beispiel gezeigt sofort auf welcher Partition sich Windows 10 befindet.
Erst nach der Eingabe von
list volume
wurde mir angezeigt
Volume ### Bst Bezeichnung DS Typ Größe Status Info
---------- --- ----------- ---- --------- ------ ---------- --------
Volume 0 H Reparaturda UDF DVD-ROM 467 MB Fehlerfrei
Volume 1 C System-rese NTFS Partition 579 MB Fehlerfrei
Volume 2 E NTFS Partition 115 MB Fehlerfrei
Volume 3 D LW-D NTFS Partition 540 MB Fehlerfrei
Volume 4 G LW-E NTFS Partition 390 MB Fehlerfrei
Volume 5 F NTFS Partition 532 MB Fehlerfrei versteckt

Danach ging ich davon aus, dass C: die korrekte Partition ist.
cd /d c:\windows\system32 griff ins Leere
cd /d e:\windows\system32 war die Partition auf der der Pfad zu finden war.

Alles weitere hat wie vorgegeben gefunzt.
Aktuell öffnet sich beim Klick auf den Button für erleichterte Bedienung die Eingabeaufforderung nicht.

Und nun?

Reparaturdatenträger rein und die Utiliman.bak wieder zur Utiliman.exe umbennen?
Ein normales Starten ohne die Utilitiman umzubenennen traue ich mich nicht.
0

#9 Mitglied ist offline   CaNNoN 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 274
  • Beigetreten: 16. November 05
  • Reputation: 27

geschrieben 02. Dezember 2020 - 17:09

hast du nach dem umbenennen und kopieren auch den rest (ab markierung "Neu:" im deskmodder-link) betreffend antischadsoftware-fruehstart usw. ausgefuehrt?

du kannst ruhig ganz normal booten, die utilman.exe ist ein werkzeug fuer die erleichterte bedienung - also im normalfall nichts weltbewegendes. das einzige das passieren kann ist, dass windows defender meckert und dir die utilman.exe wieder in den originalzustand versetzt.
0

#10 Mitglied ist online   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.173
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 214

geschrieben 02. Dezember 2020 - 20:56

Es ist doch überhaupt nicht empfehlenswert, sich einen User Account am eigenen PC zu erstellen.
Die UAC von Windows funktioniert doch einwandfrei.
"User"-Accounts sind für Leute, die Zugriff auf den PC haben sollen, aber nicht im System herumfuhrwerken dürfen.
Hingegen ist ein "User" Account sinnvoll für Freigaben im Netz. Falls dieser mal geknackt wird, kann der Hacker keine echten Schäden verursachen.
0

#11 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 715
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 125
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 02. Dezember 2020 - 21:25

Hilft halt jetzt nicht mehr, wo das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#12 Mitglied ist online   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.173
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 214

geschrieben 02. Dezember 2020 - 23:36

Ich hab's nie probiert. Sollte eine "externe" Reparaturinstallation nicht Abhilfe schaffen?
0

#13 Mitglied ist offline   HiIchbins 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 49
  • Beigetreten: 09. Februar 09
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Dezember 2020 - 17:40

Hallo zusammen,

vielen herzlichen für die rege "Anteilnahme" und Unterstützung.
Vll. hätte die von Stef4n genannte Vorgehnsweise
funktioniert, wenn ich dabei einen wichtigen Schritt nicht übersehen hätte. :-((
Ich war so dusselich und habe vergessen die Eingabeaufforderung zur utilman.exe zu machen.
Nachträglich war da nicht mehr zu retten.

Nachdem ich Festplatte neu formatiert und das Abbild vom Januar 2020 draufkopiert habe läuft die Kiste wieder.
War ein riesiges "Galama", jede Menge Updates etc.

Vielen Dank nochmals.
HiIchBins
0

#14 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 715
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 125
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 04. Dezember 2020 - 23:01

Hauptsache es läuft wieder. :-)
Aber jetzt kannst du dir die Geschichte mit dem net user Befehl auch abgewöhnen, bringt nur Ärger.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0