WinFuture-Forum.de: windows 10: automatische updates ausschalten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

windows 10: automatische updates ausschalten automatische updates


#1 Mitglied ist offline   Luna-1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 80
  • Beigetreten: 03. Dezember 19
  • Reputation: 10
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 07. November 2020 - 18:59

Hallo,

warum, warum gibt es die Option es abzustellen, wenn es doch nicht greift? :imao:
Habe jetzt das Funktionsupdate für Windows 10, Version 2004 darauf, was auf ein Neustart wartete. Wie kann ich die Installation verhindern?
Achtung! Ich bin etwas langsamer als Ihr, weil ich eine alte Frau bin.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.795
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 483
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 07. November 2020 - 19:53

Nur so interessehalber, warum willst du es verhindern?
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#3 Mitglied ist offline   Luna-1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 80
  • Beigetreten: 03. Dezember 19
  • Reputation: 10
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 07. November 2020 - 20:09

Bei dem Funktionsupdate für Windows 10, Version 2004, weiß ich nicht, ob da nicht etwas schiefgeht und Programme nicht mehr laufen oder andere Probleme auftreten. Dann wäre ich aufgeschmissen.
Update möchte ich abholen, wenn ich das will z.B. 1 mal im Monat.
Achtung! Ich bin etwas langsamer als Ihr, weil ich eine alte Frau bin.
0

#4 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.187
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 232
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 07. November 2020 - 21:38

Zitat

Dann wäre ich aufgeschmissen.
Dafür gibt's Backup-Software, die täglich eins machen.

Zitat

Update möchte ich abholen, wenn ich das will z.B. 1 mal im Monat.
Wenn Du auch das Risiko trägst, gefährliche Lücken länger offen zu lassen, als nötig ...

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 07. November 2020 - 21:39

1

#5 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.513
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.375
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 07. November 2020 - 21:52

Welche Windows Version ist denn jetzt installiert?

Ansonsten würde ich es auch so machen: Backup anlegen und testen, ob alles läuft und wenn nicht, Backup zurück spielen.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#6 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.670
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 173
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 07. November 2020 - 21:54

Funktionsupdates schließen keine Sicherheitslücken.
Ich kann das schon nachvollziehen wenn jemand nicht die Bananen bei sich zu Hause reifen lassen möchte. Backups hin oder her. Luna, ich werde aus dem Ausgangspost nicht ganz schlau. Hast du die Pro Version, oder höher?
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#7 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.352
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 187
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 08. November 2020 - 07:17

Man kann ja die Updates aufschieben, aber ganz verhindern, nicht. Tägliches Backup mache ich auch nicht, aber eines pro Woche. Wenn es nur noch auf Neustart wartet, dann kannst du das Ganze sicher nicht mehr verhindern, es sei denn, du schaltest den Rechner nie mehr aus.
Bei Linux habe ich inzwischen ein Rolingrelease und ärgere mich immer wieder darüber, dass Windows das so immer noch nicht kann!
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#8 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.937
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 368
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. November 2020 - 10:10

Das probieren und den Stecker ziehen
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#9 Mitglied ist offline   timetrax 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 20. Juni 03
  • Reputation: 0

geschrieben 08. November 2020 - 13:06

Hallo,
ich kenne eine Möglichkeit die Updates zu verhindern.
Du musst den Windows Update Dienst mit einem anderen Benutzer starten. Dienst > Eigenschaften > Benutzer anmelden > einen anderen Benutzer wählen als "System". Dieser Dienst benötigt höchste Rechte. So kann er nicht mehr Updates ausführen und Ruhe ist. Unter Sicherheitsaspekten sollte man das vermeiden. Aber manchmal gibt es Bedingungen, wo es hilft Udates zu verhindern.
0

#10 Mitglied ist offline   Luna-1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 80
  • Beigetreten: 03. Dezember 19
  • Reputation: 10
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 08. November 2020 - 15:18

Hallo Leute,

vielen Dank für die vielen Tipps und Ratschläge.

@DanielDuesentrieb, ich möchte keine gefährlichen Lücken länger offen lassen, aber entscheiden, wann ich das Update abhole und mich vorher informieren können, welche ich brauche und welche nicht? Es gibt ja mehrere Arten von Update. Erforderliche und noch andere, welche sind wichtig?

@DK2000, aber mit Backup anlegen, probieren und eventuell zurückspielen, werde ich mal tun.

@Ler-Khun, ich habe Windows10-Pro 64Bit installiert.

@Candlebox, vielen Dank für diesen Tipp. Habe ihn gespeichert.

@timetrax, genauso läuft es bei uns. Anderen Benutzer und darüber haben wir es abgestellt. Es nutzt dennoch nichts. Wir haben einmal den administrativen Bereich und ein mal mich als Benutzer.

Werde das eine und andere, wie schon geschrieben, mal austesten. Zurücksetzen kann ich es immer noch.
Es wird immer geraten bei Backup vorsichtig zu sein. Aber wer macht schon täglich ein Backup, wenn man nicht genau weiß, wann Windows sich das nächste abholt oder wenn der Zeitplan verstellt ist, wer denkt gerade in diesem Moment daran?

Wünsche euch allen einen schönen Restsonntag.
Achtung! Ich bin etwas langsamer als Ihr, weil ich eine alte Frau bin.
0

#11 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.187
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 232
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 08. November 2020 - 15:23

Beitrag anzeigenZitat (Ler-Khun: 07. November 2020 - 21:54)

Funktionsupdates schließen keine Sicherheitslücken.
Jupp, nur dass jede Windows Version nur 18 Monate unterstützt wird, bis es dann keine Sicherheitsupdates mehr gibt. Außer man hat die Education oder Enterprise Version, die im privaten Bereich ja sehr selten vorkommt. Dann hat man 30 Monate Ruhe. Aber auch dann ist Ende. Also einen Prozess, wie das in Zukunft laufen soll, muss man sich schon zurecht legen.

1903 läuft am 08.12.20 aus
1909 läuft am 11.05.21 aus
2004 läuft am 14.12.21 aus

Danach ist es vorbei mit Sicherheitsupdates. Windows10-Versionsinformationen

@Candlebox: Bis Windows Updates den Schlüssel in der Registry überschreiben, man es nicht merkt und der Spaß von vorn anfängt. In meinen Augen daher keine Lösung.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 08. November 2020 - 15:28

0

#12 Mitglied ist offline   Luna-1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 80
  • Beigetreten: 03. Dezember 19
  • Reputation: 10
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 19. November 2020 - 11:37

Alles GUT!

Habe jetzt auch Windows 10/64Bit Vers. 2004 darauf und es läuft alles ohne Probleme. Hoffen wir, das es so bleibt.

Ein anderes Problem!
Nur, wenn ich den Rechner neugestartet habe wurden bestimmt Icon immer wieder versetzt. Es blieb auch nach einen neu versetzen und Neustart, beim alten. Das Icon war wieder untereinander, statt nebeneinander.
Eigentlich ist das doch Wolle, ob Unter- oder Nebeneinader, aber optisch so gewohnt. <_<
Dann habe ich nach Lösungen gesucht, (Windows 10: Desktopsymbole verschieben sich nach Neustart - was tun?) die teilweise für die Hose waren. In der Regedit herummachen wollte ich auch nicht. Drum habe ich einfach das ICON umbenannt und jetzt liegt es auch nach jedem Neustart dort, wo ich es haben will.
Vielleicht hilft diese Lösung auch anderen. Ist ohne Gefahr etwas kaputtzumachen und hilfreich.
Achtung! Ich bin etwas langsamer als Ihr, weil ich eine alte Frau bin.
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0