WinFuture-Forum.de: VPN-Verbindung via Igel-Stick schlägt fehl - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

VPN-Verbindung via Igel-Stick schlägt fehl

#16 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 667
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 112
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 11. Oktober 2020 - 21:28

Jau klar, aber dieses "Heute klappt's mal und morgen nicht" ist sowohl für den User, als auch den Admin recht schwer zu greifen. Daher würde ich aus Admin Sicht auch sagen, such dir ein anderes Device wo du weisst dass es stabil funktioniert.

Man könnte ja jetzt auch direkt wieder mit dem Thema um die Ecke kommen, dass der Dienstgeber dem Angestellten eine bessere Ausstattung mitzugeben hat wie einfach nur einen Boot-USB Stick. Aber so wie hier ist es eine schöne Arbeitgeber freundliche Lösung.

IGEL OS bringt auch gewisse Voraussetzungen mit, die erfüllt werden möchten. Als ich damals auf die Idee kam IGEL OS auf unsere alten DELL Rechner, die noch da waren, zu installieren wurde ich recht schnell besseres belehrt, dass die nur gewisse Hardware unterstützen und dann war das Thema schnell wieder gegessen.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 553
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 15

geschrieben 12. Oktober 2020 - 05:06

Beitrag anzeigenZitat (Stef4n: 11. Oktober 2020 - 21:28)

IGEL OS bringt auch gewisse Voraussetzungen mit, die erfüllt werden möchten.

Erstmal Danke Euch!Nun, die Hardwareanforderungen müssten mit meinem Notebook m.E. völlig ausreichend sein. Kabel legen könnte ich, allerdings wären das dann auch 7 Meter quer durchs Wohnzimmer. Och nöööö.... Beim Notebook meiner Freundin ist der Fehler auch manchmal aufgetreten, aber seit einiger Zeit komischerweise nicht mehr - bin mir nicht sicher, ob das bei dem Notebook seit dem Tausch der Cmos-Batterie fehlerfrei läuft. Deswegen tausche ich die jetzt einfach mal auch bei meinem ProBook.

Habe gerade nochmal in der FB nachgeschaut. Fehlgeschlagene Anmeldeversuche sind nicht hinterlegt. Wer weiß, vielleicht hat auch die FB ne Macke. Denn letztlich ist die ja für die Authentifizierung zuständig, wenn ich das richtig sehe.

Ich werde berichten, was der Tausch der Batterie gebracht hat, auch wenn ich nicht glaube, dass es daran liegt.
Guten Wochenstart!

0

#18 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 553
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 15

geschrieben 14. Oktober 2020 - 20:32

Sooo, möglicherweise lag es tatsächlich an einem Defekt an meinem Router. Unfassbar. Habe mir eine alte FB 7360 von meiner Schwester besorgt - und siehe da, Einwahl ins W-Lan klappt! Und nicht nur das, auch die Internetgeschwindigkeit hat sich mehr als verdoppelt!

Frage an dieser Stelle: Laut AVM gibt es eine neue Firmware-Version (6.85), installiert ist noch 6.35. Allerdings ist bei AVM für die 7360 nur noch eine Textdatei runterladbar. Es wird auch noch für andere 7360-Modelle die 6.85 angeboten, dort steht auch eine Image zum Download bereit, aber da schlägt das Update fehl. Auto-Update meint, dass die FW aktuell ist.
Hat da noch jemand eine Idee? Kann man sich die Firmware auch woanders runterladen?

Dieser Beitrag wurde von startrek bearbeitet: 14. Oktober 2020 - 20:53

0

#19 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 667
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 112
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 14. Oktober 2020 - 21:36

Ich würde hier mal AVM direkt kontaktieren. Oder mal etwas Geld für einen neuen Router in die Hand nehmen.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#20 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.421
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 332

geschrieben 16. Oktober 2020 - 07:10

Beitrag anzeigenZitat (startrek: 14. Oktober 2020 - 20:32)

Hat da noch jemand eine Idee? Kann man sich die Firmware auch woanders runterladen?

Die Firmeware wird von der FB runtergeladen.
AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 500GB Intenso SSD, 1x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
0

#21 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 553
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 15

geschrieben 19. Oktober 2020 - 11:22

Das ganze ist in meinem Fall jedenfalls echt kurios.

Mit dem alten Router (FB 7360) habe ich jetzt nicht nur keine Probleme bei der Anmeldung ans W-Lan mit dem Igel-Stick mehr, als Sahnehäubchen kann ich jetzt auch meinen BT-Lautsprecher unter Windows ohne Probleme betreiben, und das auf demselben Frequenzbereich (2,4 Ghz). Bei dem vorherigen Router (FB 7390) klemmte und hakte die Wiedergabe von z.B. Youtubevideos immer massiv, sobald ich Bluetooth eingeschaltet habe.
Ein Bekannter hatte noch das neuere Modell, eine 7490, in der Schublade. Angeblich sei die defekt nach einem Gewitter. Direkt mal getestet, war tatsächlich so. Keine Verbindung zum DSL. Auch die neueste FW half da nicht mehr - die hatte ich noch aufgespielt.
Mein Eindruck ist inzwischen, dass die ganzen Fritzbox-Dinger seeeehr empfindlich und alles andere als ewig haltbar sind. Habe das Gefühl, dass da billigste Komponenten verbaut werden, die auch garnicht ewig halten sollen..... Transistoren zum Beispiel. Habt Ihr mit der AVM-Premiumhardware auch schon solche Erfahrungen gemacht?
Würde mich mal interessieren.

Dieser Beitrag wurde von startrek bearbeitet: 19. Oktober 2020 - 11:22

0

#22 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.937
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 368
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Oktober 2020 - 14:04

Beitrag anzeigenZitat (startrek: 14. Oktober 2020 - 20:32)

Hat da noch jemand eine Idee? Kann man sich die Firmware auch woanders runterladen?

Das wird eine V1 sein. Da geht es nur bis 6.35. Die V2 bekam die 6.85.

Und so wie Du schreibst, würde ich schon mal bei der 7390 mal einen kompletten Reset, mit dem Recoveryimage 6.86 machen.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#23 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 553
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 15

geschrieben 19. Oktober 2020 - 16:04

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 19. Oktober 2020 - 14:04)

Das wird eine V1 sein. Da geht es nur bis 6.35. Die V2 bekam die 6.85.

Korrekt! Bin ich auch zwischenzeitlich hintergekommen. Eingefügtes Bild

Reset hatte ich auch schon mehrmals durchgeführt. Brachte alles nix.

Meine (zweifelsfrei nicht belegbare) These lautet, dass die 7390, aus welchen Gründen auch immer, keine volle Sendeleistung mehr hat. Habe dahingehend natürlich schon die Einstellungen auf der FB beachtet.
Anders kann ich mir das nicht erklären. Wenn jedenfalls noch jemand Erfahrungen bzgl. der Haltbarkeit von mit Fritzboxen gemacht hat.... würden mich schon interessieren. Zumal mein Bekannter jetzt auch schon die 3. (!!!) innerhalb von 4 Jahren (!!!) hat. Wurde jedesmal von seiner versicherung übernommen.


Gruß
Stefan
0

#24 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.937
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 368
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Oktober 2020 - 16:21

Glaube kaum, daß andere Router einen Blitzschlag überleben, wenn die FBs deswegen gestorben sind.

Hab noch 7170er , die noch funktionieren würden und gefritzte Speedports, die aufgrund Fritz!OS dann leider irgendwann aussortiert werden mußten.

Hab noch eine 7270 als ISDN-Anlage und IWV-sklave für Fetaps in Betrieb, und eine 7390 als WLAN-Repeater.
Und ja, mir sind auch schon 2 gebraucht gekaufte FBs verreckt.

Ich schätze mal, alle Hersteller planen einen gewissen sollte Sterblichkeitszeitraum ein. Das schenkt sich glaub nix.

Und wenn gefühlt 40% der Eigenboxnutzer eine FB kaufen, ist die Wahrcheinlichkeit von einer abgerauchten FB aus dem Bekanntenkreis zu hören, auch dementsprechend höher.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#25 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 553
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 15

geschrieben 19. Oktober 2020 - 16:33

Hmmm.... klingt plausibel.

Ich habe mal einen Bericht im Fernsehen gesehen, wo z.B. bei Fernsehern billigste Transistoren in Fernsehern verbaut werden (natürlich fest verlötet). Solche Teile findet man in den vermeintlichen Premium-Routern von AVM ja auch.
Bei meinen Eltern wiederrum ist sogar noch eine 7050 (!) als Repeater im Einsatz, die letztlich nicht kaputt zu kriegen ist. Warum auch nicht.

Dieser Beitrag wurde von startrek bearbeitet: 19. Oktober 2020 - 16:34

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0