WinFuture-Forum.de: 10 Jahre alten PC für "Zwift" befähigen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

10 Jahre alten PC für "Zwift" befähigen


#1 Mitglied ist offline   Snake-deluxe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.010
  • Beigetreten: 12. März 05
  • Reputation: 1
  • Wohnort:Fürth

geschrieben 02. Oktober 2020 - 09:46

Hallo zusammen,

Ich bin Radsportler und möchte mir für das Training im Winter einen smarten Rollentrainer anschaffen und auch mit der Software "Zwift" trainieren. Im Idealfall lässt man Zwift auf einem Computer laufen, welcher das Bild auf einen möglichst großen Bildschirm (Tv) übertragt.

Was ist Zwift? Zwift ist eine Art Simulator/ Computerspiel bei dem man sich virtuell mit anderen Sportlern messen kann. Die Eingabesignale erfolgen allerdings nicht über Maus- und Tastatur, sondern über den Rollentrainer. Also wie schnell man tritt, Puls, Leistung etc.

Nun zu meiner Frage: Ich hätte auf dem Dachboden noch meinen ca. 10 Jahre alten PC. Natürlich ist dieser Computer hoffnungslos veraltet, aber ich frage mich, ob man nicht mittels gebrauchter, günstiger Teile diese alte Kiste für Zwift befähigen könnte. Die Systemanforderungen von Zwift sind wohl auch nicht sooo extrem:

Eingefügtes Bild

Mein System:
Intel Core2Duo E8400, Wolfdale, Sockel 775 (lief früher stabil auf @3,5Ghz)
Alpenföhn Brocken CPU Kühler
Asus P5nt-WS Mainboard
2x 2Gb GEIL DDR2 800
Gainward GTX9800x
BeQuiet 400W Netzteil (nagelneu)
(Festplatte kaputt, eine billige SSD für 30 Euro wäre hier angedacht)
Win10, 64 bit

Was meint ihr, macht es Sinn den RAM auf 8GB aufzurüsten und bei der Grafikkarte beispielsweise auf eine Nvidia GTX 970 zu setzen? Gebrauchte Prozessoren mit Sockel 775 gibt es ja auch wie Sand am Meer.
Ich denke die Grafikkarte müsste ich sowieso tauschen, da die momentan verbaute 9800GTX+ auch keinen HDMI Ausgang hat.

Mein Ziel mit diesem Rechner ist wirklich nur Zwift - weitere Anwendungen sind nicht angedacht. Glaubt ihr man bekommt das hin, oder ist das Vorhaben von vornherein zum Scheitern verurteilt?

Danke euch
Gruß,
Matthias
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 677
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 65
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. Oktober 2020 - 12:12

Hi,

ich hab gerade ein ähnliches Problem.
Intel Core i3-6100 aber aktuell noch mit der integrierten Intel HD Graphics 530.
Da der aktuell benutzte TV nur 720p kann hab ich auch meine Einstellungen dementsprechend angepasst.
Mit den Basic-Settings komm ich auf 720p auf ca. 40 fps, kurzzeitig auch mal auf 50.
CPU-Auslastung: 70%
Arbeitsspeicher: 5,8 / 14,9 GB
GPU: 87%

Drehe ich die Einstellungen höher kommt die CPU teilweise schon an die 100%.

Deine CPU könnte da echt schon zum Problem werden. Und sonderlich ansehnlich ist es mit den oben genannten Einstellungen nicht. Eine neue Graka müsste sowieso her.

Ich häng gerade auch an der Grafikkarten-Frage aber da meine Auswahl sehr eingeschränkt ist (da Netzteil keinen PCIe-Stromanschluss) bleibt mir eigentlich nur irgendwas in Richtung GT1030 / GTX 1050TI. Der Gebrauchtmarkt gibt aktuell leider auch nichts brauchbares her bzw. alles viel zu teuer.
Aber ich habe die Befürchtung das die 1030 nicht so das gelbe vom Ei ist und eine 1050TI (neu) ist mir eigentlich schon fast wieder zuviel.
Der Smart-Trainer war ja auch nicht unbedingt günstig und eigentlich bräuchte ich noch ein Rennrad ... mit dem MTB ist es nicht so prickelnd da bei meiner Übersetzung bei 30km/h Schluss ist.

Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.812
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 544
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. Oktober 2020 - 14:12

Beitrag anzeigenZitat (Snake-deluxe: 02. Oktober 2020 - 09:46)

Was meint ihr, macht es Sinn den RAM auf 8GB aufzurüsten und bei der Grafikkarte beispielsweise auf eine Nvidia GTX 970 zu setzen?


Ja, das macht aus meiner Sicht Sinn. Win10 mit 4 GB wäre ohnehin etwas eng, deshalb nimm 8 GB. Grafik und RAM sind ja auch schnell einzubauen. Mit dem Prozessor würde ich zunächst abwarten und ausprobieren, vielleicht reicht er ja.
0

#4 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 686
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 214
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Oktober 2020 - 12:44

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 02. Oktober 2020 - 14:12)

Ja, das macht aus meiner Sicht Sinn. Win10 mit 4 GB wäre ohnehin etwas eng, deshalb nimm 8 GB. Grafik und RAM sind ja auch schnell einzubauen. Mit dem Prozessor würde ich zunächst abwarten und ausprobieren, vielleicht reicht er ja.


Die Bedingung bei DDR2 würde ich aber dahingehend stellen, dass das Board die 8 GB mit 4x 2 GB erreichen kann! Wenn das Board nur zwei RAM-Bänke hat, werden die 4 GB-Module richtig, richtig teuer (~40€ ein Modul)!

Sonst das, was Doodle schrieb... :)
_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
0

#5 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.801
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 485
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 10. Oktober 2020 - 13:02

Das Asus P5NT-WS hat lt. Herstellerseite 4 RAM Slots und es sind max. 8GB (4x 2GB) DDR2 RAM möglich.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
1

#6 Mitglied ist offline   Snake-deluxe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.010
  • Beigetreten: 12. März 05
  • Reputation: 1
  • Wohnort:Fürth

geschrieben 12. Oktober 2020 - 19:32

Danke für eure Antworten.
Leider hat sich gezeigt, dass auch das Mainboard einen Treffer weg hat und nur noch mit einem RAM-Riegel läuft. Den Fehler hatte das Mainboard früher auch schon, mir war es bloß entfallen.

Also irgendwie ist mehr kaputt als noch funktioniert, ich denke ein aufrüsten macht hier keinen Sinn mehr. Ich werd mich mal nach einem gebrauchten (Office) PC umschauen und in diesen evtl. eine neue Grafikkarte einbauen.

Danke
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0