WinFuture-Forum.de: Freemail / Profimail vs eigene Domain + E-Mail - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Freemail / Profimail vs eigene Domain + E-Mail


#1 Mitglied ist offline   dernoname 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 81
  • Beigetreten: 23. November 07
  • Reputation: 0

geschrieben 29. September 2020 - 14:59

Hallo,

Jahrelange habe ich diverse Mailanbieter aus Deutschland und USA genutzt. Teilweise zufrieden, teilweise unzufrieden.

Inzwischen überlege ich eine .DE Domain mit Postfächern zu buchen, damit ich selbst Herr über das Postfach bin.

Bei einem Budget von 5 € im Monat spielt es ja dann keine Rolle ober ich z.B. WEB.DE Premium nutze ODER Webspace + 1 Domain anmiete.


Was genau will ich damit erreichen:

1.) Serverstandort in Europa (Deutschland) - nicht USA
2.) Verfügbarkeit - sollte ein Freemailanbieter pleite gehen oder den Dienst einstelle, bin ich mit der eigenen Domain immer auf der sicheren Seite, solange ich die Rechnung bezahlen
3.) keine Werbung


Was gibt es eurer Meinung nach noch für Vor -und Nachteile ?

Frage an der Stelle: früher konnte man eine WHOIS abfrage machen, ist es richtige das dritte meine Daten heute nicht mehr einsehen können (Datenschutz ?


Freue mich über eine bunte Diskussion, ggf. habe ihr ja ähnliche Erfahrungen.

Viele Grüße

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.790
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 440
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 29. September 2020 - 18:58

Falls du nur ne Domain brauchst, also ohne Webspace, aber mit E-Mail Postfächern dazu, dann kostet das keine 5 Euro im Monat, sondern im Jahr.

Weiß jetzt zwar nicht, wie weit ich mich da aus dem Fenster lehne, also ich bezahle 4,90€/Jahr, aber kann sein, dass das Bestandsschutzgründe hat und für Neukunden etwas teurer ist, aber auf jeden Fall keine 5 Euro/Monat.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.

#3 Mitglied ist offline   dernoname 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 81
  • Beigetreten: 23. November 07
  • Reputation: 0

geschrieben 29. September 2020 - 19:34

Danke, aber das beantwortet meine Frage überhaupt nicht.

Der Vergleich mit den 5 € war für das PREMIUM Postfach des Mailanbieters gedacht, was ggf. heute eh schon im Budget ist.
Das Geld geht dann profan erstmal in das Webhosting rüber ohne Mehrkosten zu generieren.

Web.de Premium 3-7 € mtl.
Mail.de Pro 2-5 € mtl.
etc.

Beste Grüße

#4 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 763
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 138
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 29. September 2020 - 21:20

In meinen Augen ist es egal wie, wenn du Geld in die Hand nimmst bekommst du eigentlich überall ein ordentliches Leistungspaket, wenn du dir den passenden Anbieter raus suchst.

Legst du Wert auf eine eigene Domain, dann mach das. Dann hast du je nach gebuchtem Paket ja nicht nur eine Adresse mit einem Postfach, sondern mehrere, die du entsprechend deines gebuchten Speicherplatzes verteilen kannst.
Dafür bringen einige Webspace / Mail Provider nicht die schönsten Web GUIs mit.
Je nach dem wie du auf dein Postfach zugreifst (ich würde immer IMAP wählen und die Mails auf dem Server liegen lassen), bist du aber auch nicht sicher davor, wenn der Anbieter Pleite macht und den Server mit deinem Mail Postfach herunterfährt

Ansonsten gibt's ja mailbox.org oder posteo.de, die dir ein ordentliches Paket an Sicherheit versprechen, aber mit denen hab ich mich noch nicht auseinander gesetzt. Und da kann man vermutlich auch mal von ausgehen, dass die nicht ohne Ankündigung vom Markt verschwinden würden.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.790
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 440
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 30. September 2020 - 12:49

Ein Vorteil bei der eigenen Domain ist, dass man neben zahlreichen Postfächern oft noch hunderte Mailadressen als Weiterleitung einrichten kann, so kann man sich für jeden Anmeldungsmist eine separate Adresse einrichten und weiß dann bei unerwünschten Mails direkt woher es kommt und kann die Adresse je nach Wichtigkeit löschen.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.

#6 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.958
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 371
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 30. September 2020 - 14:39

 Zitat (Holger_N: 30. September 2020 - 12:49)

Ein Vorteil bei der eigenen Domain ist, dass man neben zahlreichen Postfächern oft noch hunderte Mailadressen als Weiterleitung einrichten kann, so kann man sich für jeden Anmeldungsmist eine separate Adresse einrichten und weiß dann bei unerwünschten Mails direkt woher es kommt und kann die Adresse je nach Wichtigkeit löschen.

Genau so siehts aus, auch wenn das hier ja bestimmte Leute für Paranoid halten.
Shopping, Bank, Spam, Wohnung, privat usw.
Muß man nicht mal drüber nachdenken, ob die Amazonmail echt sein kann, wenn sie an die ebayadresse kommt.


Ich hab aber auch noch zig alte Domains (aus alten Zeiten, als ich noch Foren betrieben hab) und die auf Parken gesetzt nachdem es zu Freenet wurde (1€ im halben Jahr mit 10 Postfächern und 1GB Speicher) Behalte ich auch nur, falls sie doch mal was Wert werden sollten.

Desweiteren würde ich persönlich keine Aufträge an Firmen erteilen, die eine web.de Adresse haben.

Außerdem kann ich fast davon ausgehen, daß wenn ich eine Mail an reine 20 Jahre alte Emailadresse an einen Domaininhaber schicke, ziemlich sicher eher gelesen wird und noch aktiv ist, als eine gmx-Adresse.

Aber man sollte seine Bedürnisse ziemlich vorher genau abstecken. Bin 2013 auf vielfacher Empfehlung mit all-inkl. com reingefallen, weil es für mich undenkbar war, daß die keine große anzahl an Unterordner (damals) erlauben.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0