WinFuture-Forum.de: Backup-Software gesucht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Brennprogramme
Seite 1 von 1

Backup-Software gesucht Welche für meine Ansprüche empfehlenswert?


#1 Mitglied ist offline   Winlux 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 68
  • Beigetreten: 12. März 16
  • Reputation: 2

geschrieben 06. September 2020 - 12:31

Grüße in die Runde.

Bisher nutze ich Ashampoo Backup 2020, welches einfach zu bedienen ist, jedoch nicht vollumfänglich meine Anforderungen erfüllt und zudem in Tests (und in eigener Nutzung) mit seiner Geschwindigkeit negativ auffällt. Davon ab finde ich es wunderbar einfach zu bedienen und es versieht seinen Dienst recht unauffällig.
Daher schaue ich gerade, daß ich eine eventuell passendere Lösung finde.

Meine Anforderungen sind dabei folgende:
- Samstags um 9:00 Uhr soll die Sicherung automatisch starten und das System auf eine externe Festplatte sichern
- Dabei soll einmal im Monat eine Vollsicherung erfolgen, an den anderen Samstagen jeweils die Änderungen gesichert werden
- Ein Rettungsmedium in Form eines USB-Sticks muss erstellbar sein
- Es soll über das Rettungsmedium nicht nur das komplette System wiederherstellbar sein, sondern im Bedarfsfall auch nur einzelne Dateien oder Ordner (das kann die Lösung von Ashampoo nämlich leider auch nicht in der kostenpflichtigen Variante)

So Schnickschnack wie Netzwerkgedöns oder Cloudspeicherung ist für mich irrelevant. Für mich soll es heißen "Set and forget" und dann im Bedarfsfall mit der Wiederherstellung funktionieren. Ach, und wenn möglich soll es kostenfrei sein. Welche Empfehlungen habt ihr da so?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.804
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 703
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 06. September 2020 - 16:39

Ich lande irgendwie immer wieder bei den Acronis-Produkten...
0

#3 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.171
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 227
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 06. September 2020 - 16:54

Veeam oder Macrium Reflect, Acronis habe ich keine guten Erfahrungen mit.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 06. September 2020 - 16:56

0

#4 Mitglied ist offline   Winlux 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 68
  • Beigetreten: 12. März 16
  • Reputation: 2

geschrieben 06. September 2020 - 18:18

Acronis habe ich früher zu Zeiten von Windows XP genutzt. Vor ein paar Monaten mal kurz ausprobiert und direkt wieder runtergeschmissen. Ist mir mittlerweile irgendwie zu aufgebläht. Ich mein, fast 1 GB installierte Dateien und zig aktive Services für ne simple Aufgabe? Man kann es auch übertreiben.
1

#5 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 617
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 105
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 06. September 2020 - 18:51

Ich benutze auf unterschiedlichen Rechnern diese 3 Tools:

Acronis True Image in der Version 2020: Kann alles was du willst, ja ist etwas aufgebläht, aber die unsinnige Features kann man auch deaktivieren. Die bringen zB mittlerweile auch einen Software Schutz (oder wie sie es nennen) mit, mit dem ist man nicht mal mehr in der Lage eine ISO Datei mit Rufus auf einen USB Stick zu bringen.
Aber ist super zuverlässig und hat mich noch nie im Stich gelassen. Ich bräuchte viele Features auch nicht, aber die müssen ja irgendwas bieten um den Kunden noch einen Grund zu geben dafür Geld ausgeben zu müssen.

Alternativ 1 und kostenlos:
Veeam Agent for Windows free: Grandioses Tool, kann auch ebenfalls alles was du willst. Einziges Manko ist, dass hierbei ein Microsoft SQL Server auf dem System installiert wird, der sich evtl. nicht mit bestehenden Programmen verstehen könnte oder auch einfach nicht gewünscht ist. Und man kann nur einen Backup Job anlegen, keine unterschiedlichen.
Hat mich bisher übrigens auch noch nicht im Stich gelassen.

Alternativ 2 und kostenlos:
Macrium Reflect:
Kann auch alles was du willst, aber ich finde die GUI und die Schedule Steuerung furchtbar hässlich. Zum erstellen des Boot USB Sticks muss das 1GB große "Windows irgendwas Kit" separat heruntergeladen und installiert werden.
Aber wenn's mal läuft, ging ein komplett Recovery auch immer einwandfrei.

Acronis ist und bleibt mein Liebling.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#6 Mitglied ist offline   Winlux 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 68
  • Beigetreten: 12. März 16
  • Reputation: 2

geschrieben 06. September 2020 - 21:37

Jemand ne Idee, wie bei Macrium der Zeitplan korrekt eingestellt wird, wenn alle 4 Samstage ein Vollbackup und die 3 Samstage darauf ein darauf aufbauendes differentielles erstellt werden soll? Ich hab das doofe Gefühl, daß im Zweifel jeden 4. Samstag ein ein volles UND ein differentielles erstellt wird, wenn ich da nicht aufpasse.

Hab mal einen Screenshot von der aktuell gewählten Einstellung gemacht

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Zwischenablage01.jpg

0

#7 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 181
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 27
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 12. September 2020 - 09:25

was spricht denn gegen die windows 10 eigene systemsicherung ?

habe schon öfters damit auf ältere systemversionen zurück gegriffen.
(z.b. beim 2004er update)
das beste kommt zum schluss
0

#8 Mitglied ist offline   Winlux 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 68
  • Beigetreten: 12. März 16
  • Reputation: 2

geschrieben 12. September 2020 - 11:22

Guter Punkt. Letztlich die Möglichkeiten, die Sicherung meinen Bedürfnissen exakt anzupassen, Geschwindigkeit der SIcherung, Größe des Backups und aus Backups nur einzelne Ordner oder Dateien wieder zu ziehen.
0

#9 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 617
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 105
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 12. September 2020 - 20:56

Ich habe auf einem meiner virtuellen Windows 10 Kisten zum Testen Macrium Reflect Free laufen. Der Scheduler ist mir ein Rätsel. Ich habe alles auf Default laufen, keine Änderung vorgenommen. Also 1 x pro Woche eine Sicherung, 1 x pro Monat eine Vollsicherung.
Was tut die Kiste? Ca. jeden 2. Tag springt mir der Agent entgegen und möchte eine Sicherung machen. 1. Vollsicherung am 24.08. und diese Woche am 10.09. wurde wieder eine Vollsicherung gemacht.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0