WinFuture-Forum.de: passwortgeschützte ZIP in Win10 öffnen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

passwortgeschützte ZIP in Win10 öffnen


#1 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 13. August 2020 - 16:52

Ich habe mir mit Linux eine passwortgeschützte ZIP erstellt.

Folgendes funktioniert:
1. Linux: Ich kann die ZIP entacken, dabei wird nach dem Passwort gefragt, dieses gebe ich ein und dann kann ich die Datei öffnen.
2. Windows 7: In Windows 7 doppelklicke ich die ZIP. Das ZIP öffnet sich und ich sehe, was drin ist. Ich doppelklicke die Datei im Archiv. Dann werde ich nach dem Passwort gefragt. Nach dem eingeben des Passwortes öffnet sich die Datei.

Aber

In Windows 10 funktioniert es nicht.
Das Archiv öffnet sich. Wenn ich dann im Archiv auf die Datei klicke, gibt es einen Fehler.
Angehängtes Bild: ZIP.gif


Wie kann ich diese Datei auch in Win10 öffnen?

Das ist die ZIP-Datei:
Angehängte Datei  test Passwortgeschützt.png.zip (347bytes)
Anzahl der Downloads: 30
Passwort ist: 123456

Besten Dank.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.800
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 542
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 13. August 2020 - 17:05

Ich nutze 7-zip. Damit lässt sich Datei unter Win10 problemlos öffnen. Angehängtes Bild: test.JPG
2

#3 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.937
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 368
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 13. August 2020 - 19:14

Win 10 ist dafür zu blöde. Dafür brauchst du Drittanbietersoftware.

Zitat

Da Windows selbst die Funktion zur Verschlüsselung von Archiven nicht mehr bietet, müssen Sie hierfür Fremdprogramme verwenden.


https://www.wintotal...verschluesseln/
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
1

#4 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 14. August 2020 - 09:58

Vielen Dank für Eure Antworten. :)

Was für eine Überraschung, dass Windows 10 diesbezüglich "verbessert" wurde. :huh:

Leider schafft ein Fremdprogramm in meinem Fall keine Abhilfe.

Wieso nicht?
Antwort: Manchmal ersteigere ich Artikel auf diversen Plattformen. Dann muss ich dem Verkäufer manchmal meine Adresse mitteilen. (Je nach Plattform.)
Oder ich versteigere selber Artikel, dann muss ich dem Käufer meine IBAN mitteilen.

Ich könnte natürlich diese persönlichen Informationen einfach ins E-Mail schreiben, das will ich aber nicht, weil ich nicht weiss, ob aus dem e-Mail Daten gesammelt werden.

Um das Datensammeln etwas zu erschweren, habe ich das bisher jeweils so gemacht (zu Windows 7 Zeiten):
Z.B. ein *.jpg von meiner IBAN erstellt, dann das jpg in ein ZIP gepackt und mit einem Passwort geschützt. Dann habe ich im E-Mail das Passwort umschrieben. Z.B. "Passwort ist das Gegenteil von Links".

Das geht ja jetzt wohl nicht mehr, da die meisten Leute jetzt Windows 10 haben und zweitens wohl die meisten Leute keine Fremdsoftware installiert haben zum entpacken.

Sehr schade. Dann muss ich wohl in Zukunft meine persönlichen Informationen in ein fast unleserliches unverschlüsseltes jpg packen. Oder wie macht ihr das?

Dieser Beitrag wurde von Verprida bearbeitet: 14. August 2020 - 10:08

0

#5 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.534
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 73

geschrieben 14. August 2020 - 17:31

Windows wird halt permanent weiterverbessert :angry:
0

#6 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.937
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 368
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 14. August 2020 - 17:57

Beitrag anzeigenZitat (Verprida: 14. August 2020 - 09:58)

Um das Datensammeln etwas zu erschweren, habe ich das bisher jeweils so gemacht (zu Windows 7 Zeiten):
Z.B. ein *.jpg von meiner IBAN erstellt, dann das jpg in ein ZIP gepackt und mit einem Passwort geschützt. Dann habe ich im E-Mail das Passwort umschrieben. Z.B. "Passwort ist das Gegenteil von Links".


Das sind Denkstrukturen von 2000. Das bringt schon mal gar nix. :)

An dem Tag, an dem Du Dein erstes Onlineformular ausgefüllt hast, ist das freiwillige hergeben Deiner Daten, besiegelt.

Wenn Du glaubst, mit dieser "Methode" der Datensammelwut Deiner Daten Einhalt gebieten zu können, nach dem Motto: Wasch’ mir den Pelz, aber mach mich nicht naß, irrst Du.

Außerdem ist für viele eine Paypalabwicklung, statt Onlineüberweisung attraktiver und die "Teile" gehen zumeist höherpreisig über den virtuellen Tisch.

Sogar unser Versperholer und die Kaffeeecke bieten bereits Paypal an.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 14. August 2020 - 18:01

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
1

#7 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.511
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.375
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 14. August 2020 - 18:35

Mh? Hat Windows 7 wirklich von sich aus verschlüsselte ZIP-Archive unterstützt.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
1

#8 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.937
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 368
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 14. August 2020 - 18:44

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 14. August 2020 - 18:35)

Mh? Hat Windows 7 wirklich von sich aus verschlüsselte ZIP-Archive unterstützt.


Angehängtes Bild: pwg.jpg
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
1

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.511
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.375
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 14. August 2020 - 19:00

Also doch nicht. Dann frage ich mich, wie er das mit Windows 7 gemacht hat. Er hatte da bestimmt ein Drittanbieter-Packer installiert und darüber das gemacht.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
1

#10 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 14. August 2020 - 21:32

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 14. August 2020 - 19:00)

Er hatte da bestimmt ein Drittanbieter-Packer installiert und darüber das gemacht.


Hoppla! Habe jetzt in meinem alten Win7 noch einmal nachgeschaut. Und tatsächlich, da hatte ich ja 7-ZIP installiert und dieses Programm wird automatisch geöffnet, wenn ich ein ZIP doppelklicke. Das war für mich so selbstverständlich, dass es mir gar nicht mehr in den Sinn kam, dass das nicht native sein könnte. Und jetzt im neu installierten Win10, war 7-ZIP natürlich nicht installiert.

Ich hatte diese Woche den Fall, den ich in Post 4 beschrieben hatte. Gepackt und mit Passwortgeschützt in Linux, mit der Erwartung, dass der Käufer selbstverständlich die ZIP Datei wird öffnen können. Nach der Rückmeldung, dass das nicht geht, habe ich es dann mit Win 10 ausprobiert und dann festgestellt, dass es tatsächlich nicht geht.

Aber wenn ich jetzt zurückdenke --- ja, es kann sein, dass es auch zu Win7 Zeiten einzelne Geschäftspartner gegeben hat, die das ZIP nicht öffnen konnten. (Ich habe das dann aber nie verstanden, denn bei mir ging es ja.)
(Wobei ich eher selten etwas versteigere oder mir etwas ersteigere. Ich bin also kein gewerbemässiger "Steigerer")

Offen bleibt die Frage:

Zitat

Dann muss ich wohl in Zukunft meine persönlichen Informationen in ein fast unleserliches unverschlüsseltes jpg packen. Oder wie macht ihr das?


OK. z.B. mit Paypal, dann fällt die IBAN weg. Aber die Adresse muss ja je nach Plattform trotzdem mitgeteilt werden.

Dieser Beitrag wurde von Verprida bearbeitet: 14. August 2020 - 21:54

0

#11 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.937
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 368
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 15. August 2020 - 06:14

Beitrag anzeigenZitat (Verprida: 14. August 2020 - 09:58)


Sehr schade. Dann muss ich wohl in Zukunft meine persönlichen Informationen in ein fast unleserliches unverschlüsseltes jpg packen. Oder wie macht ihr das?


Gar nicht.

Meine Kontodaten habe ich überall dort hinterlegt, wo ich ständig einkaufe - bzw. wenn, dann auch verkaufe.
Ebay, Paypal, amazon, Shops. Warum auch nicht?

Wenn ich meine Kontodaten auf ein Laken sprühe und vor das Fenster hänge, dann weiß jeder der das sieht: Aha, da wohnt der und der mit der Kontonummer - und dann?

Dein "Profil" wird durch ganz andere Sachen "generiert"

Die Post bietet Dir mittlerweile schon den Service an, Ein Bild Deines Briefes vorab per email zu erhalten. Später dann auch den Briefinhalt.
https://www.t-online...-e-mail-an.html

Erst freiwillig, aber wenn die Diktatur hier komplett vollzogen ist, wird es so sein wie im schönsten Sozialismus, den es je gab. Man hat doch sowieso nichts zu verbergen, durch WA, Facebook, google und Co.

Datenschutz ist zu einer hohlen Phrase verkommen und überhaupt: Wer etwas zu verbergen hat, ist "verdächtig"

Glück auf!
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
2

#12 Mitglied ist offline   ^L^ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.750
  • Beigetreten: 06. Februar 07
  • Reputation: 82
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:in-meiner-welt.at [o;
  • Interessen:''Herzliche'' Musik von der Renaissance bis Heute

geschrieben 15. August 2020 - 09:14

Beitrag anzeigenZitat (Verprida: 13. August 2020 - 16:52)

Das ist die ZIP-Datei: Anhang test Passwortgeschützt.png.zip Passwort
ist: 123456 Besten Dank.

Hm, warum erstellst du mit 7-Zip nicht einfach ein selbstentpackendes Archiv mit Passwortschutz?

Datei von filehorst.de laden

test Passwortgeschützt.exe# (das # entfernen, Passwort: blabla)
Eingefügtes Bild

Dieser Beitrag wurde von ^L^ bearbeitet: 15. August 2020 - 09:22

0

#13 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 15. August 2020 - 10:05

Danke für die Idee. Vermutlich geht das dann auch irgendwie mit Linux. (Denn in Linux soll die Datei erstellt werden und in Windows 10 geöffnet.)


Allerdings:
Viele Empfänger werden wohl mangels Vertrauen zögern so eine Datei von einem Fremden zu öffnen.
-> "Doppelklicke nie eine fremde EXE, die im Anhang ist."

Es hat sich sogar mal jemand geweigert eine ZIP, die ich ihm geschickt habe zu öffnen, da die betreffende Person "gehört" hat, dass man keine ZIP Dateien in einem Anhang öffnen sollte.


(-> Achtung: Es geht hier nicht darum, ob das stimmt oder nicht; sondern es geht darum, was der Empfänger glaubt oder wie vorsichtig der Empfänger ist.)

Dieser Beitrag wurde von Verprida bearbeitet: 15. August 2020 - 12:28

0

#14 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.937
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 368
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 15. August 2020 - 11:46

Was spricht denn dagegen, Deine sinnlose Spielerei wie bisher weiter zu betreiben?

Ging doch bis jetzt auch, ohne daß Du es wußtest, daß man Drittanbietersoftware braucht, in 9v10? Fällen gut?

Für die paar Fälle, wo es nicht klappt, verfährst Du weiter, wie Du sonst auch verfahren bist.

Davon ab, Banken etc, verschicken mitunter auch passwortgeschützte zips. Muß sich auch der Empfänger ums entpacken können kümmern.

Edit: Letzten Absatz muß ich revidieren. Sind PW-geschützte pdfs.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 15. August 2020 - 11:54

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#15 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 15. August 2020 - 12:43

Den Tipp PDF's zu erstellen und mit einem Passwort zu schützen, statt ZIP's zu erstellen und mit einem Passwort zu schützen werde ich weiterverfolgen. Denn normalerweise hat niemand Bedenken auf PDF-Anhänge in e-mails doppelzuklicken.


Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 14. August 2020 - 17:57)

Das sind Denkstrukturen von 2000. Das bringt schon mal gar nix. :)

Wenn Du glaubst, mit dieser "Methode" der Datensammelwut Deiner Daten Einhalt gebieten zu können, nach dem Motto: Wasch’ mir den Pelz, aber mach mich nicht naß, irrst Du.

Datenschutz ist zu einer hohlen Phrase verkommen [...]


Offenbar kennst Du Dich mit diesem Thema aus. :)
Interessant wären für mich Links zu Seiten, wo pseudomässige Datenschutzmassnahmen genannt werden und erklärt wird, weshalb diese sinnlos sind.

Ich würde mich also auf einen Link zu einer Homepage freuen, die gegenüber Datenschutzmassnahmen-Versuchen kritisch eingestellt ist. Aber eine, die nicht nur ganz allgemein dazu Stellung nimmt, sondern anhand von konkreten Beispielen aufzeigt, weshalb eine bestimmte Datenschutzmassnahme eben eigentlich nur pseudomässig schützt.

Denn wer sich mit Datenschutzmassnahmen nicht richtig auskennt, der fällt auf Pseudomassnahmen herein. So wie z.B. ich?
Wer sich aber damit auskennt, der geht Wege, die nicht das Datensammeln noch unnötig erleichtern. -> Eben z.B. die persönlichen Infos bei den Plattformen zu hinterlegen und nicht per e-mail verschicken.

Dieser Beitrag wurde von Verprida bearbeitet: 15. August 2020 - 12:56

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0