WinFuture-Forum.de: Deutschlands Infrastruktur verkommt - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Deutschlands Infrastruktur verkommt


#1 Mitglied ist offline   glassless 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 30. Juni 20
  • Reputation: 0

geschrieben 04. August 2020 - 08:33

https://youtu.be/CBOYH4F9pxc

Bin mal gespannt wann da was passiert

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   glassless 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 30. Juni 20
  • Reputation: 0

geschrieben 04. August 2020 - 08:42

https://youtu.be/7fD2sOfEWhg


Ich gebe dem Herrn Mohnheim völlig Recht.

#3 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.141
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 213

geschrieben 04. August 2020 - 19:42

Das ist auch so ein Quatsch.
Der Öffentliche Verkehr /Busse und Bahnen, hat es schon lange vergeigt in Deutschland.
Und das hat nicht wirklich mit der Politik zu tun.
Wenn man als Arbeitnehmer/Angestellter daran gebunden ist, jeden Tag eine gewisse Strecke zurück zu legen, muss man sich auch auf den "Partner" , also den öffentlichen Verkehrsmitteln, verlassen können.
Meine Frau hat ihren Führerschein gemacht, weil im Winter 2010/11 kein Bus gefahren ist. Zu viel Schnee
Klasse. Gut, dass ich einen Allrad hatte und habe, mit dem ich sie dann selber zum Arbeitsplatz gefahren hatte.
Man sieht auch immer wieder Ziehharmonika-Busse, in denen nur 5 Leute mitfahren. Das hat nichts mit Politik zu tun, sondern mit kompletter Misswirtschaft.
Man kann auch kleinere Busse mit 22 oder sogar 11 Sitzen einrichten. Wichtig ist, dass der Bus immer fährt, damit man den Tag planen kann.
Bei Zügen ist das genau so. Manche Regionalbahnen sind so voll, dass man sie kein zweites Mal mehr benutzen will. Zwischendrin sind dann Leerfahrten zu beobachten. Man kann auch Wagons an- und abhängen, wenn Bedarf besteht.
Vor ca. 40 Jahren, fuhren deutlich mehr Busse und Bahnen, die Leute hatten das auch genutzt, WEIL Verlass drauf war, dass die gefahren sind.
Wie in den meisten anderen Bereichen, ist einfach Fehlwirtschaft der Stein, der alles ins Rollen bringt.

Die einzige Politik, die da weiterhilft ist die, den Leuten das Vertrauen zu öffentlichen Verkehrsmitteln wieder herzustellen.

#4 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.748
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 427
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. August 2020 - 06:47

Früher bin ich zum Bahnhof gegangen, habe gesagt wo ich hinfahren will und ganz früher hat Herr L. (Ingos Opa) später Frau L. (Marios Mutter) und am Schluß Frau W. (Svens Frau) mir dann eine Fahrkarte verkauft, ich bin in den Zug eingestiegen. Beim letzten Mal Zug fahren bin ich beim Fahrkarte kaufen schon gescheitert. Bus bin ich das letzte Mal regulär in den 80igern gefahren.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.

#5 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.141
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 213

geschrieben 05. August 2020 - 20:57

Tja , wir leben heute in einer Welt wo alles einfacher ist. ;)

Früher: Zur Station gehen, Ticket kaufen, auf Zug warten.

Heute: Smartphone kaufen, Account einrichten, App laden, selber herausfinden, wie die App überhaupt funktioniert, Zug für geplante Reise finden, selber Umsteigerouten erkennen, Bankkonto einrichten, Ticket online bezahlen...


hmm...

#6 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.296
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 184
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 05. August 2020 - 21:00

Du kannst auch, solltest du nicht mit dem Automaten zurechtkommen auf die Zugbegleiter zugehen, sie helfen dir!
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.

#7 Mitglied ist offline   glassless 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 30. Juni 20
  • Reputation: 0

geschrieben 07. August 2020 - 03:20

Naja manche Person da fragt man sich eher ob die das Wort Benehmen schreiben könnten

#8 Mitglied ist offline   glassless 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 30. Juni 20
  • Reputation: 0

geschrieben 11. August 2020 - 06:06

Heute morgen wieder 15 Minuten Verspätung gehabt mit dem Zug.

D hat fertig!

Vor der Wende völlig abwegig

#9 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.483
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.371
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 11. August 2020 - 09:08

15 Minuten Verspätung? Dann war der Zug doch noch pünktlich. :ph34r: :lol:
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.

#10 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.748
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 427
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. August 2020 - 09:53

Beitrag anzeigenZitat (thielemann03: 05. August 2020 - 21:00)

Du kannst auch, solltest du nicht mit dem Automaten zurechtkommen auf die Zugbegleiter zugehen, sie helfen dir!


Vielleicht im Film.

Ich hatte das auch gedacht, aber ich hatte dennoch kein Ticket rausbekommen. Eine Fahrgästin aus der Schlange, die sich hinter mir bildete, erbarmte sich, mir dann zu helfen. Das Ergebnis war aber nicht die richtige Karte und die Hilfe des Zugbegleiters bestand darin die Hintour so gelten zu lassen und auf der Rücktour solle ich dem dann anwesenden Zugbegleiter den Fall einfach erklären. (Hatte wegen der Kompliziertheit gleich Karte mit Rückfahrt kaufen wollen). Naja, ich war gespannt gewesen ob das klappt, aber es kam nicht dazu, weil Anschlusszüge nicht mehr auf die Zubringer warten, sondern nach Plan losfahren, ich auf der Rückfahrt den Zug nicht mehr erreichte und mich dann vom Umsteigebahnhof abholen lassen musste.

Toll und jetzt, wo ich kostenlos fahren könnte, habe ich keinen Grund mehr.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.

#11 Mitglied ist offline   glassless 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 30. Juni 20
  • Reputation: 0

geschrieben 11. August 2020 - 10:20

Man macht das Ganze aber auch unnötig kompliziert das darf man nicht vergessen

#12 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.002
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 117
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. August 2020 - 20:40

Es ist einfach alles sooo schlecht!!!! :cursing:

#13 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.931
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 366
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. August 2020 - 20:48

Eingefügtes Bild
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

#14 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.002
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 117
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. August 2020 - 20:54

Einfach das Bild auch noch weglassen und einen ganz leeren Beitrag posten.

#15 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.931
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 366
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. August 2020 - 20:56

Danke. Werd’s mir merken. :)
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0