WinFuture-Forum.de: Windows Defender vs Avira und Co. unter Windows 10 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Windows Defender vs Avira und Co. unter Windows 10


#1 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 173
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 3

geschrieben 05. Juli 2020 - 11:46

Hallo,
durch ein anderes Thema bin ich wieder mal auf den Defender aufmerksam geworden. Ich erfuhr dabei das, der immer gescholtene Defender, inzwischen auf Augenhöhe mit anderen Antivirenprogrammen sei und man daher eigentlich gar kein anderes Programm braucht.
Ich mache z.B. auch Onlinebanking und da gibt es seit einigen Jahren die Auflage ein Antivierenprogramm auf dem Rechner zu haben das sich mehrmals am Tag selbständig aktualisiert. Ohne ein solches Programm entfällt der Schutzschirm der Bank bei Missbrauch des Kontos. Erfüllt der Defender diese Funktion ?

Gruß
landbastler

Dieser Beitrag wurde von landbastler bearbeitet: 05. Juli 2020 - 11:46

PC1: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 Professional 64bit;

PC2: CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x 4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner;Sonstiges:Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 647
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 208
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Juli 2020 - 11:57

Ich habe bei meiner Sparkasse zumindest keine Info darüber gelesen, dass der Defender und/oder andere AV Lösungen von diesem Schutz ausgeschlossen sind. Oder steht bei deiner Bank evtl. etwas über Ausschlüsse drin?

Seit der Umstellung auf Win10 vor 4 Jahren läuft der Defender zumindest bei mir auf allen Geräten. Eine Stichprobe ab und an mit einem Testsystem und Kaspersky hat auch nichts anderes ergeben als der Defender mitgeteilt hat.
_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
2

#3 Mitglied ist offline   moinmoin 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 740
  • Beigetreten: 19. Juli 07
  • Reputation: 59
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Juli 2020 - 12:01

Um deine Frage zu beantworten: Der Defender wird über die Aufgabenplanung mehrmals täglich upgedatet. Und nein, ein anderes Programm braucht man aktuell wirklich nicht. ;)
2

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.729
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 516
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Juli 2020 - 16:18

Das Thema wurde hier schon mal ausgiebig diskutiert. welches AV-Programm f Online-Banking?
0

#5 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 174
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 27
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 05. Juli 2020 - 17:21

Der Defender aktualisiert sich täglich in wenigen Sekunden.
Wir machen Onlinebanking bei der Sparkasse und Postbank und die schreiben keinen bestimmten Virenschutz vor.

Mein Rechner ist zudem schneller geworden, seitdem ich Kasperksky los bin.
Also ich vermisse nichts.

Ab und zu scanne ich noch mit dem portablen Malwarebytes AdwCleaner und Hijackthis + Logfileauswertung.
das beste kommt zum schluss
1

#6 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.380
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 309

geschrieben 05. Juli 2020 - 18:17

Wenn kein bestimmtes AV Programm vorgeschrieben ist, dann kannst du nutzen was du magst. Ob du dem Defender vertraust, das hängt ganz davon ab für wie kompetent du Microsoft in dem Bereich hältst.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 05. Juli 2020 - 18:17

AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 500GB Intenso SSD, 1x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
0

#7 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.729
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 516
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Juli 2020 - 18:57

Dass ein bestimmtes AV-Programm vorgeschrieben wäre, habe ich noch nie gehört. Bei welcher Bank soll das denn der Fall sein?
0

#8 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 173
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 3

geschrieben 05. Juli 2020 - 19:11

Hallo,
vielleicht bin ich auch nicht mehr auf dem aktuellen Stand. Nach vermehrter mißbräuchlichen Nutzumg von Onlinebanking wurde mal festgelegt das Antivirenprogramme sich selbständig mehrmals täglich aktualisieren müssen. Damit fallen die Freewareprogramme heraus, da sie sich nur beim Start des Rechners aktualisieren.
Avira soll sich durchschnittlich alle 4 Stunden aktualisieren. Ich werde mal bei meiner Bank eine Anfrage starten.

Gruß
landbastler
PC1: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 Professional 64bit;

PC2: CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x 4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner;Sonstiges:Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

#9 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.106
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 210

geschrieben 05. Juli 2020 - 19:30

Wenn ich verantwortlich seitens der Bank wäre, würde ich den Defender als Mindestschutz vorschreiben.
Das wirtschaftliche Problem wäre dann aber, dass einige "Sicherheitssoftware"-Firmen schließen könnten. Weil, besser als Defender geht unter Windows nicht.
0

#10 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.729
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 516
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Juli 2020 - 20:04

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 05. Juli 2020 - 19:30)

Weil, besser als Defender geht unter Windows nicht.

Oha. Da könnte man jetzt wieder lange drüber diskutieren.
0

#11 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.380
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 309

geschrieben 06. Juli 2020 - 14:09

Nur weil der Defender aufgeholt hat, heißt das nicht das er nun auf einmal das Optimum darstellt. Jegliche Festlegung dass er reichen würde, die trifft immer nur für den zu dessen Meinung das ist. Für andere muss das nicht zwingend ebenso sein, sondern die können ganz andere Anforderungen haben.
AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 500GB Intenso SSD, 1x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0