WinFuture-Forum.de: BIOS verhält sich merkwürdig - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

BIOS verhält sich merkwürdig


#1 Mitglied ist offline   august_burg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 09. März 20
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:eine der ältesten Städte Deutschlands
  • Interessen:Wirtschaft, Sport, PC, Dixieland

geschrieben 26. Juni 2020 - 12:57

Tach allerseits,

neuerdings "verschwindet" der Windows Bootloader jedesmal, wenn ich auch nur die geringste Änderung im BIOS vornehme, z.B. temporäres Umschalten der Bootpriorität auf CD, Schnellstart aktivieren / deaktivieren etc. Selbst Installation eines neuen, von Intel empfohlenen Grafiktreibers hat die gleiche Wirkung gehabt.

Ich muß dann die Starthilfe-CD von AOMEI (Windows PE) einlegen u. via Bootauswahl (F12) u. Wiederherstellung des letzten Systembackups den Bootloader zurückholen.

Liegt das an der CPU, am Board, oder mache ich was falsch ?

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Mainboard.PNG

Gruß, Achim
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 511
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 14

geschrieben 26. Juni 2020 - 13:06

Wenn ich mich recht erinnere, können solche Probleme u.a. (!) von einer leeren Cmos-Batterie verursacht werden. Aber da sollen sich mal die Profis hier lieber zu äußern.... Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   august_burg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 09. März 20
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:eine der ältesten Städte Deutschlands
  • Interessen:Wirtschaft, Sport, PC, Dixieland

geschrieben 26. Juni 2020 - 14:36

...gute Idee, habe die Batterie soeben ausgetauscht. Mal sehen, was wird !
Gruß, Achim
0

#4 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 612
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 189
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 26. Juni 2020 - 14:54

Naja das ist schon etwas seltsam und würde mit dem ersten Gedanken jetzt nicht direkt mit der Bios-Batterie zusammenhängen.

Wenn die Bios-Batterie leer wird, lässt sich ja die Einstellung (selbst gewählte Boot-Reihenfolge, Datum oder sonstige Änderung) nicht mehr halten und es geht immer wieder in die Grundeinstellung zurück.

Sollte es die Bios-Batterie sein, könnten es eigentlich nur drei Dinge sein, die Windows nicht mehr starten lassen
- Die falsche Festplatte wurde als Bootmedium ausgewählt (Optische Laufwerke/USB-Sticks ganz vorne in der Kette werden übersprungen, wenn man davon nicht booten kann, Festplatten werden NICHT übersprungen und das Bios bleibt z. B. bei einer leeren HDD einfach stehen).
- Es wurde die Sata-Kennung von AHCI auf IDE Compatibility Mode (oder umgekehrt) gestellt
- Die Umstellung zwischen UEFI und Legacy Bios ist erfolgt.

Ein Treiberproblem wie z. B. der Grafikkartentreiber schließe ich jetzt mal aus, da es ja noch nicht einmal zur Initialisierung des Betriebssystems kommt.

Um welche Ausgabe der Win10 handelt es sich denn?

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 26. Juni 2020 - 14:55

_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
0

#5 Mitglied ist offline   august_burg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 09. März 20
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:eine der ältesten Städte Deutschlands
  • Interessen:Wirtschaft, Sport, PC, Dixieland

geschrieben 26. Juni 2020 - 15:57

@Sarek

1. System Windows 10 Pro (19041.329)X64
2. Bootplatte C ist eine Samsung 860 EVO (256 GB)
3. Normal bootet die Kiste a) Windows Bootmanager b) CD-ROM
4. UEFI ist implementiert
5. Board Gigabyte GA Z270P-D3, Intel Core i5-6600 Skylake
6. BIOS-Version F8 (04.10.2018)
7. SATA-Kennung AHCI
8. 2 Datenplatten WD

Dieser Beitrag wurde von august_burg bearbeitet: 26. Juni 2020 - 15:58

Gruß, Achim
0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.385
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.336
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 26. Juni 2020 - 18:01

Zitat

- Die falsche Festplatte wurde als Bootmedium ausgewählt (Optische Laufwerke/USB-Sticks ganz vorne in der Kette werden übersprungen, wenn man davon nicht booten kann, Festplatten werden NICHT übersprungen und das Bios bleibt z. B. bei einer leeren HDD einfach stehen).


Das ist heute eigentlich nicht mehr so. Solange Fast Boot nicht aktiviert ist, klappert das UEFI alle angeschlossenen Laufwerke ab, ob es irgendwo eine ESP mit der \EFI\BOOT\bootx64.efi findet. Wenn nichts gefunden wird, kommt es zu einer Fehlermeldung oder, wenn man es nicht ausgeschaltet hat, startet das PXE und versucht, über Netzwerk zu booten.

Ist Fast Boot aktiviert, wird eigentlich nur der primäre Booteintrag im UEFI Bootmanager verwendet. Wenn der ins leere geht, kommt auch eine Fehlermeldung.

Erklärt aber alles nicht das Problem. Normaler Weise wird der Booteintrag im UEFI bei der Instillation geschrieben und verbleibt auch dort. Die Installation eines Treibers löscht den nicht, da der Treiber keinen Zugriff darauf hat. In Windows kann man den nur mittels bcdboot schreiben lassen, löschen geht aber nicht.

Klingt irgendwie nach einen Problem mit dem Board (NVRAM) oder mit dem UEFI. Ein einfaches vertauschen der Bootreihenfolge im UEFI sollte den Eintrag auch nicht löschen. Ist mir da im Moment nicht so ganz klar, was das spezifische Problem auslösen könnte.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#7 Mitglied ist offline   august_burg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 09. März 20
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:eine der ältesten Städte Deutschlands
  • Interessen:Wirtschaft, Sport, PC, Dixieland

geschrieben 26. Juni 2020 - 18:13

Ich fürchte auch, daß das Board eine Macke hat.
Müßte noch Garantie haben, ist knapp 2 Jahre alt. Schaue mal nach.
Gruß, Achim
0

#8 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 612
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 189
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 26. Juni 2020 - 18:18

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 26. Juni 2020 - 18:01)

Das ist heute eigentlich nicht mehr so. Solange Fast Boot nicht aktiviert ist, klappert das UEFI alle angeschlossenen Laufwerke ab, ob es irgendwo eine ESP mit der \EFI\BOOT\bootx64.efi findet.


Oh okay! Joa das war mir neu...! Danke!
_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0