WinFuture-Forum.de: Laptop zum Streamen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Laptop zum Streamen


#1 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.677
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 384
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. Mai 2020 - 17:45

Ich suche einen neuen Laptop zum Streamen.

Aktuell habe ich ein HP 17-x170ng (mit

i5-7200U CPU @ 2.50GHz
Intel HD Grafics 620

8 GB DDR4-SDRAM (2133 MHz)

und dedizierter Grafikkarte AMD Radeon R7 M440


Dieses Teil reicht eigentlich aus bzw. erfüllt meine Zwecke und streamt ruckelfrei, so wie ich das brauche. Es will sich aber langsam verabschieden. Unter anderem scheint das Monitorkabel im Knick die ersten Macken zu bekommen usw.

Im Auge habe ich nun ein ASUS TUF Gaming (FX705DT-AU033T) mit

AMD Ryzen™ 7 3750H mit Radeon™ RX Vega10

8GB DDR4-RAM (2666MHz)

GeForce GTX™ 1650


Meine Frage ist nun eigentlich nur, ob und wieviel Prozessor und Grafik da besser sind, da ich keine Ahnung habe, wie sich ein i5 von so einem Ryzen unterscheidet. Preislich unterscheiden sich die Laptöppe sich um etwa 300 Euro, deshalb würde ich mir das nochmal überlegen, wenn die Unterschiede nur marginal sind. Auch würde ich gerne den RAM mitnehmen. Wenn ich richtig informiert bin, würde der schnellere dann nur etwas gebremst und ich hätte dann eben 16 GB RAM mit 2133 MHz, abgesehen davon, dass es trotzdem passieren kann, dass die sich nicht vertragen.

Alternativ stände noch der etwas günstigere ASUS TUF Gaming (FX705DY-AU078T) mit

AMD Ryzen™ 5 3550H-Prozessor mit Radeon™ Vega8

8 GB RAM

und AMD RADEON RX560X


zur Auswahl.

Also die Frage bleibt, ob die Leistungsunterschiede von Prozessor und Grafik, die Preisunterschiede rechtfertigen. Das Ryzen 5 Modell wäre etwa 100, das Ryzen 7 Modell wie gesagt etwa 300 Euro teurer als das HP, wobei ein Teil sicherlich auf den allgemeinen momentanen Preisanstieg zurückzuführen ist.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 12. Mai 2020 - 17:48

Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.583
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 151
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 12. Mai 2020 - 20:29

Was möchtest du denn? Up- oder downstreamen?
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#3 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.677
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 384
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. Mai 2020 - 20:38

Bei mir ist Streamen immer UP.


Achso ja, die jungen Leute sagen zu Stream angucken ja auch immer streamen, aber bei mir ist Streamen das Schicken eines Streams und nicht das empfangen. Ich sage ja auch nicht, dass ich sende, wenn ich mir eine Sendung angucke.

Aber stimmt, so wie ich das geschrieben habe, geht das nicht daraus hervor.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 12. Mai 2020 - 20:43

Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

#4 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 654
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 59
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 13. Mai 2020 - 05:43

Ich behaupte mal die GTX 1650 ist definitiv besser als die anderen Karten.
Daher wär für mich das der Haupt-Kaufgrund.
Der in Kombination verbaute Ryzen 7 ist mit Sicherheit auch kein Nachteil.

Was ich etwas Schade finde sind die nur 8GB Arbeitsspeicher.

Ich weiß ja nicht wie dringend es dir ist aber evtl. wär es eine Option auf die Verfügbarkeit der neuen Ryzen 4000er zu warten ? Die sollen ja schon sehr gut sein was man so gesehen hat die letzten Wochen.

Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.677
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 384
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 13. Mai 2020 - 15:50

Danke für die Meinung. Ich bin mir auch recht sicher, dass OBS den Hardware-Encoder der GTX unterstützt (die Anderen vielleicht auch, nur weiß ich das nicht sicher) und da ich das Ryzen 7 Modell zufällig nochmal für 100 Euro günstiger entdeckt habe, habe ich da zugeschlagen. RAM wie gesagt könnte mehr sein, aber da die Ausgangskonfiguration ja schon hinreichend funktionierte, war es ok und da ja alle 8 GB haben, hat das die Entscheidung nicht beeinflusst.

Dringlichkeit ist relativ. Könnte sein, das alte Laptop macht es auch noch ein Weilchen und womöglich steigt nur das Display aus und mit einem externen Monitor geht der auch noch weiter, aber sicher ist sicher. Ich will nicht machen bis zum Schluß und dann eine Woche auf einen Neuen warten müssen. Lieber gleich einen Neuen und dann den Alten für unwichtige Sachen nehmen, bis er nicht mehr geht.

(Ach falls sich welche wundern, ich streame keine PC-Spiele, sondern Live-Cam von meinen Dartspielen, deshalb braucht der Rechner keine Grafikpower, wie er sie für irgendwelche Games benötigt zu haben, sondern nur ein paar zusammengemanschte Webcam-Bilder müssen zu Youtube gebracht werden.)

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 13. Mai 2020 - 15:59

Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

#6 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.677
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 384
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 23. Mai 2020 - 15:32

Nachdem nun alles funktioniert, kann ich sagen dass der Ryzen 7 mit der GTX ein gute Wahl war. Läuft alles zufriedenstellend.
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0