WinFuture-Forum.de: Problemfall Vista Home Basic - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen in unserem Special: Windows Vista.
Seite 1 von 1

Problemfall Vista Home Basic Install. SPI und SP2


#1 Mitglied ist offline   Rubinrot 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 09. Mai 20
  • Reputation: 0

geschrieben 09. Mai 2020 - 15:06

Liebe Foren-Mitglieder und ohne :-))ACHTUNG es folgt ein Roman,
ich qäle mich seit Wochen meinen altes Fujitsu Siemens Laptop AMILO LA 1703 aus den Jahre 2006/07, da er fast nie gebraucht und optisch äußerst gut erhalten ist wieder ans Laufen zu bringen. Habe die Festplatte C wo leider das verflx..e Vista drauf war formatiert. Also kein Betriebssystem mehr drauf - dachte ich. Na gut die FP war so um die 80 GB. Habe sie ausgebaut und eine 320iger eingebaut- schmeiße die orig. Recovery WIN 7 ein. Geht nix. Mit Müh und Not habe ich das Passwort für das BIOS rausgekriegt und nochmal probiert - macht er bis zum "Es werden Funktionen... usw. Dann Schluss. Mist denke ich probiers mal mit der Orig. Recovery "VISTA" ne "Sprache Deutsch will er auch nicht. Gut versuchs mal mit englisch - ja nimmt er - aber ich altes Haus hab nur rudimentäre Englischkenntnisse und weiß nicht immer was weiter tun ist. Übrigens der Internetexplorer der dort angeboten wurde 6/7/ oder 8 sagt geht auch nicht. Somit lässt sich auch keine höhere Version oder anderer Browser herunter-laden. Ich denke was nun? Es fehlen SP1 und 2, kein Problem ich habe ja noch guten alten Rechner mit allem Pipapo und WIN 10 upgegraded von von Win 7 down-lade mir das SP1 und SP2 auf Stick und installiere auf Lapatop. Zwischenzeitlich habe dann nochmal mein Vista auf deutsch "Hurra" auf dem Laptop und weiß was es will. Dennoch stehe ich wieder am Anfang weil SP1 sich nicht installieren läßt und demzufolge auch nicht SP2. (Habe da mal 4 Stunden mit rumgeorgelt damit er mir danach sagt "konnte nicht installiert werden".
Jetzt bitte ich wirklich verzweifelt um Hilfe. Danke Eure Rubinrot.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.150
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 224
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 09. Mai 2020 - 15:16

Das ist technischer Elektroschrott, auch wenn es noch gut aussieht. Ein Trabbi kann auch noch gut aussehen aber mehr als Nostalgie hat man dafür nicht übrig.

Da Windows 10 auch nicht drauf laufen wird, ist auch Windows 7 vergebene Liebesmüh und im Internet surfen ohne unterstütztes Betriebssystem und Sicherheitsupdates ist fahrlässig.

Jede Energie, die man da noch reinsteckt ist sinnlos. Dann lieber was gebrauchtes, halbwegs aktuelles kaufen.

Das Notebook ist ca. 14 Jahre alt! Alles > 3 Jahre ist schon stark veraltet in der IT. Das Notebook ist ein Fall fürs Museum. Zumal mit Festplatte es keinen Spaß machen wird, ewig auf alles zu warten.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 09. Mai 2020 - 15:17

0

#3 Mitglied ist offline   Rubinrot 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 09. Mai 20
  • Reputation: 0

geschrieben 09. Mai 2020 - 17:44

Ein Glück, dass ich noch MEDION PC aus 2014 habe der noch TIPTOP läuft, mit dem ich auch hier schreibe!. Kleines Notebook mit 29 GB naja für mal schnell reinschauen reicht es, aber....?
Gruss und danke
Rubinchen Tja, diese Anwort habe ich erwartet! Wegwerf,ich um die 600 Euro. So,ich baue Nagelneue FP Hitachi wieder aus und verklopp ich beides auf Ebay.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: s-l16003.jpg

Dieser Beitrag wurde von Rubinrot bearbeitet: 09. Mai 2020 - 17:47

0

#4 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.150
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 224
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 09. Mai 2020 - 17:59

Zitat

Kleines Notebook mit 29 GB naja für mal schnell reinschauen reicht es, aber....?
Schnell ist immer relativ. Wenn ein Notebook nicht innerhalb 25 Sekunden einsatzfähig ist, ist es nach aktuellen Maßstäben langsam.

Und alles ist heute Software, egal ob Windows PC, Smartphone, ... und jede Software hat Fehler, die per Updates geschlossen werden müssen. Setzt man daher eine nicht mehr unterstützte Software ein, lässt man Hackern, Trojanern, Viren und Co. Tür und Tor offen und darf sich am Ende nicht wundern. Und das wird in Zukunft eine noch sehr viel wichtigere Rolle spielen. Es geht um Datensicherheit.

Dass die Technik so schnell voran schreitet und der technologische Wandel so schnell ist, kann ich leider wenig beeinflussen. Daher werden in Zukunft die Zeiten noch viel kürzer.
0

#5 Mitglied ist offline   Rubinrot 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 09. Mai 20
  • Reputation: 0

geschrieben 09. Mai 2020 - 18:22

Missunderstud, mit schnell meinte ich sitze im Wohnzimmer und will nicht erst in Büro den PC anmachen.
Es geht mir um die Speicherkapazität des "kleinen Note-Book'S" von den 29 GB sind mit WIN 10 vori8nstalliertes Betriebssystem noch ca. 8 übrig, da geht den mal "schnell was runterladen" leider nicht mehr weil der Speicherplatz nicht reicht :angry: :angry:
Alles gut und schönes WE
Rubinrot
0

#6 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.150
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 224
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 10. Mai 2020 - 09:27

Zitat

Es geht mir um die Speicherkapazität des "kleinen Note-Book'S" von den 29 GB sind mit WIN 10 vori8nstalliertes Betriebssystem noch ca. 8 übrig, da geht den mal "schnell was runterladen" leider nicht mehr weil der Speicherplatz nicht reicht :angry: :angry:
Der technologische Wandel lässt grüßen. Müsste man die Festplatte also tauschen oder eine neue kaufen - macht wirtschaftlich keinen Sinn.
0

#7 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.279
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 113
  • Geschlecht:unbekannt
  • Interessen:Ja

geschrieben 10. Mai 2020 - 09:36

29 GB sind für ein kleines Linux mehr als genug. Das würde ich drauf tun.
Wer nicht weiß, dass er nicht weiß, glaubt zu wissen. Der Fahrplan der Maßnahmen
0

#8 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.151
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 15. Mai 2020 - 00:52

Das Problem das ich unter Vista 64 auch hatte kein aktueller Browser geht mehr
auch wenn die 100 x dabei schreiben Vista bis 7 usw.. ändert das nichts ,
Risiko Altes OS keine Updates dann noch veralten Browser mit so was gehe ich nicht mehr on heute , der dolle Fasterfox 64 ging hier auch nicht kam immer die Meldung,
nicht für das System geeignet wird also Gesperrt,
hatte eines Tages die sch*ze voll PC auf Linux umgestellt Lubuntu LTS 64,
seitdem alles in Grünen Bereich PC aus 2009 macht wieder Spaß und Sinn
und ist schnell, eine freie 7 Lizenz hatte ich nicht mehr extra kaufen sah ich auch nicht ein.

Windows 7 32 verbraucht bei mir übrigens nur ca. 25 GB HDD Platz ohne Games, Daten nur ein paar Wichtige Tools installiert wie z.b ,IrfanView, Total Commander, AbiWord , habe noch 3 PCs mit Windows 7 laufen solange es Browser Updates gibt sehe ich keinen Grund da was zu ändern,
wenn da dann auch geblockt wird Browser Updates kommt auch Linux druff Lubuntu LTS natürlich.

Was bei Vista nicht gibt und bei Windows 7 geht ist der Befehl ,
das entrümpelt die HDD von Alten Update Leichen und spart HDD Platz ein .

Zitat

sp1 reste entfernen
DISM.exe /Online /Cleanup-Image /spsuperseded
dism.exe /online /cleanup-image /spsuperseded /hidesp


Beitrag anzeigenZitat (expat: 10. Mai 2020 - 09:36)

29 GB sind für ein kleines Linux mehr als genug. Das würde ich drauf tun.


Man wählt z.b. beim installieren der Lubuntu LTS 32/64 die minimal installieren
dann wird die HDD nicht so zugemüllt und was man noch Extra braucht dann
manuell über das Software Center nachinstallieren , z.b. Thunderbird über die Ubuntu Seite mittels Script wir dann einfach rein installiert ohne das man die Konsole braucht .

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 15. Mai 2020 - 01:55

ich unterstütze den Freien Wettbewerb nicht YouTube Gerätehersteller Zensur .
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0