WinFuture-Forum.de: Ryzen 3600X springt im Takt - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Ryzen 3600X springt im Takt


#1 Mitglied ist offline   <3 Lena 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 220
  • Beigetreten: 30. Dezember 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Weiblich
  • Wohnort:Frankfurt a. M.
  • Interessen:Leben.

geschrieben 27. März 2020 - 01:14

Servus Leute,

mein Ryzen 3600X springt laut verschiedener Tools sekündlich im Takt von 3,7 auf 4,3 GHz im Windowsbetrieb. Woran liegt das?

Aktiviert ist der Balanced Power Play von AMD als Energiesparplan.

Liebe Grüße
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Kerberos 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 21
  • Beigetreten: 22. September 19
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 27. März 2020 - 08:01

Hallo Lena,

schau doch bitte mal in diesen Thread hier
https://www.computer....1913664/page-2

Was in Beitrag #21 geschrieben wurde erklärt Deine Frage. Du musst Dir also keine Gedanken um die CPU machen, denn das von Dir geschilderte Verhalten ist normal.

Freundliche Grüße

Edit: Meine 3700X CPU verhält sich ähnlich, was mich anfänglich auch etwas stutzig machte.

Dieser Beitrag wurde von Kerberos bearbeitet: 27. März 2020 - 08:14

1

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.797
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 702
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 27. März 2020 - 08:48

Beitrag anzeigenZitat (Kerberos: 27. März 2020 - 08:01)

Edit: Meine 3700X CPU verhält sich ähnlich, was mich anfänglich auch etwas stutzig machte.


diese dynamische Taktung ist seit einigen Jahren (um nicht zu sagen Jahrzehnten) Stand der Dinge.
1

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.733
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 517
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 27. März 2020 - 14:11

Beitrag anzeigenZitat (<3 Lena: 27. März 2020 - 01:14)

mein Ryzen 3600X springt laut verschiedener Tools ...


Völlig normal. Und lass diese Tools einfach weg.
0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.797
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 702
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 27. März 2020 - 15:45

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 27. März 2020 - 14:11)

Und lass diese Tools einfach weg.


Jain... ihre Daseinsberechtigung haben diese ja. Nur muss man die Werte interpretieren können :)

@lena:

Wenn du interesse an der Technik hast, dann schaue dir das hier mal an

http://www.cpu-world.com/CPUs/Zen/AMD-Ryzen%205%203600X.html


Basistakt/Frequenzy = "Normaltakt"
Turbo/ Maximum turbo frequenzy = "Unter Idealbedingungen automatisch erreichbarer Takt"

Was sind Idealbedingungen:
- Temperatur gesamt
- Auslastung aller Kerne/Treads soweit, dass noch Termal-Reserve für automatische Übertaktung vorhanden ist
- noch ein paar Dinge mehr die ich aber aus Platzgründen hier mal nicht aufführe

Der Takt kann auch niedriger ausfallen (da sind Taktraten von 2GHz und weniger nicht unnormal) wenn der Prozessor gerade nichts zu tun hat.

Der Takt entsteht aus Busspeed x Multiplikator - und diese können je nach Anforderungen des Systems variieren.
0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.733
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 517
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 27. März 2020 - 16:48

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 27. März 2020 - 15:45)

Jain... ihre Daseinsberechtigung haben diese ja.


Also immer wenn mir danach ist, mir wieder mal anzusehen, wie meine CPU grad ausgelastet ist, dann schaue ich mir das einfach im Task-Manager an. :)
0

#7 Mitglied ist offline   <3 Lena 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 220
  • Beigetreten: 30. Dezember 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Weiblich
  • Wohnort:Frankfurt a. M.
  • Interessen:Leben.

geschrieben 20. Juli 2020 - 17:03

Er springt nicht nur im Takt, sondern auch von der Temperatur und zwar rhythmisch bzw. periodisch. Ist da evtl der Sensor defekt?

Ich habe jetzt zum dritten Mal WLP neu aufgetragen und die Temperaturen im Idle zwischen 40 und 50 °C

In Prime95 wurde die CPU bis zu 95°C heiß, bis dann irgendwann auch der PC runtergefahren ist.

Dieser Beitrag wurde von <3 Lena bearbeitet: 20. Juli 2020 - 17:03

0

#8 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 649
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 208
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 28. Juli 2020 - 09:19

Beitrag anzeigenZitat (<3 Lena: 20. Juli 2020 - 17:03)

Er springt nicht nur im Takt, sondern auch von der Temperatur und zwar rhythmisch bzw. periodisch. Ist da evtl der Sensor defekt?


Hast Du eine M.2 SSD auf dem Board verbaut? Wenn ja, schau mal da drunter...

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


Den "Mist" hat ein lokaler PC-Händler verzapft mit dem Ergebnis:

Wärme der M.2 SSD direkt auf das Board abgeführt und was lag unter dem Wärmeleitpad? Richtig! Der Temperatursensor -.-!

Dieser hat anstelle die Temperatur vom Gehäuseinneren die volle Abwärme der SSD abbekommen und das System hat dadurch angefangen ein gewisses Eigenleben zu entwickeln...

Allerdings war das Ergebnis bei dem Kollegen nicht wie bei dir eine wahllose Taktung der CPU, wobei ich da mittlerweile auch nicht mehr sicher bin (und zu dem Zeitpunkt nicht darauf geachtet habe).

Das Augenmerk wurde hier auf die die Lüfter (Grafik, CPU, Gehäuse) gelegt, da diese "einfach aus dem Nichts heraus" auf ihre maximale Umdrehungszahl hochgefahren sind... Selbst nach dem Windows-Start (nichts geladen etc.) konnte es schon passieren, dass die Lüfter auf Volllast gelaufen sind...
_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0