WinFuture-Forum.de: Benachrichtigung zur Formatierung eines USB-Sticks unterdrücken - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Benachrichtigung zur Formatierung eines USB-Sticks unterdrücken


#1 Mitglied ist offline   sgn 

  • Gruppe: erwarte E-Mail-Bestätigung
  • Beiträge: 19
  • Beigetreten: 25. Dezember 08
  • Reputation: 0

geschrieben 20. März 2020 - 16:30

Hi,

ich bekomme für einen USB-Stick, den Windows nicht lesen kann weil er mit einem Linux-Dateisystem formatiert ist, ständig eine Meldung zur Formatierung. Die würde ich gern unterdrücken. Der Stick dient unter Linux als kleines Backup und soll so bleiben wie er ist. Kann ich den irgendwie unter Windows verstecken oder die Meldung unterdrücken?

Ich hab jetzt erstmal in der Datenträgerverwaltung das Gerät deaktiviert, mal sehen ob das dauerhaft hilft. Wird da nur der USB-Stick deaktiviert oder der ganze USB-Port, an dem der Stick hängt?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.156
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 668
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. März 2020 - 17:35

Da wird natürlich nur der Datenträger deaktiviert. Aber ich verstehe nicht so ganz, warum du einen Stick, den Windows nicht lesen kann, an einen Windows-Rechner stöpselst. :blink:
2

#3 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.327
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 118
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Chonburi Pattaya
  • Interessen:Leben und Reisen

geschrieben 20. März 2020 - 17:40

Und noch weitergehend: Warum steckt man einen Stift an einen Computer, wenn man ihn nicht benutzen will oder kann?
1

#4 Mitglied ist offline   sgn 

  • Gruppe: erwarte E-Mail-Bestätigung
  • Beiträge: 19
  • Beigetreten: 25. Dezember 08
  • Reputation: 0

geschrieben 20. März 2020 - 20:04

Steht doch da, der stick wird unter Linux verwendet.
0

#5 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.999
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 559
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 20. März 2020 - 21:10

Beitrag anzeigenZitat (sgn: 20. März 2020 - 16:30)

...
Steht doch da, der stick wird unter Linux verwendet.
...
Kann ich den irgendwie unter Windows verstecken oder die Meldung unterdrücken?
...

Warum ist er dann unter Windows angesteckt? Ziehe ihn ganz einfach unter Windows ab und schon ist Ruhe.

Dieser Beitrag wurde von JollyRoger2408 bearbeitet: 21. März 2020 - 08:35

LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
3

#6 Mitglied ist offline   crashed 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 161
  • Beigetreten: 24. November 19
  • Reputation: 46
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. März 2020 - 21:25

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 20. März 2020 - 17:35)

Da wird natürlich nur der Datenträger deaktiviert. Aber ich verstehe nicht so ganz, warum du einen Stick, den Windows nicht lesen kann, an einen Windows-Rechner stöpselst. :blink:


Kleiner Tip von mir: Multiboot-System?! :D

Multipass *lol*

oh, sorry :D
*prust*

ahso, und @sgn:

's gibt da einen echt coolen progger:
https://www.uwe-sieb...usbtrouble.html

falls da nix bei sein sollte, vielleicht einfach das autorun-flag für wechseldatenträger deaktivieren.
tools dafür gibt es bei https://www.nirsoft.net/ oder
systeminternals.org (coole russen, jetzt von MS unter vertrag)
oh, die domain ist down, nun also
https://docs.microso...e/sysinternals/

sollte das auch nix werden, dann vielleicht automount (über die registry) deaktivieren.
wenn's dann auch nicht klappt, würde ich den stick mit exFat formatieren - ansonsten muss ich passen.

gruß,
crashed
1

#7 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 476
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 72
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Mein Haus, meine IT, Programmierung

geschrieben 20. März 2020 - 22:01

Entferne ihn einfach wenn du ihn nicht nutzen möchtest. In den Systemen rumzufummeln wenn man da nicht ständig drin unterwegs ist, ist doch Schmu.

Und der eine Griff an den USB-Port tut keinem weh. Andernfalls in ein Format formatieren was beide Systeme lesen können.....
Dann gibt's auch die Meldung nicht (im Normalfall)
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
2

#8 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.327
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 118
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Chonburi Pattaya
  • Interessen:Leben und Reisen

geschrieben 21. März 2020 - 18:14

Beitrag anzeigenZitat (der dom: 20. März 2020 - 22:01)

Und der eine Griff an den USB-Port tut keinem weh.
Ihm offensichtlich schon.
0

#9 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.039
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. März 2020 - 19:50

Irgendwie begreifen hier nur wenige, daß man nicht ständig irgendwo hintenrein rumkrabbeln will um den Stick an und aus zu stecken?

Ahso ja, vorne einstecken?
Warum sollte man - wenn man die vorderen USB-Anschlüsse für anderes brauch.

Oder wozu sind die vielen Anschlüsse hinten dran?

;( Manchmal bin ich echt verwundert. Lösungen für ein Problem anzugeben, daß man augenscheinlich nicht verstanden hat.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 21. März 2020 - 19:51

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#10 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.919
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 759
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 21. März 2020 - 20:00

Möglichkeiten:
- Meldung ignorieren
- Stick abziehen wenn mit Windows gearbeitet wird
- dem Stick dem Laufwerksbuchstaben entwenden
1

#11 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.919
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 759
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 22. März 2020 - 10:57

Eine Option ist mir gerade noch eingefallen.

Die ist aber nur umsetzbar wenn kein anderer baugleicher (Hersteller, Typ) Stick verwendet wird. Das Verhindern dessen Installation über die Gruppenrichtline.

Gruppenrichtlinen können alle Editionen behandeln von Windows 10. Nur der "komfortable" Editor ist lediglich in der Pro und höher enthalten.

Wie das ohne Editor geht ist hier beschrieben (etwas gesucht für dich)

https://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=202405

1

#12 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.613
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.410
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 22. März 2020 - 15:42

In der Meldung, das Formatiert werden soll, erscheint da ein Laufwerksbuchstabe?

Falls ja, dann einfach in der Konsole mountvol Lfw:\ /P eingeben. Dann ist Ruhe. Bis man ihn wieder formatiert.

Lfw:\ anpassen, also z.B: E:\ oder F:\, je nach dem, was angezeigt wird.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#13 Mitglied ist offline   crashed 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 161
  • Beigetreten: 24. November 19
  • Reputation: 46
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 23. März 2020 - 12:13

Hallo Candlebox.

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 21. März 2020 - 19:50)

Irgendwie begreifen hier nur wenige, daß man nicht ständig irgendwo hintenrein rumkrabbeln will um den Stick an und aus zu stecken?
[...]
;( Manchmal bin ich echt verwundert. Lösungen für ein Problem anzugeben, daß man augenscheinlich nicht verstanden hat.


Mit deiner Interpretation gehe ich völlig konform - sehr gutes Statement dazu!

Und so manch eine Lösung ist keine, sondern ist lediglich ein "Workaround" - cooles Wort in diesem Zusammenhang! :D

Leider darf ich dir kein Repu' geben, da es gegen meine eigenen Prinzipien (und die Regeln) verstoßen würde, aber laut Forum-Regeln darf ich wohl auf diese Weise ein Lob aussprechen - was hiermit getan ist :)

Gruß,
crashed
0

#14 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.327
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 118
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Chonburi Pattaya
  • Interessen:Leben und Reisen

geschrieben 23. März 2020 - 15:27

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 21. März 2020 - 19:50)

Irgendwie begreifen hier nur wenige, daß man nicht ständig irgendwo hintenrein rumkrabbeln will um den Stick an und aus zu stecken?

Ahso ja, vorne einstecken?
Warum sollte man - wenn man die vorderen USB-Anschlüsse für anderes brauch.

Oder wozu sind die vielen Anschlüsse hinten dran?

;( Manchmal bin ich echt verwundert. Lösungen für ein Problem anzugeben, daß man augenscheinlich nicht verstanden hat.
Echtes Schwachsinnspost.
0

#15 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.156
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 668
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 23. März 2020 - 22:56

Ich frage mich, warum manche es offenbar falsch finden, dass man nach dem konkreten Einsatz-Zweck eines Sticks fragt, um ein mögliches Problem zu lösen. Ein Stick ist für mich ein temporäres Speichermedium, dass ich jedenfalls nie dauerhaft an PC belasse. Warum auch? Das hätte ich nun mal vom TE gerne gewusst, um das Anliegen besser zu verstehen.

Übrigens habe ich noch nie so einen großen PC gesehen, dass man "rumkrabbeln" müsste, um einen Stick einfach abzuziehen. Ich kann mich da natürlich täuschen ... aber ich ziehe bislang den Stick - egal ob vorne oder hinten am Pc - einfach ab und gut ist.

Vielleicht habe ich das in der Vergangenheit ja auch immer falsch gemacht ...
1

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0