WinFuture-Forum.de: Coronavirus die Endzeit Apokalypse - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 318 Seiten +
  • « Erste
  • 217
  • 218
  • 219
  • 220
  • 221
  • Letzte »

Coronavirus die Endzeit Apokalypse

#3271 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.053
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Mai 2021 - 18:28

Beitrag anzeigenZitat (der dom: 05. Mai 2021 - 17:38)


zu 2 --> Im Verhältnis sind weniger Leute an den Nebenwirkungen der Impfung gestorben als an / mit Corona


Im Verhältnis sind viel weniger Leute an oder mit Corona (Grippe) verstorben (0,1%) als ohne, und dafür sperrt man 100% seit Monaten ein und dürfen wie Sklaven aber noch arbeiten gehen und werden in Angst und Schrecken gehalten.

Genau mein Humor.

Angehängtes Bild: 05_21.jpg

https://de.statista....ach-geschlecht/

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 05. Mai 2021 - 18:31

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

Anzeige



#3272 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 476
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 72
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Mein Haus, meine IT, Programmierung

geschrieben 05. Mai 2021 - 18:32

COVID-19 ist keine Grippe....
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig

#3273 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.053
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Mai 2021 - 18:34

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 05. Mai 2021 - 18:19)

Das wäre angebracht.


Das wird nicht so verstanden, wie Du es meinst.

Beitrag anzeigenZitat (der dom: 05. Mai 2021 - 18:32)

COVID-19 ist keine Grippe....

0,1% bleibt 0,1%
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

#3274 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 476
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 72
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Mein Haus, meine IT, Programmierung

geschrieben 05. Mai 2021 - 18:39

Eine Verharmlosung nutzt der Allgemeinheit dennoch nichts. Dann kann man sich gleich ein Schild um den Hals hängen "Huste mich an wenn du Covid hast, ich will ne Woche Krank feiern"

Hast du mit Statistiken selbst schon mal zu tun gehabt? Mittlere Abweichung? Abweichungen erster Art? Verschiebungen etc.?

Die Aussage "Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast" trifft bei solchen Sachen schon gut zu......
Unabhängig davon sollten wir froh sein, dass es dann wohl wie du schreibst offensichtlich "nur" 0,1% sind - sind aber 0,1% zu viel....

Wenn jemand selbst betroffen ist, denkt er vielleicht anders. Muss jeder für sich entscheiden was er denkt und wie er damit umgeht.
Ich, für mich persönlich, finde solche Argumente als nicht wirksam.
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig

#3275 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.245
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 225

geschrieben 05. Mai 2021 - 18:52

Beitrag anzeigenZitat (der dom: 05. Mai 2021 - 18:39)



Die Aussage "Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast" trifft bei solchen Sachen schon gut zu......
Unabhängig davon sollten wir froh sein, dass es dann wohl wie du schreibst offensichtlich "nur" 0,1% sind - sind aber 0,1% zu viel....





Wir haben schon sehr viel darüber geschrieben, und es wäre auch besser nachvollziehbar, wenn da nicht ständig ...

Jedenfalls weist das Intensivbettenregister und die Todesfälle gegenüber den vergangenen Jahren keine Anomalien auf.
Trotz Corona sind die mittleren Fallzahlen aller Ursachen nicht größer geworden durch Corona.
Dafür wurden aber seit Beginn der "Pandemie in Deutschland" 9000 Intensivbetten abgebaut.
Tut das jemand, der Angst vor einer Überlastung hat?

#3276 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.053
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Mai 2021 - 18:53

Beitrag anzeigenZitat (der dom: 05. Mai 2021 - 18:39)

Eine Verharmlosung nutzt der Allgemeinheit dennoch nichts. Dann kann man sich gleich ein Schild um den Hals hängen "Huste mich an wenn du Covid hast, ich will ne Woche Krank feiern"


Diese Versuche wurden bei der spanischen Grippe mit Häftlingen durchgeführt und die Ergebnisse paßten nicht zum erwartenden Ergebnis.

Beitrag anzeigenZitat (der dom: 05. Mai 2021 - 18:39)

Hast du mit Statistiken selbst schon mal zu tun gehabt? Mittlere Abweichung? Abweichungen erster Art? Verschiebungen etc.?

Du möchtest also Deine Zahlen Richtung 1% verschieben und ich in die Richtung 0,05%.

Das ist Dein Verständnis für Allgemeinheit? Ok.

Selbst die ARD hat dazu was gemacht, was Statistiken betrifft.

Im Land der Lügen: Wie uns Politik und Wirtschaft mit Zahlen manipulieren | Marktcheck SWR

Der Hoëcker hat sogar ein ganzes Programm dazu gemacht:

"So liegen sie richtig falsch"

Beitrag anzeigenZitat (der dom: 05. Mai 2021 - 18:39)

Wenn jemand selbst betroffen ist, denkt er vielleicht anders. Muss jeder für sich entscheiden was er denkt und wie er damit umgeht.

Wärst Du existenz- und somit lebensbedrohend Betroffener dieser ganzen Maßnahmen, würdest Du ganz anders argumentieren, wetten?
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

#3277 Mitglied ist offline   saw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.482
  • Beigetreten: 01. März 07
  • Reputation: 53
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 05. Mai 2021 - 19:03

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 05. Mai 2021 - 18:28)

Im Verhältnis sind viel weniger Leute an oder mit Corona (Grippe) verstorben (0,1%) als ohne,

Trotz der Maßnahmen, ohne wären es bedeutend mehr gewesen.

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 05. Mai 2021 - 18:28)

und dafür sperrt man 100% seit Monaten ein und dürfen wie Sklaven aber noch arbeiten gehen und werden in Angst und Schrecken gehalten.


Seltsam, ich wurde nicht eingesperrt, hab weder Angst noch Schrecken und arbeiten gehe ich wie ich will als Selbstständiger.
Wenn DU Angst hast, lass dir doch helfen, aber unterstell den anderen doch nicht deine Ängste.
Kann ich bitte mal vorbei,
es geht nach Kompetenz.

Nazis sind shice, überall.

#3278 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.245
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 225

geschrieben 05. Mai 2021 - 19:11

Viel interessanter ist dabei, dass sich die Influenza-Fälle in Corona-Fälle verwandelt haben...

https://www.nali-imp...land/influenza/

Auch interessant:

https://cdn1.vectors...or-12405980.jpg

#3279 Mitglied ist offline   saw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.482
  • Beigetreten: 01. März 07
  • Reputation: 53
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 05. Mai 2021 - 19:13

Haben sie nicht.
Wie soll sich bei den aktuellen Maßnahmen noch großartig jemand der Risikogruppe an Grippe infizieren?

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 05. Mai 2021 - 19:11)


Ein Grippevirus und nu?
Kann ich bitte mal vorbei,
es geht nach Kompetenz.

Nazis sind shice, überall.

#3280 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.053
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Mai 2021 - 19:15

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 05. Mai 2021 - 19:07)

Viel interessanter ist dabei, dass sich die Influenza-Fälle in Corona-Fälle verwandelt haben...

https://www.nali-imp...land/influenza/


Das liegt doch am Abstand halten und Händewaschen und Masketragen und so, hat man mir gesagt.

Deswegen schrieb ich ja oben absichtlich (Grippe), welches die wenigen diskussionswilligen dann immer dankend aufgreifen und dann glauben, einen Angriffspunkt ggü. des Diskutanten zu haben, um sich danach wieder beitragslos Ihrer Lethargie hinzugeben.

Das scheint auch typisch deutsch zu sein, dachte immer, ich wäre Einer, scheint aber ein altes, schlesisch-pommersches-polnisches Genom zu sein.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

#3281 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 476
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 72
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Mein Haus, meine IT, Programmierung

geschrieben 05. Mai 2021 - 19:15

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 05. Mai 2021 - 18:53)

Wärst Du existenz- und somit lebensbedrohend Betroffener dieser ganzen Maßnahmen, würdest Du ganz anders argumentieren, wetten?

Nope - hat auch den Hintergrund das ich mich der Maßnahmen des bösen bösen Staates nicht verweigere und versuche dabei mitzuwirken
den Mist einfach einzudämmen.

Das trifft auch auf den Großteil meines Freundes- und Bekanntenkreises zu wo etliche von Selbstständig sind und wo auch einige ihre Mitarbeiter daheim lassen müssen.

Haushalten kann ich, das belegt meine persönliche Vita die ich hier nicht offen legen werde - daher knallen hier vermutlich Welten aufeinander.
Ein Haus zu finanzieren mit nahezu nichts und es halten zu können, soviel sei gesagt, zeugt der entsprechenden Bereitschaft auch mal nur im Ansatz
das sein zu lassen was für viele Gewohnheit ist.


Bezüglich der Statistik:

Reiß meine Argumentation doch nicht aus dem Zusammenhang - gebe mir bitte eine Quelle der Statistik die "sicher" ist.
Eine Statistik ist nur so gut wie die Quellen. Dunkelziffern können auch mit einer noch so guten Statistik nicht aufgerechnet werden. Das ergibt das Konzept schon nicht.
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig

#3282 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.245
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 225

geschrieben 05. Mai 2021 - 19:16

Beitrag anzeigenZitat (saw: 05. Mai 2021 - 19:13)

Haben sie nicht.
Wie soll sich bei den aktuellen Maßnahmen noch großartig jemand der Risikogruppe an Grippe infizieren?


Ein Grippevirus und nu?


https://www.bing.com...9CE&FORM=IQFRBA

#3283 Mitglied ist offline   saw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.482
  • Beigetreten: 01. März 07
  • Reputation: 53
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 05. Mai 2021 - 19:18

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 05. Mai 2021 - 19:16)


Immer noch keine sachlichen Argumente?

https://pbs.twimg.co...jpg&name=medium

Dieser Beitrag wurde von saw bearbeitet: 05. Mai 2021 - 19:29

Kann ich bitte mal vorbei,
es geht nach Kompetenz.

Nazis sind shice, überall.

#3284 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.053
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Mai 2021 - 19:29

Beitrag anzeigenZitat (der dom: 05. Mai 2021 - 19:15)

Nope - hat auch den Hintergrund das ich mich der Maßnahmen des bösen bösen Staates nicht verweigere und versuche dabei mitzuwirken
den Mist einfach einzudämmen.


Nun, da hätten wir die Gemeinsamkeit, daß ich dies ebenso tu’.
War seit Monaten in keinem Laden mehr und muß auch abends nicht auf der Straße rumlatschen.
Kann mich sehr gut alleine beschäftigen.


Beitrag anzeigenZitat (der dom: 05. Mai 2021 - 19:15)

Das trifft auch auf den Großteil meines Freundes- und Bekanntenkreises zu wo etliche von Selbstständig sind und wo auch einige ihre Mitarbeiter daheim lassen müssen.

Is halt auch die Frage, ob Du Friseure, Kunst und Kulturschaffende, Einzelhändler und Wirte kennst, die nicht mehr wissen, wo Ihnen der Kopf steht und keine Staatshilfen bekommen und (oder, die demnächst die damals bekommenden) zurückzahlen müssen.

Beitrag anzeigenZitat (der dom: 05. Mai 2021 - 19:15)

Haushalten kann ich, das belegt meine persönliche Vita die ich hier nicht offen legen werde - daher knallen hier vermutlich Welten aufeinander.


Glaube ich nicht mal, daß da Welten knallen. Hab auch Verantwortung für 2 Mieter und mich selber und des Haushalts, mir gereichen, würde ich das rauchen aufgeben, 5€ m Tag.


Beitrag anzeigenZitat (der dom: 05. Mai 2021 - 19:15)

Ein Haus zu finanzieren mit nahezu nichts und es halten zu können, soviel sei gesagt, zeugt der entsprechenden Bereitschaft auch mal nur im Ansatz
das sein zu lassen was für viele Gewohnheit ist.

Das sehe ich genauso, nur wie gesagt, wir reden von offiziellen Zahlen von 0,1 % der Betroffenen und man erläßt Maßnahmen, die nahezu 100% betreffen.

Bezüglich der Statistik:

Beitrag anzeigenZitat (der dom: 05. Mai 2021 - 19:15)

Reiß meine Argumentation doch nicht aus dem Zusammenhang - gebe mir bitte eine Quelle der Statistik die "sicher" ist.
Eine Statistik ist nur so gut wie die Quellen. Dunkelziffern können auch mit einer noch so guten Statistik nicht aufgerechnet werden. Das ergibt das Konzept schon nicht.

Dazu müßtest Du mir detailiert schildern, welcher Art von Statistik, dir nicht genehm ist.

Sind wir uns einig, daß die offiziellen Zahlen der Coronastatistik aus einem Teststäbchen kommen, oder nicht?
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

#3285 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.245
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 225

geschrieben 05. Mai 2021 - 19:36

Beitrag anzeigenZitat (saw: 05. Mai 2021 - 19:18)

Immer noch keine sachlichen Argumente?



Ich hatte es schon mehrfach beschrieben. Dazu müsste aber auch jemand in der Lage sein, das zu verstehen.
Die "Corona"-Form schütz einen Virus beim Transfer (über die Schleimhäute). Im Wirt "löst" er sich normalerweise zu einer Stabform auf.
2017/18 starben ca. 25000 Menschen an Influenza.
Kurz: der selbe Virus , aber eine Mutation.
Und da, wo plötzlich Leute flächendecken Krank werden, hat das mit dem Eskimo-Effekt zu tun.
Die ganzen Schutzmaßnahmen sind keine.
In dem Fall, wo eine größere Gruppe erkrankt ist, bringen weitere Schutzmaßnahmen keinen Erfolg für die Zukunft.

Dass die weltweite Impfaktion auch nichts gebracht hat, wird man wohl irgendwann in 10 Jahren zu lesen bekommen, wenn sich die Leute mit anderen Problemen herumschlagen müssen.

Die Hygienemaßnahmen müssen aber etwas gebracht haben, weil der Verlauf von Infektionskrankheiten wirklich seit Sommer 2020 eine leichte Verringerung der schweren Fälle mit sich führte.

Thema verteilen:



1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0