WinFuture-Forum.de: Nach langer Zeit mal wieder ein BSOD - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Nach langer Zeit mal wieder ein BSOD


#1 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 132
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 6

geschrieben 08. Februar 2020 - 07:56

Hallo zusammen,

nachdem ungefähr drei bis vier Monate Ruhe auf meinem Rechner war, hatte ich gestern aus heiterem Himmel, also bei normal laufendem Rechner, mal wieder einen BSOD. Das Programm "Who Crashed" hat die dmp-Datei mit folgendem Ergebnis analysiert:

> On Fri 07.02.2020 13:58:32 your computer crashed or a problem was reported
crash dump file: C:\WINDOWS\Minidump\020720-10281-01.dmp
This was probably caused by the following module: storport.sys (storport+0xE103)
Bugcheck code: 0xD1 (0x3C, 0x2, 0x1, 0xFFFFF800236294E8)
Error: DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
file path: C:\WINDOWS\system32\drivers\storport.sys
product: Microsoft® Windows® Operating System
company: Microsoft Corporation
description: Microsoft Storage Port Driver
Bug check description: This indicates that a kernel-mode driver attempted to access pageable memory at a process IRQL that was too high.
This bug check belongs to the crash dump test that you have performed with WhoCrashed or other software. It means that a crash dump file was properly written out.
The crash took place in a storage driver or controller driver. Since there is no other responsible driver detected, this could be pointing to a malfunctioning drive or corrupted disk. It's suggested that you run CHKDSK.

On Fri 07.02.2020 13:58:32 your computer crashed or a problem was reported
crash dump file: C:\WINDOWS\MEMORY.DMP
This was probably caused by the following module: rt64.sys (rt640x64+0x281E4)
Bugcheck code: 0xD1 (0x3C, 0x2, 0x1, 0xFFFFF800236294E8)
Error: DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
Bug check description: This indicates that a kernel-mode driver attempted to access pageable memory at a process IRQL that was too high.
This bug check belongs to the crash dump test that you have performed with WhoCrashed or other software. It means that a crash dump file was properly written out.
A third party driver was identified as the probable root cause of this system error. It is suggested you look for an update for the following driver: rt64.sys .
Google query: rt64.sys DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL <

Anschließend habe ich mit Driver Easy nach veralteten Treibern gesucht. Gefunden wurde aber nur ein Update - für die Grafikkarte Intel UHD Graphics 630. CHKDSK hat auch keinen Fehler gefunden.

Übeltäter sind also die Treiberdateien "storport.sys" und "rt64.sys".

Hat jemand einen Tipp, was ich zur Vermeidung eines möglichen weiteren BSOD unternehmen könnte?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.287
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.294
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 08. Februar 2020 - 09:33

Ob das so stimmt, was "Who Crashed" da ausgegebenhjat. Müssten eigentlich zwei BSODs gewesen sein. Ungewöhnlich aber, dass beide Treiber auf die Adresse 0x3c zugreifen wollten.

Und noch seltsamer ist die Adresse 0xFFFFF800236294E8. Entweder gehört die dem storport.sys oder dem rt64.sys, aber nicht beiden gleichzeitig zur selben Zeit. Das kann so nicht stimmen.

Wäre nicht schlecht, mal die C:\WINDOWS\Minidump\020720-10281-01.dmp und C:\WINDOWS\MEMORY.DMP mal zu packen und hier anhängen. Dann könnte ich die mir mal im Debugger anschauen.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
Und ich sing
Bums Bums Corona brauch ich nicht Hopsassa
Bums Bums Corona brauch ich nicht Hopsassa
Bums Bums Corona Hopsassa und Hüpf.
In dem Sinne #StayHome
0

#3 _RONALD_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 08. Februar 2020 - 11:28

Moin,
welcher Virenscanner ist installiert und welche Verbesserung - Software ist installiert?
Ggf. hat ein Treiber eine falsche Speicheradresse wendet und eigentl.ist
rt64 an eine Netzwerkkarte gebunden

und schau einmal hier

https://docs.microso...t-less-or-equal

Gruß Ronald
0

#4 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 132
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 6

geschrieben 08. Februar 2020 - 12:39

Hallo,

ich danke euch für die Hinweise.

@DK2000: Die beiden dmp-Dateien habe ich gepackt und wollte sie hier anhängen, aber leider ist eine der Dateien wohl zu groß (Memory - 266 MB).

@Ronald: Mein Virenscanner ist von G Data (Bestandteil von G Data Internet Security). An "Verbesserungssoftware“ ist bei mir nur der CCleaner installiert. Der hat mir bei einer Analyse natürlich gleich vorgeschlagen, die beiden dmp-Dateien von der Platte zu putzen. Das habe ich aber erst einmal nicht zugelassen.

Der Link zu der Microsoft-Webseite ist natürlich grundsätzlich hilfreich. Leider ist aber mein Englisch nicht (mehr) so gut, dass ich damit klar komme.

Gruß stichling

Angehängte Datei(en)


Dieser Beitrag wurde von stichling bearbeitet: 08. Februar 2020 - 12:45

0

#5 _RONALD_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 08. Februar 2020 - 12:56

Virenscanner ist von G Data (Bestandteil von G Data Internet Security). An "Verbesserungssoftware“ ist bei mir nur der CCleaner installiert und genau da sind die Probleme. die greifen Tief ins System und Windows macht dann die Probleme.

Lösung:

1 deinstallieren G Data aber bitte richtig mit dem Hersteller -Tool
2 CCleaner hat ggf. die Daten zerstört die Windows braucht. Auch hier deinstallieren.

aktiviere nun Windows-Defender als Schutz im übrigen ist er für Windows 10 völlig ausreichend.
und die Verbesserungssoftware weglassen sie bringen nur schaden. Windows schaft von selber Ordnung im System.

Windows hat eigene Bordmittel nutze sie . z.B. Problembehandlung usw.

suche nach Updates und nutze die Systemwiederherstellung.

dann Berichte weiter!

Gruß Ronald

Dieser Beitrag wurde von RONALD bearbeitet: 08. Februar 2020 - 12:57

0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.287
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.294
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 08. Februar 2020 - 13:27

Die Minimum passt zu der Ausgabe von "Who Crashed". Da passt das mit der Adresse:

tcpip!TcpBeginTcbSend+0x2f8:
fffff800`236294e8 f0ff403c        lock inc dword ptr [rax+3Ch] ds:00000000`0000003c=??

Dadurch das rax=0 ist, zeigt der Zeigt der Zeiger auf die Adresse 0x3c, wo es aber nichts gibt.

Das hängt mit dem Netzwerk zusammen. Geht auf die rt640x64.sys zurück, welche zum LAN gehört (Realtek PCIe GBE).

Von der storport.sys ist in der Minidump nicht zu sehen, aber ausschließen kann ich die im Moment auch nicht. Da die besagte Adresse weder zur rt640x64.sys noch zu storport.sys gehört, sondern zur tcpip.sys, kann hier zufällig ein Zusammenhang bestehen.

Die Memory.dmp gepackt ist da wirklich so groß?
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
Und ich sing
Bums Bums Corona brauch ich nicht Hopsassa
Bums Bums Corona brauch ich nicht Hopsassa
Bums Bums Corona Hopsassa und Hüpf.
In dem Sinne #StayHome
0

#7 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 132
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 6

geschrieben 08. Februar 2020 - 13:54

Ja, die Memory.dmp hat original 1,52 GB und gepackt leider noch immer 266 MB.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0