WinFuture-Forum.de: 02/E-Plus LTE-Signal verstärken - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

02/E-Plus LTE-Signal verstärken


#1 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.164
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 670
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. November 2019 - 20:11

Es geht darum, dass im Innern des Hauses kein LTE-Signal ankommt. Die Netzabdeckung sollte laut offizieller Karte eigentlich locker ausreichen, tut es an der Stelle aber nicht. Draußen etwa 50 Meter weiter kommt ein sauberes Signal an, fast alle Balken. Deshalb die Überlegung, einen Signalverstärker zu installieren. Die Antenne könnte auf dem Dachboden oder draußen installiert werden. Was braucht man genau dafür, dass alle Handys im Haus LTE nutzen können? Hat da jemand Erfahrung und könnte eine preisgünstige Lösung empfehlen?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.164
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 670
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 25. November 2019 - 18:07

*push* :rolleyes:

Tipps werden immer noch gerne angenommen.
0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.919
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 759
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 25. November 2019 - 18:17

Abgesehen davon, dass O2/EPlus ein Schweizerkäse ist was Funkleistung angeht wäre der Ansatz hier genauso wie bei WLAN auch: Einen Repeater brauchts.

Ist natürlich auch die Frage in wiefern das ggf. sogar angemeldet werden muss.

Via Google habe ich da den Anbieter
https://www.fts-hennig.de/verstaerker-repeater/


ausfindig machen können. Der scheint sich zumindest genauer damit zu beschäftigen... :huh:
1

#4 Mitglied ist offline   Nero FX 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 19
  • Beigetreten: 15. Juli 07
  • Reputation: 0

geschrieben 20. Januar 2021 - 13:47

Hallo,

wenn es nur für dich sein soll:
Einen LTE WLAN Router mit externen Antennenanschluss besorgen, externes Antennenpaar (Antenne 1 zum Senden, Antenne 2 zum Empfangen) kaufen und anklemmen, Verbindungskabel so kurz wie möglich halten.

Dann SIM Karte mit LTE Zugang und passendem Tarif einlegen und schon kannst du per WLAN das LTE Netz nutzen.

Repeater im LTE Netz sind nicht vorgesehen und verändern die Netzstruktur. Daher nur mit Anmeldung und Freigabe durch Provider und Bundesnetzagentur nutzbar.

Alternative: Wenn ein ausreichend schneller Internetanschluss vorliegt gibt es sogenannte Mikrozelle, quasi LTE Access Points, Anbindung erfolgt über das Internet. Die muss du dir von einem Netzprovider (Vodafone, T-Mobile, O2) besorgen, die lassen sich das gut bezahlen.

Dieser Beitrag wurde von Nero FX bearbeitet: 20. Januar 2021 - 13:48

0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.164
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 670
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. Januar 2021 - 20:37

Ist ja interessant, dass sich nach so langer Zeit noch jemand auf das Thema meldet. Falls es jemanden interessiert, beschreibe ich im Folgenden, wie ich das Problem zumindest teilweise gelöst habe.

Also zur Ausgangslage noch die Ergänzung, dass es sich bei dem Ort um ein echtes Funkloch handelt (aus bestimmten Gründen bin ich mehrmals im Jahr für mehrere Tage da). Nicht einmal die Telekom hat da ein starkes Signal. Bei o2 habe ich einen günstigen Vertrag mit 10GB Datenvolumen, deshalb auch die ursprüngliche Fixierung auf o2.

Ich habe mir dann eine LTE-Aussenantenne geholt und einen WLAN-Router mit 4G/LTE. Die original Antennen an dem Router konnte man in dem Fall natürlich vergessen. Die wurden durch die Outdoor-Antenne ersetzt.

Das Ergebnis war aber zunächst ernüchternd. o2 kam immer noch nicht durch. Aber man bekam mit der neuen Hardware immerhin ein recht gutes LTE-Signal von der Telekom. Also habe ich mich auf eine Prepaid-Lösung mit der Telekom (Drittanbieter) eingelassen und man hatte ordentliches Internet auch im Haus.

Tja, so habe ich das Internet-Problem gelöst. Vielleicht hilft meine Lösung dem einen oder anderen ja auch. :)

Dieser Beitrag wurde von Doodle bearbeitet: 20. Januar 2021 - 20:56

2

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0