WinFuture-Forum.de: 1 Netzteil für 10 Festplatten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

1 Netzteil für 10 Festplatten


#1 Mitglied ist offline   n8shift 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 25
  • Beigetreten: 16. Mai 12
  • Reputation: 0

geschrieben 19. November 2019 - 00:56

Hallo, ich brauche etwas Nachhilfe in Elektronik.

Im Laufe der Zeit haben sich zehn „Western Digital WD Elements Desktop 6TB“ Festplatten
in meinem Regal angesammelt. Diese laufen problemlos in meinem Netzwerk.
Mich stört nur der Kabelsalat mit den 10 Steckernetzteilen.

Ich weiß, es gäbe die Möglichkeit zwei oder drei Festplatten-Mehrfachgehäuse zu kaufen und die Einzelgehäuse zu entsorgen. Das ist mir aber doch etwas zu teuer.

Gibt es eine „elegantere“ Lösung, z.B. mit einem großen Netzteil und zehn speziell in der Länge konfektionierte Kabel? Wie berechnet man die erforderliche Größe des Netzteils?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 601
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 76

geschrieben 19. November 2019 - 04:24

Gäbe es, aber das willst du sicherlich nicht hören, oder lesen! Weniger unnötiger Speicherplatz!
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#3 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.111
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 237

geschrieben 19. November 2019 - 06:46

Beitrag anzeigenZitat (n8shift: 19. November 2019 - 00:56)

Gibt es eine „elegantere“ Lösung, z.B. mit einem großen Netzteil und zehn speziell in der Länge konfektionierte Kabel?

Du nimmst ein leeres Computergehäuse eines Servers. Packst da alle Festplatten rein und baust noch das passende NT dazu.

Mal davon abgesehen, dass ich solch eine Anzahl Festplatten sowieso nur in ein Server packen würde. Das ergibt dann nämlich nur 1 NT Kabel für den Strom und ein LAN Kabel mit dem der ganze Spaß am Netzwerk hängt.

Beitrag anzeigenZitat (n8shift: 19. November 2019 - 00:56)

Wie berechnet man die erforderliche Größe des Netzteils?

In dem du die benötigte Leistung einer Festplatte mal die Anzahl Festplatten nimmst und das Ergebnis mal 2. Dann würde das Netzteil auf 50% laufen, hätte noch genug Spielraum und würde nicht zu warm/laut.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 19. November 2019 - 06:50

AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
1

#4 Mitglied ist online   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.436
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 341

geschrieben 19. November 2019 - 08:53

Beitrag anzeigenZitat (n8shift: 19. November 2019 - 00:56)

...
Im Laufe der Zeit haben sich zehn „Western Digital WD Elements Desktop 6TB“ Festplatten
in meinem Regal angesammelt. Diese laufen problemlos in meinem Netzwerk.
...

Soll keine Kritik sein, ist nur Neugierde: Wofür brauchst du 60 TB Speicherplatz?
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#5 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 396
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 112

geschrieben 19. November 2019 - 10:07

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 19. November 2019 - 08:53)

Soll keine Kritik sein, ist nur Neugierde: Wofür brauchst du 60 TB Speicherplatz?



Ich hätte da nichts gegen diesen Speicherplatz :D

@JollyRoger2408
Bei mir ist es der Videoschnitt, der die erste 6TB HDD (im Raid 1) vollgeballert hat.

Aber 60 TB ist schon eine Hausnummer! :)

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 19. November 2019 - 22:03

_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
0

#6 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 601
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 76

geschrieben 19. November 2019 - 11:39

@sarek, du sagtest wenigstens womit du den Speicherplatz "vollballertest" und ich bin gegenüber Cloudspeicher auch eher im Skeptikerlager, aber wie ich 60 TB jemals voll bekommen wollte, wüsste ich nicht. Eventuelf ginge das mit Videos, aber dass man jemals so Viele davon hat, die man nicht wegschmeißen will, glaube ich nicht.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#7 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.622
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 360

geschrieben 19. November 2019 - 13:03

Wenn ich Video in RAW aufnehme, dann ist 1 GB nach 15 Sekunden voll und das ist noch nichtmal FullHD, sondern nur 1856x790. Ich habe, wenn ich das über den Daumen zusammenrechne, auch so ca. 40 TB an Speicherplatz hier. Das reicht, aber wenn ich es drauf ankommen ließe, hätte ich keine große Mühe, die umgehend voll zu kriegen.

Problematisch fänd ich aber bei einem Netzteil, dass dann bei einem Defekt, gleichzeitig alle Festplatten lahmgelegt sind. Ansonsten mal die Ampere der Platten addieren, dass muß das Netzteil auf jeden Fall bringen.
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

#8 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 601
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 76

geschrieben 19. November 2019 - 14:04

Also ein Netzteil pro Platte und 3 GB für eine Minute, dann werden auch 60 TB schnell knapp und die Stromrechnung exorbitant!
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#9 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.622
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 360

geschrieben 19. November 2019 - 14:37

Na die Anzahl der Netzteile spielt keine Rolle. Wenn eine Platte 5 Watt zottelt, dann zotteln zehn Platten 50 Watt, egal ob aus einem großen Netzteil oder auf 10 kleine aufgeteilt. Vielleicht kriegt man mit dem großen NT auch noch einen etwas besseren Wirkungsgrad hin, dann wird das sogar etwas weniger.
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

#10 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 601
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 76

geschrieben 19. November 2019 - 14:58

Stimmt, aber eines wird nicht reichen und wie verschachtelt man das?
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#11 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.622
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 360

geschrieben 19. November 2019 - 15:32

Also ein Netzteil mit der angegebenen Spannung und den addierten Stromstärken und dann einfach parallel dran. Bißchen Luft nach oben bei der Stromstärke und das Netzteil muß die Spitzen aushalten, wenn alle Platten zugleich anlaufen. Obwohl, wenn man sich die Verteilung selber zusammenlötet, kann man sich ja Schalter zwischenbauen, um die nacheinander oder zumindest in Gruppen zuzuschalten, dass nicht alle mit einmal anlaufen. Das wären so die Rahmenbedingungen.

Was ich nicht weiß ist, wie sauber der Strom sein muß. Standardnetzteile ausm Baumarkt haben gerne mal nur so übern Daumen die aufgedruckte Spannung und die sind auch nicht immer ordentlich geglättet.
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

#12 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 601
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 76

geschrieben 19. November 2019 - 17:02

Ich kann Kupferrohre schweißen, sogar 10x0.8, aber beim Löten beschränkte ich mich auf den Umgang mit Alkohol.Für so viele Festplatten hat kein, mir bekanntes Netzteil, genügend Schnüre dabei.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#13 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.622
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 360

geschrieben 19. November 2019 - 19:43

Zwei Schnüre reichen doch. Plus und Minus, schwerer wird es im handelsüblichen Sortiment eins zu finden, dass genügend Strom liefert.
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0