WinFuture-Forum.de: grafikkarte für fotobearbeitung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

grafikkarte für fotobearbeitung


#1 Mitglied ist offline   callamon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 152
  • Beigetreten: 15. Juli 04
  • Reputation: 1

geschrieben 18. November 2019 - 10:38

Hallo,ich suche eine neue Grafikkarte, diese soll hauptsächlich i.S. Fotobearbeitung zum Einsatz kommen. Spiele sind nebensächlich. Aktuell ist eine betagte AMD Radeon R7 200 im Einsatz. Sehr angenehm daran war die passive Kühlung.
Für eine aktuelle Karte wäre es gut, wenn 4K, evtl. 5K unterstützt würden, mehrere Monitore und natürlich auch die Haltbarkeit wieder so gut wäre, die o.g. Karte stammt von 2012.
Hat da jemand den einen oder anderen Tipp für mich? vielen Dank im Voraus!!!

Dieser Beitrag wurde von callamon bearbeitet: 18. November 2019 - 10:40

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.441
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 344

geschrieben 18. November 2019 - 11:01

Bitte die GENAUEN Bezeichnungen der GESAMTEN verbauten Hardware.

Welche Software wirst du für die Fotobearbeitung einsetzten?
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
2

#3 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.078
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 214

geschrieben 18. November 2019 - 20:44

1. das ist 2. soll die Grafikkarte alle Berechnungen durchführen statt der CPU oder muss die Grafikkarte nur 4K/5K können?

Dass eine R7 der 200er Serie kein 4K kann und auch nicht mehrere Monitor kann, wäre mir nämlich neu. Ggf. brauchst Du dann HDMI Kabel, die das auch können.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 18. November 2019 - 20:44

0

#4 Mitglied ist offline   callamon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 152
  • Beigetreten: 15. Juli 04
  • Reputation: 1

geschrieben 19. November 2019 - 08:02


@DanielDuesentrieb
Sorry, ich habe nicht geschrieben, dass die aktuelle Karte kein 4k kann oder nicht mehrere Monitore. Und meines Wissens ist es bei jeder Fotosoftware unterschiedlich, welche Arbeiten sie auf die Grafikkarte auslagert. Zumeist findet sich auf der Website auch kein nützlicher Hinweis zu dem Thema.
@jollyjoker2408
Aktuell setzte ich ACDSee Ultimate Studio 2018 ein, weiterhin gelegentlich Gimp.Mainboard Gigabyte B250-hd3p, 16 GB, i7-7700, zwei Monitore.
Bisher kämen bspw. diese Karten in Betracht:AMD Radeon Pro WX 4100 - 4GB GDDR5
Nvidia GTX 1650 - 4GB GDDR5Nvidia GTX 1660 Ti - 6GB GDDR6
0

#5 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.441
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 344

geschrieben 19. November 2019 - 08:49

Leider fehlt die Info zu zwei wichtigen Komponenten:
Gehäuse: wie groß darf die GPU sein?
PSU: hat sie ausreichend Leistung für die neue GPU?
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#6 Mitglied ist offline   callamon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 152
  • Beigetreten: 15. Juli 04
  • Reputation: 1

geschrieben 21. November 2019 - 07:40

@jollyroger2408Das Netzteil ist ein 550 Watt be quiet! Dark Power Pro 11 Modular 80+ Platinum
Im Gehäuse ist oberhalb der Grafikarte ein RAID-Adpater verbaut, unterhalb der Karte ist alles frei. Hier ein Link, bzgl. der Abmessungen der Karte: https://www.testberi...dukt-datenblatt
Im Anhang noch ein Foto der derzeitigen "Bausitutation" im Gehäuse.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: IMG_20191121_070320.jpg

0

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.651
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 628

geschrieben 21. November 2019 - 10:10

Es heißt zwar oft, dass die Länge nicht zählt... aber bei Grafikkarten schon ;) soll ja noch passen. Also bitte noch: Wieviel Platz ist zwischen Rückwand und der ersten Baugruppe die nicht umgesetzt werden kann (HDD-Käfig, Front-Wand oder ähnliches)
0

#8 Mitglied ist offline   callamon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 152
  • Beigetreten: 15. Juli 04
  • Reputation: 1

geschrieben 22. November 2019 - 08:55

Moin!
Nur die Technik zähltEingefügtes Bild
Es sind 7,5 cm frei.

0

#9 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.651
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 628

geschrieben 22. November 2019 - 10:07

Das hast du vom Ende der Grafikkarte gemessen nehme ich an? Es geht darum wieviel Platz das Gehäuse bietet - also wie groß der Freiraum zwischen Gehäuserückwand und der ersten störenden nicht versetzbaren Komponente ist.
0

#10 Mitglied ist offline   callamon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 152
  • Beigetreten: 15. Juli 04
  • Reputation: 1

geschrieben 23. November 2019 - 07:27

Es sind 27 cm frei - die Zahl wird größer!Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0