WinFuture-Forum.de: IPhone SE Bild Dateien sind 3fach vorhanden und müllen Handy zu - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: iOS
Seite 1 von 1

IPhone SE Bild Dateien sind 3fach vorhanden und müllen Handy zu


#1 Mitglied ist offline   Marco1279 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 853
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 6

geschrieben 06. September 2019 - 07:58

Hi,

ich habe eine IPhone SE mit 32 GB Speicher. Ständig kommt die Meldung, dass der freie Speicher unter
100 MB liegt und ich mein Telefon aufräumen soll. Ich löschte dann Fotos und Videos und es war wieder
gut. Durchs Löschen ca. 1 GB freigeräumt, danach 10 Fotos gemacht (ohne HDR und ohne Bewegung)
und schon war der Speicher wieder voll. Wohl gemerkt, nachdem nur ein paar Bilder dazu kamen. Wenn
ich dann wusste, dass es in den Urlaub oder zu einem Ausflug geht, hatte ich schnell wieder Bilder und
Videos gelöscht, sie unter gelöschte Elemente stehen lassen und dann im Urlaub, diesen Ordner gelöscht,
damit der Speicher zumindest kurzzeitig zur Verfügung steht. Das nervt tierisch.

Was mir oft aufgefallen ist, wenn ich das Handy per USB an den Rechner hänge und auf den Speicher
zugreife, das ganz viele Uraltbilder und Videos mit einem neuen Änderungsdatum oben stehen. Das
passiert nicht immer, und die Bilder die es betrifft sind ebenfalls verschieden und aus unterschiedlichen
Monaten.

Ich suchte dann weiter und bin auf Folgendes gestossen:

Alle Dateien haben 3 Versionen. Einmal das normale Foto, dann eins mit "E" im Namen und eine Datei
mit Bildnamen und AEE Endung. Die Suche im Netz ergab, dass die AEE Dateien einzelne Status eines Bildes
speichern, damit man Veränderungen an Bildern auch wieder rückgängig machen kann. Nur hatte ich diese
Bilder nie bearbeitet. Es sind einfach nur ganz normale Fotos.

Kann ich nun die AEE und die Bilddatei mit dem "E" im Namen löschen? Ich kann ja immer weniger auf
dem Handy speichern. Wenn Updates anstehen, muss ich Stunden lang Bilder löschen und ganz schnell
das Update starten, weil sich das Handy sonst direkt selbst wieder zumüllt.

Vielleicht hat der eine oder andere, schonmal mit dem selben Problem zu kämpfen.

Danke

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: IPhone.jpg

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.797
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 702
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 06. April 2020 - 14:31

Die müssten unterschiedliche Größen aufweisen die JPGs mit scheinbar identischem Namen (was diese aber nicht haben).

AAE-Dateien sind Informationen über Bearbeitungen des Quellbildes, daher die zweite augenscheinliche JPG da das org. nicht verändert sondern als Kopie gespeichert wird.

Löschen von Bildern auf dem Handy selbst bringt übrigens nur bedingt was.

Sobald du nämlich mit der Cloud verbunden bist und den Foto-Stream nutzt werden die Bilder aus der iCloud wieder mit dem Handy synchronisiert.

Willst du löschen, so schaue erstmal über das Web-Portal was an unsinn in der Cloud selbst liegt und lade das dort herunter/lösche es dort.

hier kommst zu zum Web-Portal:
https://www.icloud.com

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 06. April 2020 - 14:33

0

#3 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 550
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 30
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. April 2020 - 16:53

Das beste was man machen kann ist ICloud deaktivieren und alles selbstständig am Computer verwalten, inklusive regelmäßigem Updaten.

Wenn du nur das Original willst dann würde ich die AAE sowie die zweite jpg mit dem E im Namen einfach löschen.
Ich ziehe mir immer alle Bilder und Videos regelmäßig auf den PC via USB-Kabel und lösche diese dann auf dem Iphone.

Als Cloud-Service finde ich OneDrive sehr viel einfacher zu bedienen als die I-Cloud. Erstgenanntes nutze ich zwar ab und an auch. Aber das einfachste ist immer noch ganz auf Cloud zu verzichten und alles selbst am PC zu machen.

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 06. April 2020 - 16:55

0

#4 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.157
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 226
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 06. April 2020 - 17:45

Zitat

Aber das einfachste ist immer noch ganz auf Cloud zu verzichten und alles selbst am PC zu machen.
Wer macht denn nicht täglich, vollautomatisch ein Backup seines iPhones in die iCloud? Kann ja nicht täglich das iPhone manuell sichern. Viel zu aufwändig und zu umständlich. Zumal die Apple Software am Windows Rechner sich anfühlt wie ein 5. Rad am Auto - das gehört da nicht hin.

Und wer es nicht täglich macht, muss damit leben, dass im Falle eines Falles Daten weg sind, weil das manuelle Backup x Tage alt ist.
0

#5 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 550
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 30
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 07. April 2020 - 08:14

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 06. April 2020 - 17:45)

Wer macht denn nicht täglich, vollautomatisch ein Backup seines iPhones in die iCloud? Kann ja nicht täglich das iPhone manuell sichern. Viel zu aufwändig und zu umständlich. Zumal die Apple Software am Windows Rechner sich anfühlt wie ein 5. Rad am Auto - das gehört da nicht hin.

Und wer es nicht täglich macht, muss damit leben, dass im Falle eines Falles Daten weg sind, weil das manuelle Backup x Tage alt ist.


Das mach ich maximal wöchentlich, eher noch seltener. Ausnahme wenn ich mal viele Fotos und Videos damit mache. Das schaue ich mir dann oft gleich am selben Abend am Rechner an. Und die Apple-Software wird dabei auch nicht angerührt. Ganz manuell im Explorer ist mir da am liebsten.

Die Software braucht man nur für das übertragen von Musik auf das Smartphone (leider und gezwungenermaßen).

Aufwändig ist das überhaupt nicht. Stecker rein, bestätigen, dass man dem PC traut und kurz ein paar Mausklicks.Gleichzeitig wird das Iphone geladen. Ich finde da diese Cloud-Services viel umständlicher. Muss man alles korrekt einstellen, dann passiert sowas dass die Daten plötzlich wieder auf dem Smartphone auftauchen. Dann ist es in nullkommanix voll (kostenlos nur 5GB, bei OneDrive habe ich glücklicherweise 15GB ohne zu zahlen) und man muss sowieso löschen oder Hand an legen, sich einloggen einrichten etc. Außer man zahlt monatlich dann hat man natürlich mehr. Aber ich finde es besser regelmäßig selbst seine Daten anzulegen und gleich richtig zu sortieren und in die entsprechenden Ordner legen, als dann irgendwann rießige Mengen an (unsoritierten) Fotos auf irgendeinem Online-Speicher zu haben und dann anfangen zu müssen das zu ordnen.

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 07. April 2020 - 08:25

1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0