WinFuture-Forum.de: 3 Mäuse defekt - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

3 Mäuse defekt


#1 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 12

geschrieben 04. Juli 2019 - 12:02

Habe 3 Rapoo Mäuse, 2 x 3710P und 1 x 3920P.

Plötzlich gehen alle 3 nicht mehr.
Batterien ok, blinken alle,
Anstecken der Dongles macht übliches Geräusch.
Geht aber nichts.
Habe keine Erklärung. Nur eine alte Logilink geht noch.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 162
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 13

geschrieben 04. Juli 2019 - 12:24

Wenn du die Mäuse ansteckst, werden sie dann unter "Geräte und Drucker" angezeigt ?
0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.657
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 630
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 04. Juli 2019 - 13:23

Hast du mal die Dongel ausgetauscht? Meist sind die "universel" und verwenden "die erste" Maus im Empfangsbereich. Also alle anderen Mäuse ausschalten, eine einschalten und testen (ggf. Test je Maus natürlich den Dongel auch herausnehmen/neu in den USB stecken)

Bei Lenovo, Microsoft und Fujitsu Funkzeuchs habe ich nämlich ehr das Problem, dass der Dongel hopps geht als dass die Eingabegeräte selbst das Problem sind.

Gerade geprüft:
Die Dongel bekommst du einzeln angeboten. Werden als "USB Receiver" geführt in Verbindung mit dem entsprechenden Maus-Model.

Beachte, dass das Maus-Model von dem Dongel unterstützt werden muss.
0

#4 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 12

geschrieben 04. Juli 2019 - 15:38

Unter Geräte werden die Mäuse angezeigt. Unter G und D auch. Ich habe noch eine Rapoo Funktastatur in Gebrauch.
Ich hatte auch die Vermutung, dass die Dongles defekt sind.
Zuerst ging die eine 3920 nicht mehr, dann die eine 3720, dann jetzt die 2. 3720.

Es ist nur sehr eigenartig, dass die Dongles kaputt gehen nach ein paar Jahren.
Auf der Seite von Rapoo steht ein Punkt Dongleaustausch bei Nachrichten,
der Vertriebler aus Zeven kannte sich damit nicht aus.

Er versucht aber ev. ein paar Ersatzdongles zu bekommen,
wobei die Geräte schon älter sind.
Schmeisse die Mäuse ungern weg !

Technisch gesehen wieder mal eine sehr eigenartige Sache, dass Dongles kaputt gehen aber erkannt werden. Minderwertige Chips ??
0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.657
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 630
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 04. Juli 2019 - 15:45

Beitrag anzeigenZitat (Gabriel EE: 04. Juli 2019 - 15:38)

dass Dongles kaputt gehen aber erkannt werden. Minderwertige Chips ??


ich denke mal der Chip wird hopps gehen... bei der kompakten Bauweise der Dongels wundert mich das nicht wirklich.
0

#6 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 12

geschrieben 04. Juli 2019 - 19:48

Wobei die 3920 maximal 1 Monat benutzt wurde, und nur auf Reserve lag.
Irgendwas stimmt da nicht.
Aber auch unter anderem BS gehen die auch nicht.
0

#7 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 12

geschrieben 11. Juli 2019 - 20:18

Es ist hier die Frage, ob die Billigfirma Rapoo tatsächlich Hardware baut und verbaut,
die automatisch nach ca. 2 Jahren kaputt geht !

Im Fall der Maus 3920 P sogar nur nach Lagerung !
Da diese kaum benutzt wurde !
Hatte jemand schon so was ??
Ich kann mir das jedenfalls nicht erklären, und es wäre ein Skandal !
Oder ich check irgendwas nicht !
0

#8 Mitglied ist offline   MTKalkhoff 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 130
  • Beigetreten: 15. Juli 08
  • Reputation: 21
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Gelsenkirchen

geschrieben 11. Juli 2019 - 20:33

kann es evtl. sein dass du einen USB Port mit erhöhter Ladung benutzt hast ? Ich hatte hier schon mal den Fall das ein Logitech Empfänger nach einiger Zeit "durchgebrannt" ist, weil es über den verwendeten USB Port zu viel Strom gezogen hatte. Der ganze Fall war eindeutig reproduzierbar...


Seitdem kommen die USB Dongles nur noch in den USB 2.0 oder höchstens in den USB 3.0 Gen 1 Port rein. Seitdem sind zumindest bei mir keine Komplikationen mehrt aufgetreten !
0

#9 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 12

geschrieben 11. Juli 2019 - 21:17

Beitrag anzeigenZitat (MTKalkhoff: 11. Juli 2019 - 20:33)

kann es evtl. sein dass du einen USB Port mit erhöhter Ladung benutzt hast ? Ich hatte hier schon mal den Fall das ein Logitech Empfänger nach einiger Zeit "durchgebrannt" ist, weil es über den verwendeten USB Port zu viel Strom gezogen hatte. Der ganze Fall war eindeutig reproduzierbar...


Seitdem kommen die USB Dongles nur noch in den USB 2.0 oder höchstens in den USB 3.0 Gen 1 Port rein. Seitdem sind zumindest bei mir keine Komplikationen mehrt aufgetreten !



Eigentlich nicht, da alles gute Qualität und auch sonst nichts anderes kaputt gegangen ist.
Eigentlich.....
Zudem spricht dagegen, dass die 3. Maus fast nie benutzt wurde, und auch defekt ist.
Habe deren Dongle mal an einem alten IDE PC angesteckt mit XP.
Da erscheint dann
bei der Hardwareerkennung ein Reiter mit 4 Handysymbolen in schwarz.
Also sehr eigenartig !
Es wird was erkannt mit HID, aber das Symbol stimmt schon nicht.

Und EMPs habe ich in meiner Bude nicht oder neuere Störfaktoren, die hier einen Funk behindern,
andere neue Mäuse gehen ja.
0

#10 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 12

geschrieben 14. Juli 2019 - 09:18

Komplex !

Die 3 nicht mehr funktionierenden Mäuse sind bekannt !
Nun hatte ich auf einem System die neueste Rapoo Software zum Pairen und so wie der Schrott heisst installiert.

Danach ging auf einmal die Funktastatur von Rapoo nicht mehr, eine flache, Metall und sehr leise.
Auch das sog. Pairing nicht.
Ich weiß auch nicht, was das soll ! Wie muss man da koppeln ??
Der andere Funkkram geht auch ohne Koppeln oder, andere Hersteller ??

Kann es gar sein, dass durch das Koppeln ev. Empfänger oder Sender zerstört werden ??

Fragen über Fragen ! Und Rapoo hat null Support !

Allerdings finde ich im Netz nichts Ähnliches, also wieder mal nur bei mir ??

Dieser Beitrag wurde von Gabriel EE bearbeitet: 14. Juli 2019 - 09:31

0

#11 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 162
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 13

geschrieben 14. Juli 2019 - 10:22

Haben die Tastatur und die Mäuse einen Reset-Knopf ?
0

#12 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 12

geschrieben 14. Juli 2019 - 10:27

Beitrag anzeigenZitat (Reteibeg: 14. Juli 2019 - 10:22)

Haben die Tastatur und die Mäuse einen Reset-Knopf ?



Nee. Aber dieses Koppeln und Pairing ist schon komisch genug !
Ich schätze, dass diese Teile sich von selbst zerstört haben !
Aber das jetzt die 40 € Tastatur nicht mehr geht, ist die Hölle !
Nur durch neue Software.
Irgendwas stimmt da nicht.
Selbst als ich ein 2. Windows nahm, geht die da auch nicht mehr !
Obwohl ich da nichts verändert habe !

Nun, ein Bekannter sagte mir, auch bei anderen Herstellern gibt es das Koppeln.
Aber normalerweise steckt man an und es geht

Dieser Beitrag wurde von Gabriel EE bearbeitet: 14. Juli 2019 - 10:36

0

#13 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 162
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 13

geschrieben 14. Juli 2019 - 10:45

Vielleicht Batterien raus, und ein paar Minuten warten.
0

#14 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 659
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 77
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:vorhanden

geschrieben 14. Juli 2019 - 11:51

Bluetooth tut sich nicht gerade durch hohe Sicherheit hervor, deshalb ist es sinnvoll, es nicht per Pugnplay koppeln zu können! Das System und die Maus müssen aber sowieso erst einander bekannt gemacht werden.
Ich hatte es auch schon öfter, dass die Maus weg war, dann half nur entfernen, Neustart, neu koppeln, bei der Tastatur half kurzes Ausschalten.
Aber, egal ob mit Schwanz oder mit Bluetooth, die halten nicht ewig, mir gingen in 5 Jahren auch schon 2 kaputt, aber es waren die Tasten, die nicht mehr wollten.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#15 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 12

geschrieben 14. Juli 2019 - 13:23

Ist eine normale Funkmaus Bluetooth ??
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0