WinFuture-Forum.de: Warum überhaupt Linux? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
  • 26 Seiten +
  • « Erste
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • Letzte »

Warum überhaupt Linux?

#91 Mitglied ist offline   greller 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 482
  • Beigetreten: 17. März 05
  • Reputation: 31
  • Wohnort:hamburg-rothenburgsort

geschrieben 16. Juni 2019 - 15:04

Echt trollig dieser Threads...lese ihn trotzdem gerne, hat irgendwas. Amüsiert mich. Und damit dieser Beitrag nicht als Spam zählt:ich hab n Dualboot Windows 10 und Debian. Und mag beide auf ihre Art :-)
je suis 1 Pimmel
0

Anzeige



#92 Mitglied ist offline   TO_Webmaster 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 3.196
  • Beigetreten: 27. März 02
  • Reputation: 63
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Juni 2019 - 15:07

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 16. Juni 2019 - 14:41)

Weil es schwieriger, ist es schwieriger Schad Cod auf einen Linux Rechner zu bringen


Linux ist Open Source, da ist es eher einfacher, Lücken zu finden und auszunutzen.

Allerdings kann natürlich auch jeder interessierte nach Lücken suchen und diese melden, so dass es in Summe vielleicht weniger Schwachstellen gibt.

Ich denke, Linux wird eher weniger angegriffen, weil es weniger verbreitet ist. Hätte es einen Marktanteil > 90%, dann würde wohl kaum jemand Schadsoftware für Windows schreiben. Es schreibt ja auch kaum noch jemand Viren für MS DOS.
The old reverend Henry Ward Beecher
called a hen the most elegant creature.
The hen pleased for that,
laid an egg in his hat.
And so did the hen reward Beecher.
0

#93 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.857
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 453
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Juni 2019 - 15:09

So ähnlich wie bei mir. Ich habe aber zwei Rechner, einen mit Win und einen mit Debian und die mögen sich auch Beide und kommen miteinander aus. Jeder macht was er soll und alles ist gut.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 16. Juni 2019 - 15:09

Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#94 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.614
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.410
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 16. Juni 2019 - 15:10

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 16. Juni 2019 - 13:35)

Du hast offenbar kein Linux und auch nicht vor es zu installieren und willst von mir wissen welches ich habe ?
Wie willst du denn wertvolle Tipps geben ?

Wenn Du Dir mal die Mühe machen würdest, alles ein wenig besser durchzulesen, dann würdest Du wissen, das expat kein Geheimnis daraus macht, dass er schon lange Linux Mint verwendet. Und Tipps dazu kann er durchaus geben.

Wie es aber bei Linux so üblich ist, muss man bei Tipps die Distribution und Version kennen, da diese sich zum Teil erheblich unterscheiden. Ein Tipp, der mit z.b. Fedora funktioniert, muss noch lange nicht mit Debian oder OpenSuse funktionieren. Genauso umgekehrt. Auch wichtig ist es zu wissen, welche Shell verwendet wird, da KDE Plasma, Gnome, Cinnamon oder xfce unterschiedlich funktionieren. Es würde nichts bringen, wenn ich Dir z.B. erklären würde, wie man manuell eine neue Verknüpfung in das Startmenü von KDE erstellst, wenn Du am Ende Gnome verwendest.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#95 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.857
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 453
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Juni 2019 - 15:23

Beitrag anzeigenZitat (TO_Webmaster: 16. Juni 2019 - 15:07)


Ich denke, Linux wird eher weniger angegriffen, weil es weniger verbreitet ist. Hätte es einen Marktanteil > 90%, dann würde wohl kaum jemand Schadsoftware für Windows schreiben. Es schreibt ja auch kaum noch jemand Viren für MS DOS.


Da kommt Mehreres zusammen. Alleine das Sicherheitskonzept, dass man im normalen Benutzerstatus nicht mit root-Rechten unterwegs ist, kenne ich von Linux gar nicht anders und bei Windows ist man erstmal der volle Admin, was viele nichtmal jetzt ändern, wo es recht einfach geht. Außerdem installiert der unbedarfte Linuxuser auch erstmal nur das, was die Repo hergibt. Da werden schonmal einige fahrlässige Gründe eingeschränkt.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#96 Mitglied ist offline   castello06 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 29. Oktober 17
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Juni 2019 - 15:28

Als "Lostreter" dieses Forums will ich mich mal wieder melden und zuerst mal danke für alle Beiträge, die mir teilweise hilfreich waren.
Nach Mint und Ubuntu bin ich jetzt bei ZORIN gelandet und über mich hier weiter. Was mir immer noch nicht gefällt, sind die komplizierten Installationen von Programmen, wie z.B. Avidemux, MP3gain, MP3cut oder ähnlich. Ist mir echt zu kompliziert. Außerden - die angebotenen Programme in den einzelnen Rubriken - was sagen die Namen aus? Wo finde ich nur kurze Erklärungen, das das überhaupt wird? Aber ich verzage nicht, habe ja noch Zeit.
0

#97 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.462
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 16. Juni 2019 - 15:33

Bei mir ist es Opensuse Tumbleweed und Windows 10.
Und Holger hat recht, das mit der Rechtevergabe ist bei linux besser gelöst.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#98 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.332
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 118
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Chonburi Pattaya
  • Interessen:Leben und Reisen

geschrieben 16. Juni 2019 - 15:48

Beitrag anzeigenZitat (castello06: 16. Juni 2019 - 15:28)

Was mir immer noch nicht gefällt, sind die komplizierten Installationen von Programmen, wie z.B. Avidemux, MP3gain, MP3cut oder ähnlich. Ist mir echt zu kompliziert.
Wenn man das beim Installieren entsprechend anklickt, wird das alles automatisch schon gleich mit installiert.Für mich ist wichtig, dass ich problemlos Wine, Virtualbox und Veracrypt installieren kann. Diese Bedingung hat das sehr hübsche Zorin bei mir nicht erfüllt.

1

#99 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: Verbannt
  • Beiträge: 1.221
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 13
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Juni 2019 - 16:28

Das mache ich über den Paket installiert 4 x klicken und das Programm ist drauf , den Opera hatte ich so auch installiert der ist hier nicht im Software Center,
aber über das Software Center konnte ich ihn dann auch wieder bequem deinstallieren statt unsinnige Linux Tipps aus dem Internet mit ellenlange Codes .

Das wird sicherlich in naher Zukunft noch einfacher wenn Windows erst mal weg vom Fenster ist,
(Linux ist das meinst verbreitet OS Welt Weit, es steckt in den meisten TVs in deinem TV Receiver in deinem Handy ),
sind halt noch zu wenig die Linux Desktop nutzen, wenn das
mehr werden, werden die wohl auch noch mehr Wert darauf legen .
Das sich so schnell im Linux nichts installieren kann ist aber wieder ein Sicherheits- Aspekt was Trojaner und Viren an geht , deswegen braucht auch das MS Windows Unmengen an Bergen an Updates und man bekommt es immer noch nicht hin mit der Sicherheit , eben halt ein veraltetes OS bis Windows 10 > es stammt eben alles irgendwie von MS Dos ab .

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 16. Juni 2019 - 16:44

1

#100 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.462
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 16. Juni 2019 - 17:44

4 mal klicken... und wo?
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#101 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 241
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 10
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Juni 2019 - 21:55

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 16. Juni 2019 - 16:28)

Das mache ich über den Paket installiert 4 x klicken und das Programm ist drauf , den Opera hatte ich so auch installiert der ist hier nicht im Software Center,
aber über das Software Center konnte ich ihn dann auch wieder bequem deinstallieren statt unsinnige Linux Tipps aus dem Internet mit ellenlange Codes .

Das wird sicherlich in naher Zukunft noch einfacher wenn Windows erst mal weg vom Fenster ist,
(Linux ist das meinst verbreitet OS Welt Weit, es steckt in den meisten TVs in deinem TV Receiver in deinem Handy ),
sind halt noch zu wenig die Linux Desktop nutzen, wenn das
mehr werden, werden die wohl auch noch mehr Wert darauf legen .
Das sich so schnell im Linux nichts installieren kann ist aber wieder ein Sicherheits- Aspekt was Trojaner und Viren an geht , deswegen braucht auch das MS Windows Unmengen an Bergen an Updates und man bekommt es immer noch nicht hin mit der Sicherheit , eben halt ein veraltetes OS bis Windows 10 > es stammt eben alles irgendwie von MS Dos ab .

Ist doch Unsinn. Klar sind auch Sicherheitslücken in Linux und die entsprechenden Updates werden bereitgestellt. Und auch unter Windows installiert sich nicht mal eben ein Programm.
Tanzt den Limbo.
0

#102 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: Verbannt
  • Beiträge: 1.221
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 13
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Juni 2019 - 23:51

Das Vista lief eigendlich ganz gut nur weil es keine Browser Updates dafür mehr gibt man Sperrt (bekommt von der FA MS eine Gegenleistung behaupte ich mal wenn man Sperrt " , soll ich Geld ausgeben ein Neues Windows kaufen eine Gut und ausreichende Grafikkarte auf dem Müll schmeißen weil es dafür keine Windows 10 Treiber gibt (was für ein Umweltfrevel Microsoft ist .

Unnötige Umweltbelastung die ich dann noch teuer mit bezahlen soll das Windows 10 da mache ich nicht mit ,
das Linux ist in diesem Sinne ein Umweltfreundliches OS die Updates sind klein verbrauchen wenig PC und Internet Ressourcen, ältere Hardware muss man nicht weg schmeißen !

App System Updates Windows 10 braucht unzälige Neu booteten was nervt ,
bei meiner Linux Version am WE auf 2 PC erfolgreich installiert es wurden Updates geladen nur 368 MB nur 1 x Neu booten,
das aber wenn an System Sachen Updates waren .

So eine Art wie CClaener verwende ich unter Linux auch Erfolgreich,
Linux müllt war nicht so schnell zu wie das MS Windows aber wenn man
viel installiert und deinstalliert hatte und nach der Neu Installation mit Updates danach vielleicht doch ganz nützlich ist?

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 17. Juni 2019 - 01:59

0

#103 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.332
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 118
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Chonburi Pattaya
  • Interessen:Leben und Reisen

geschrieben 17. Juni 2019 - 04:18

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 16. Juni 2019 - 23:51)

bei meiner Linux Version am WE auf 2 PC ......

Welche Version?
0

#104 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 241
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 10
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. Juni 2019 - 09:37

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 16. Juni 2019 - 23:51)

Das Vista lief eigendlich ganz gut nur weil es keine Browser Updates dafür mehr gibt man Sperrt (bekommt von der FA MS eine Gegenleistung behaupte ich mal wenn man Sperrt " , soll ich Geld ausgeben ein Neues Windows kaufen eine Gut und ausreichende Grafikkarte auf dem Müll schmeißen weil es dafür keine Windows 10 Treiber gibt (was für ein Umweltfrevel Microsoft ist .

Unnötige Umweltbelastung die ich dann noch teuer mit bezahlen soll das Windows 10 da mache ich nicht mit ,
das Linux ist in diesem Sinne ein Umweltfreundliches OS die Updates sind klein verbrauchen wenig PC und Internet Ressourcen, ältere Hardware muss man nicht weg schmeißen !

App System Updates Windows 10 braucht unzälige Neu booteten was nervt ,
bei meiner Linux Version am WE auf 2 PC erfolgreich installiert es wurden Updates geladen nur 368 MB nur 1 x Neu booten,
das aber wenn an System Sachen Updates waren .

So eine Art wie CClaener verwende ich unter Linux auch Erfolgreich,
Linux müllt war nicht so schnell zu wie das MS Windows aber wenn man
viel installiert und deinstalliert hatte und nach der Neu Installation mit Updates danach vielleicht doch ganz nützlich ist?

Linux mag zwar an sich ein ordentliches System sein, aber den ganzen Aufwand hinnehmen, nur damit es nicht Windows ist, welches seit Vista stets die gleichen Systemvoraussetzungen hat? Das grenzt schon an Fanatismus. Der Microsoft-Hass kennt keine Grenzen. Die Leute meckern, es gäbe keine Freiheit, gehen dann aber zu Apple, wo bestimmt wird, welche Programme laufen.
Und dann das scheiß Linux, wo schon die Installation Internet voraussetzt!

Dieser Beitrag wurde von Lord Laiken bearbeitet: 17. Juni 2019 - 09:38

Tanzt den Limbo.
1

#105 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.332
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 118
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Chonburi Pattaya
  • Interessen:Leben und Reisen

geschrieben 17. Juni 2019 - 09:56

Beitrag anzeigenZitat (Lord Laiken: 17. Juni 2019 - 09:37)

Linux mag zwar an sich ein ordentliches System sein, aber den ganzen Aufwand hinnehmen, nur damit es nicht Windows ist, welches seit Vista stets die gleichen Systemvoraussetzungen hat?
Aber sicher.

Beitrag anzeigenZitat (Lord Laiken: 17. Juni 2019 - 09:37)

Der Microsoft-Hass kennt keine Grenzen.
Man muss den Mist nicht hassen, um ihn abzulehnen und nach Alternativen zu suchen.

Beitrag anzeigenZitat (Lord Laiken: 17. Juni 2019 - 09:37)

Die Leute meckern, es gäbe keine Freiheit, gehen dann aber zu Apple, wo bestimmt wird, welche Programme laufen.Und dann das scheiß Linux, wo schon die Installation Internet voraussetzt!
Wie abwegig, Apple und Linux in einen Topf zu werfen. Linux braucht ebenso wenig wie windows beim Installieren eine Internetverbindung.
0

Thema verteilen:


  • 26 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Letzte »

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0